3. Liga: Erfolgreiches Testspielwochenende der ersten Herren endet mit Verletzung

Drei Testspiele standen an diesem Wochenende für den NHC an. Am Freitag ging es gegen den im letzten Jahr noch Ligakonkurrenten Plesse-Hardenberg. Es dauerte ein wenig bis man ins Spiel fand, jedoch gelang es dem NHC in der zweiten Hälfte die Partie zu dominieren, sodass am Ende ein zwar nicht ganz so deutlicher aber dafür sicherer 28:20 Sieg zu Buche stand. Am Samstag hatte man dann den Oberliga-Aufsteiger Sportfreunde Söhre zu Gast. Ohne die Fehlenden Paul-Marten Seekamp, Kai Strupeit, Michael Dewald, Jannis Wilken und Frederik Stammer (die Freigabe lag noch nicht vor) hieß es die in den vorherigen Trainingseinheiten gelernten Konzepte umzusetzen. Und das gelang auch in diesem Spiel. Sowohl offensiv als auch defensiv spielte man auf einem sehr hohen Niveau. So gewannen die Northeimer das zweite Testspiel deutlich hoch mit 37:21. Am Sonntag gab es dann zum Abschluss des Testspielwochenendes noch einen hochkarätigen Gegner. Nach einem Fotoshooting der Mannschaft mit Spieker Fotografie Northeim in der Schuwallhalle ging es zum Zweitliga-Aufsteiger Eintracht Hildesheim in die Domstadt. Das Spiel gestaltete sich allerdings anders als erwartet. Northeim legte sehr stark los und kam schnell zu einer 4:1 Führung. Nach 10 Minuten dann eher eine ungünstige Situation den NHC. Paul-Marten Seekamp bekam nach einer unglücklichen Situation gegen Robin John die glatte Rote Karte gezeigt. Mit nun dezimierten Kader gab man sich trotzdem nicht auf. Durch eine sehr starke Leistung behauptete sich der NHC gegen den Zweitligisten und konnte zum Halbzeitpfiff sogar die Führung für sich beanspruchen. 16:17 hieß es nach 30 gespielten Minuten. Zu Beginn der zweiten Halbzeit zeigten die Domstädter dann warum sie eine Liga höher spielen. Durch mehrere Einzelaktionen von Savvas Savvas glichen die Hildesheimer erst aus und gingen dann in Führung. Doch gerade als es danach aussah deutlich zu werden fingen sich die Northeimer noch einmal und kamen mehrfach auch über schön heraus gespielte Aktionen zu Toren. Kurz vor Schluss dann noch eine Schrecksekunde für die Gäste. Linksaußen Christian Stöpler, der vorher einige wunderbare Aktionen hatte, knickt ohne Fremdeinwirkung um und muss vom Spielfeld getragen werden. Trotzdessen liess man sich in den letzten Spielminuten nicht unterkriegen. Den Schlusspunkt des Spiels setzte dann Sören Lange nach wunderschönem gegenstosspass von Lennart Gobrecht zum Endstand von 30:33 aus Sicht des NHC.
Nach 2 Siegen und einer knappen Niederlage gegen einen Zweitligisten kann man mit den Ergebnissen des Wochenendes durchaus zufrieden sein. Schmerzhaft ist nur die Verletzung von Christian Stöpler. Wir hoffen ALLE, dass die Verletzung nicht schwerwiegend ist und wünschen Christian Gute Besserung.

Foto: Spieker Fotografie