Corvi-Handballer beenden das Bundesfinale auf dem 6. Platz

Im Spiel um den 5. Platz beim Bundesfinale musste sich das Corvi schlussendlich im Nordderby gegen das Wolfgang-Borchard-Gymnasium aus Halstenbeek / Schleswig-Holstein mit 17:19 geschlagen gegeben. In einem knappen Spiel boten sich den Niedersachsen durchaus Chancen, das Spiel für sich zu entscheiden, jedoch waren die Akkus nach zwei harten Turniertagen einfach leer, so dass die Northeimer in der Abwehr die Youngsters vom HSV Hamburg, THW Kiel und SG Flensburg nicht mehr stoppen konnten.
Trotzdem: sechster von sechzehn ist aller Ehren wert und ein nicht alltäglicher Erfolg auf den die Spieler zu recht stolz sein dürfen und bestimmt auch sind, wenn die erste Enttäuschung verflogen ist.
Jetzt heißt es auftanken und morgen einen freien Tag in Berlin genießen, bevor das hervorragend organisierte Bundesfinale bei der Players‘ Night in der Max-Schmeling-Halle sein Ende findet. Am Samstag morgen geht es dann wieder in die Heimat.

 

Foto: Corvinianum Northeim/NHC