1. Derby der Rückrunde (1. Damen)

Am Sonntag ging es in die Godehard Halle zum Spiel gegen die HSG Göttingen- oder war es doch die Eisbahn?! Von der spiegelglatten Oberfläche ließen wir uns nicht beirren und legten ein nasses Handtuch neben die Bank, um etwas mehr Grip zu bekommen.

Dieses Mal wollten wir uns nicht von der bekannten Spielweise der Göttinger „überraschen“ lassen. Unsere Deckung stand gut, doch leider trafen wir vorne oft nur den Pfosten. Dadurch konnten wir uns in der Anfangsphase nicht deutlich absetzen. Nach der Auszeit in der 23. Minute gelang es uns doch einen Vorsprung von 4 Toren zu erspielen. Wir gingen mit einem Spielstand von 11:15 in die Halbzeit.

Damit war das Spiel aber noch nicht gewonnen und wir waren uns bewusst darüber, dass die Göttinger uns nicht kampflos die Punkte überlassen würden. Wir hatten jedoch auch nicht im Sinn einen Punkt in dieser Halle zu lassen. Getragen von der grandiosen Stimmung auf der Bank und dem Spielfeld standen wir weiterhin kompakt in der Deckung und brachten unsere Gegner immer wieder zum Stoppen ihres Angriffes. Leider verschenkten wir auch in der zweiten Halbzeit zu viele tolle Würfe an den Pfosten, wodurch es erst ab der 54. Minute gelang uns wieder deutlich abzusetzen und das Spiel für uns zu entscheiden: 26.31.

Der Topscorer dieses Spiels war unsere Tanja mit sage und schreibe 16(!) Toren!

Dieses Spiel hat wieder gezeigt wie viel man mit Teamgeist und Wille erreichen kann. Wir haben bis zum Ende gefightet und die Punkte mit nach Hause genommen. Eine grandiose Teamleistung!

Kommenden Samstag, um 17 Uhr, steigt schon das nächste Derby gegen Rosdorf in unserer Schuhwallhalle. Wir freuen uns über tatkräftige Unterstützung!

Eure 1. Damen