Männlich D weiter ungeschlagen (22:29 in Göttingen)

Unser letztes Saisonspiel in diesem Jahr bestritten wir am Sonntag in Göttingen beim ASC Göttingen. Vor dem Spiel hatte unser Gegner nur eine Niederlage (gegen die ungeschlagenen Ruhmetaler) hinnehmen müssen. So war es gut, dass, außer dem krankheitsbedingten Ausfall von Björn, alle Spieler auflaufen konnten. Die erste Halbzeit verlief zäh. Zwar konnten wir uns bis auf 8:4 nach 8 Minuten absetzen, doch der Gegner ließ sich nicht abschütteln. Immer wieder gelang es vor allem den starken Willem Baumbach vom ASC (16 Tore!) Lücken in unerer Abwehr zu finden. Der ASC erwies sich als zäher und unangenehmer Gegner, was auch an unserer Spielweise lag. Zur Halbzeit war folglich nur eine zwei Tore Führung zu verbuchen (11:9).
Für die zweite Halbzeit haben wir uns mehr vorgenommen. Irgenwie musste es uns doch gelingen einen ordentlichen Zugriff auf das Spiel zu bekommen. Doch es wurde nicht wirklich besser. Zwar konnten wir uns langsam aber sicher absetzen, doch kam die Mannschaft nicht an die Leistungen heran, die sie in der Lage ist zu zeigen. Am Ende sah das Ergebnis dann deutlich aus (22:29). Die Jungs können es jedoch besser. Auch wenn es nicht schön anzusehen war, zählt schlussendlich das Ergebnis. Wie es aussieht wird es wohl auf ein Finale am 28.01. gegen Ruhmetal hinaus laufen. Bis dahin stehen noch zwei Spiele gegen Worbis und Weende an. Dort müssen wir zu unserem Spiel zurück finden und unsere Sicherheit und Einsatzfreude neu erwecken.
Für den NHC spielten: Carlo (Tor), Adam 1, Oskar, julian, Lennart 3, Moritz, Sören 2, Basti 8, Krister 5, Theo 5, Jannik, Leon 5.
Nach dem Spiel ging es dann in das Bowlingcenter in Göttingen zur Weihnachtsfeier. Dort wurde auf drei Bahnen eine ruhige Kugel geschoben und die Treffsicherheit mal auf eine andere Art und Weise auf die Probe gestellt. Mit viel Spaß und kreativen Ideen wurden einige Pins umgeworfen. Und wenn der Trainer auch mal 6 Nieten nacheinander wirft, wurde natürlich auch etwas gefeixt…

Fotos: NHC