Knappe Heimniederlage für den NHC

In einer engen und spannenden Partie musste sich der NHC der HSG Hanau mit 27:29 (14:17) geschlagen geben. Dabei gehörte zunächst die Anfangsphase den Gastgebern. Aus einer guten Defensive konnte man sich schnell auf 2:0 absetzen. Nach und nach gelang es jedoch den Hanauern besser in die Begegnung zu finden. Immer wieder konnte Hanau einfache Tore aus dem Positionsangriff erzielen. Der NHC vergab in dieser Phase zu viele Torgelegenheiten. Bis zur Halbzeitpause konnte sich Hanau auf 14:17 absetzen. Den besseren Start in die zweite Halbzeit erwischte allerdings die Heimmannschaft. So konnte der NHC auf 16:17 verkürzen. Die Gäste ließen jedoch nicht nach und konnten sich wieder auf 18:22 absetzen. Es blieb die erwartet enge Partie, in der sich die Northeimer immer wieder heran kämpfen konnten. Am Ende hatten die Gäste das nötige Glück auf ihrer Seite und konnten die zwei Punkte mit auf die Heimreise nehmen. Dieses Spiel sollte dem gesamtem Team aber Mut machen für die kommenden Aufgaben, da nur Kleinigkeiten für ein erfolgreicheres Abschließen fehlten. Nun gilt es sich bestmöglich auf das Auswärtsspiel in Bad Neustadt vorzubereiten. Dort trifft der NHC am kommenden Samstag ab 19:30 Uhr auf den HSC Bad Neustadt. Der Fanbus startet an der Schuhwallhalle um 13:45 Uhr.

NHC: Ullrich, Gobrecht, Wenderoth; Schlüter, Iliopoulos 5, Lange 5/1, Seekamp, 1, Springer, Hempel, Wilken, Gerstmann 2 (Foto), Stöpler 5/3, Wodarz 9.

Foto: Spieker Fotografie