3. Herren – Nikolausberger SC 29:40 (11:22)

Zu unserem letzten Vorrundenspiel durften wir nochmal mit dem Tabellenführer die Klingen kreuzen.
Die Gäste wählten von Beginn an eine offensive Deckungsvariante, die uns vor erhebliche Probleme beim Spielaufbau stellte und Ballverluste durch technische Fehler und erfolglose Wurfversuche provozierte. Es gelang uns in der ersten Halbzeit durchweg nicht, unser Angriffsspiel zu ordnen.
Über 0:6, 4:9, 6:18 wurden wir bei einem 11 Tore-Rückstand von den Unparteiischen mit dem Halbzeitpfiff von quälenden 30 Minuten erlöst.
In den folgenden 30 Minuten gelang es uns dann doch noch ansatzweise, eine spielerische Linie zu finden und auch mit einfachen Mitteln – insbesondere über das Zusammenspiel mit dem Kreisläufer – Torchancen zu erarbeiten und zu nutzen.
So war der Abschluss der für uns und einige andere Mannschaften der letztjährigen Regionsliga aus vielerlei Hinsicht schwierigen Vorrunde noch ein recht versöhnlicher.
Wir sehen nun mit Freude den Begegnungen gegen „Unseresgleichen“ entgegen.
Es spielten: Philipp Koopmann und Maik Wilfer im Tor, Daniel Heine (4), Fabian Laabs (1) Sören Manz, Ollo Wode (7), Frank Brandt (11), Daniel Eickemeier (1), Till Maruschek (3), Oliver Strupeit (2)