Handball Camp 2018

Zu den Bildern geht es HIER!

Volle Hütte in der Schuhwallhölle – Northeimer HC erneut Gastgeber für ein Handball-Camp!

Alle Jahre wieder gibt es in den Osterferien die Möglichkeit ein Handball-Camp in Northeim zu besuchen, dieses Jahr jedoch unter geänderten Vorzeichen: Nachdem der NHC lange mit der INTERSPORT Handballschule zusammengearbeitet hatte, entschied man sich das Camp in Eigenregie durchzuführen. Grund war keinesfalls Unzufriedenheit mit dem professionellen Anbieter aber die NHC Jugendübungsleiter um ihren Jugendkoordinator sahen die Zeit reif für neue Impulse.
Diese spiegelten sich vor allem in der Teilnehmerzahl und im Alter der Zielgruppe wieder: Es wurden „nur“ 45 Plätze für Kinder im Alter von 8 bis 12 Jahren (früher 6 bis 13) vergeben. Das Trainerteam versprach sich davon ein gezielteres und damit letztlich motivierendes und leistungssteigerndes Arbeiten in kleineren Gruppen. Außerdem war eine Übernachtung Teil des Programms. Weitere Änderungen an der Struktur der Übungseinheiten sowie der Verpflegung rundeten das neue Konzept ab.
Um es vorweg zu nehmen – Das „Handball-Camp 2018 powered by Stolberg-Bedachungen“ war ein voller Erfolg. Schon kurz nach dem Jahreswechsel waren die meisten Plätze vergeben, viele davon durch Mund-zu-Mund-Propaganda noch bevor die Werbeflyer im Umlauf waren. Die 24 Jungen und 21 Mädchen kamen von sechs verschiedenen Vereinen aus ganz Süd-Niedersachsen. In dieser Hinsicht hat sich nichts geändert, der NHC leistete mit diesem Camp wieder seinen Beitrag zur Jugendförderung in der Handballregion.
Am ersten Trainingstag absolvierten die Kinder zwei schweißtreibende Koordinations- und Technikeinheiten mit den NHC-Jugendtrainern Marie Barnkothe, Duaa Mugames und Merle Riek, die seit langem sehr erfolgreich Jugendmannschaften coachen und selbst in der Oberliga und Landesliga aktiv sind, sowie Regionsauswahl-Trainerin Natti Franke und B-Lizenzinhaber Ollo Wode gaben den engagierten Kids geduldig viele nützliche Tipps.
Für die drei Einheiten am zweiten Tag gesellten sich mit Sören Lange und Frederik Stammer zwei absolute Leistungsträger der NHC Drittliga-Mannschaft zum Trainerteam. Lange, der auch die Northeimer E-Jugend trainiert, kümmerte sich dabei primär um den Bereich „1gegen1-Tore erzielen“, während „der Däne“ – er leitet seit Saisonbeginn den NHC Jugendtorhüter-Stützpunkt – allen 45 Kids die Basics des Torwartspiels vermittelte. Die Hinrunde des Camp-Pokals rundete diesen anspruchsvollen Trainingstag ab. Anschließend übernahm der NHC-Jugendausschuss das Abendprogramm, was leider etwas ins Wasser fiel. Das tat der Stimmung aber keinen Abbruch, wie auch der Spielmacher der 1. Herren Tim Gerstmann feststellen konnte, als er nach dem Reha-Training spontan auf ein Stück leckere Pizza vorbei kam und von den Teilnehmern gleich bis spät am Abend vereinnahmt wurde.
Nach der Übernachtung in der Sporthalle mit anschließendem Frühstück kam es zum Höhepunkt des Camps. Pünktlich zur ersten Trainingseinheit um 09.30 Uhr standen Julius Kühn und Timm Schneider von der MT Melsungen in der Sporthalle und unterstützten die Camp-Trainer professionell. Hans-Jürgen Kahle vom Camp-Sponsor Stolberg Bedachungen hatte den Kontakt hergestellt. In den folgenden eineinhalb Stunden ließ es sich „Hansi“ nicht nehmen, ebenfalls am Camp teilzunehmen, indem er sehr zur Freude aller sein Torwarttrikot, welches er eigentlich vor sechs Jahren endgültig an den Nagel gehängt hatte, noch einmal überstreifte. Die Nachwuchstalente brachten ihn mächtig in Schweiß und gaben ihm oft das Nachsehen. Aber Kahles Einsatz war aller Ehren wert. Nach den Trainingseinheiten zeigten sich Nationalspieler Julius Kühn und Timm Schneider als Stars zum Anfassen. Geduldig schrieben sie Autogramme, posierten für Fotos und beantworteten die Fragen der „Stars von morgen“. Das war Werbung für den Handballsport – Danke, Timm Schneider und Julius Kühn!
Zum Abschluss des Tages kam es zur mit Spannung erwarteten Rückrunde des Camp-Pokals. Der ansehnlichen Zuschauerpräsenz zeigten sich spannende Spiele auf einem tollen Niveau! Am Ende waren sich alle einig: Das „Handball-Camp 2018“ war ein echter Schritt nach vorn und wirklich klasse! Nach der Verabschiedung mit einem Erinnerungsfoto dankte Jugendkoordinator Ollo Wode den Kindern und Trainern für den tollen Einsatz und bekam ebenfalls ein großes Dankeschön – nämlich den Auftrag, die Planungen für das „Handball-Camp 2019 (hoffentlich wieder) powered by Stolberg Bedachungen“ anzugehen!
Das Team vom Handball-Camp 2018 bedankt sich beim NHC, der Firma Stolberg Bedachungen, der MT Melsungen sowie der Sozial-und Sportstiftung des Landkreis Northeim für die vielfältige Unterstützung.

Tag 2

Zweiter Tag – und schon die ersten Autogramme.
Mit Vollgas ging es am zweiten Tag weiter. Nach einer Koordinationseinheit wurde fleißig das 1:1 und das Torwartspiel geübt und verbessert. Tipps und Tricks gab es dabei von Sören Lange und Frederik Stammer aus der Drittligamannschaft des NHC. Abschließend gab es das erste Turnier. Toll, was sich da an tollen Aktionen bot!
Morgen früh kommen dann die Bundesligaprofis der MT MELSUNGEN vorbei. Wir sind gespannt und berichten live 😁

Tag 1

Deppdeppdepp, Johny Deppdeppdepp..
…so begann heute das Handball-Camp 2018. 45 topmotivierte Jungen und Mädchen aus ganz Süd-Niedersachsen konnten es kaum erwarten, im Camp ihre Handball-Skills zu erproben und zu verbessern. Ob Wurfwettkampf bei Duaa und Marie, Technikschulung bei Natti und Merle oder kleinen Spielformen bei Henrike und Ollo – alle sind energiegeladen am Ball. Und in den Pausen sorgt Anke mit ihrem Team für die richtige Sportlernahrung. Alle brennen darauf das Gelernte am Mittwoch mit Timm Schneider und Nationalspieler Julius Kühn von der MT Melsungen auszuprobieren.
Fortsetzung folgt.