3. Liga Ost: Northeimer HC besiegt Coburg

HSC 2000 Coburg II am Ende sicher besiegt.
Mit einer über weite Teile zerfahrenen Party und vielen vergebenen Chancen besiegt der NHC den Tabellennachbarn Coburg am Ende verdient mit 28:21. Lange Zeit litt das Spiel unter nachlässig vergebenen Chancen auf beiden Seiten, was auch das Halbzeitergebnis vom 13:9 Toren zeigte. Tollen Anspielen an den Kreis von Max Berthold folgten unpräzise Würfe, die der reaktionsschnelle Coburger Torwart halten konnte. Nach dem 5:5 in der 13. Minute konnten Paul Hoppe und Max Berthold den ersten kleinen Vorsprung erarbeiten und bis zur Halbzeit auf 13:9 ausbauen. Coburg kam Mitte der zweiten Halbzeit beim 16:15 noch einmal auf ein Tor heran, doch nach dem Time-Out arbeitete der Angriff sorgfältiger und der NHC vergrößerte den Abstand auf sechs Tore (25:19). Nach der Disqualifikation von Coburgs Abwehrspieler Benedikt Kellner, der Jannes Meyer oft unsanft aus der Luft holte, konnten Berthold, Meyer und Lange den Vorsprung auf sieben Tore ausbauen. Nach diesem zweiten Heimsieg in Folge belegt der Northeimer HC den 10. Tabellenplatz und nun vier Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz. Nach einem spielfreien Wochenende spielt der NHC am 03.03. in Leutershausen. Am Sonntag den 11.03. folgt das nächste Heimspiel gegen HSV Bad Blankenburg in der Northeimer Schuhwallhalle.

Kader: Stammer, Gobrecht; Meyer 8, Jöhnk 1, Schlüter, Krebs, Lange 7/1, Seekamp, Hoppe 5, Haberecht, Wilken 2, von Hermanni 1, Strupeit, Berthold 4.

Foto: Sören Lange erzielt in dieser Aktion eines seiner 7/1 Tore – Spieker Fotografie

weitere Impressionen (Spieker Fotografie):