„Kurze Rede, langer Sinn: Wir haben echt gut gespielt“

Mit einem deutlichen 34:20 (19:11) nahmen wir am vergangenen Samstag zwei Punkte von der HSG Schaumburg-Nord mit. Der gegnerische Aufsteiger aus der Nähe von Hannover kämpft noch gegen den Abstieg. Folglich war allen klar, dass uns ein hart umkämpftes Spiel erwarten könnte. „Die ersten 15 Minuten richtig Vollgas geben und klar machen, wer die zwei Punkte mitnimmt!“ lautete daher die Devise unseres Trainers in der Spielbesprechung.

Diese Ansage setzten wir dann gut in die Tat um und nahmen dem Gegner schnell den Wind aus den Segeln. Über 7:3 (10. Min) und 14:7 (19. Min) konnten wir uns Schritt und Schritt absetzen. Ob über eine sicher gespielte 1. und 2. Welle, schöne Anspiele an den Kreis oder durch Abräumen über Außen gelang uns an diesem Tag nach vorne fast alles und jede Spielerin hatte ihre guten Szenen. Unsere Abwehr musste sich in der ersten Viertelstunde noch etwas finden, funktionierte aber im Verlauf des Spiels immer besser. Am Ende standen zufriedenstellende 20 Gegentore zu Buche. Gleichzeitig konnten wir mit Insa Pinkenburg die derzeitige Torschützenkönigin der Liga (unsere Tanja steht übrigens auf Platz 2 ) bei fünf Toren halten, auch weil Duaa zwei ihrer Siebenmeter entschärfte.

So konnten wir das Wochenende mit einem nicht allzu häufig verteilten Lob unseres Trainers beenden: „Wir haben echt gut gespielt“. Als kleines Schmankerl verbringen wir die Osterpause auf dem zweiten Tabellenplatz. Allerdings hat der HSC ein Spiel weniger als wir. Nach den Feiertagen ist der Fight um die Vizemeisterschaft dann wieder in vollem Gange: Unser nächstes Spiel findet am 15.04. um 14:00 Uhr vor besonderer Kulisse in der SPARKASSEN-ARENA GÖTTINGEN statt. Macht mit uns die Halle voll und feuert uns im Kampf um die nächsten zwei Punkte an! Gegner ist der MTV Tostedt.

Eure 1. Damen

Für den NHC spielten:
Mugames, Post – Weitemeier 3, Barnkothe M. 9, Barnkothe S. 2, Barnkothe A. 1, Thielebeule 1, Bäcker 6, Lösky 1, Gloth 3, Lucenko 1, Junghans 4, Strupeit 3, Ziegler.