Mit Torfeuerwerk in die Rückrunde (1. Damen)

Am vergangenen Sonntag besiegten wir zum Start der Rückserie die HSG Hannover-Badenstedt II mit 39:33.

Nach einem nervösen ersten Viertel stand es 8:11 für die Gäste. Insbesondere Hannovers Nathalie Pagel bereitete uns Schwierigkeiten und kam bis zum Ende des Spiels zu zwölf Torerfolgen. Bis zur Pause konnten wir unser Spiel aber verbessern und gingen mit einem hauchdünnen 18:17 Vorsprung in die Halbzeitbesprechung.

In der zweiten Halbzeit setzen wir unsere gute Leistung fortund entzündeten gar ein echtes Torfeuerwerk. Über 26:22 in der 38. Minute konnten wir bis auf 33:25 in der 50. Minute davonziehen. In einem schnellen Spiel spielten wir gute Angriffe aus und fanden immer wieder das erfolgreiche Anspiel zu Anna an den Kreis oder über unsere Außen Tini und Marie, die ein starkes Spiel ablieferten. In den letzten Minuten ging uns dann etwas die Puste aus und wir ließen den Gegner nochmal auf drei Tore herankommen. Letztlich konnten wir aber das Spiel mit einem Endstand von 39:33 beenden und damit einen erfolgreichen Start in die Rückserie vermelden.

Den Schwung aus dem Spiel wollen wir direkt mit ins Nächste nehmen. Dann heißt es „Derbytime“ und wir gastieren bei der HSG Göttingen. Der Gegner liegt nicht nur geografisch in nächster Nähe, sondern steht auch in der Tabelle nur drei Punkte hinter uns. Die besten Voraussetzungen also für ein heißes Derby! Anpfiff ist am Sonntag, 28.01., um 16:00 Uhr. Wir freuen uns auf eure Unterstützung!

Eure 1. Damen

Für den NHC spielten:
Mugames, Post (ab 38.) – Weitemeier 7/5, M. Barnkothe 10, S. Barnkothe, A. Barnkothe, Thielebeule, Bäcker 6, Lösky, Gloth 1, Lucenko 5, Junghans 8, A. Strupeit 2.