Schuhwallhölle verschlingt Spitzenreiter! (2. Herren)

Northeimer HC II besiegt Spitzenreiter MTV Groß Lafferde mit 23:21!
Am Samstagnachmittag luden wir den Tabellenführer zu uns in die Schuhwallhölle. Während sich die anderen Teams der Landesliga Braunschweig bereits in den Osterferien befanden, durften wir ein absolutes Topteam bei uns begrüßen. Trotz der herben Hinspiel Niederlage (41:23) gingen wir voller Zuversicht ins Spiel. Schließlich ist unsere heimische Schuhwallhölle Liga weit gefürchtet, was sich dieses mal wieder bewähren sollte.
Aber der Reihe nach: Nachdem wir in der zweiten Minute durch Schmidti mit 1:0 in Führung gingen, und wir eigentlich das Spiel hier abpfeiffen wollten, kam, wie es kommen musste. Die Sportfreunde aus Groß Lafferde glichen aus. Darauf entwickelte sich ein wildes hin und her, wo sich keine Mannschaft wirklich absetzen konnte. Zur Pause stand es folgerichtig 11:10 für uns. Die zweite Halbzeit begann gleich mit dem Ausgleich für den Spitzenreiter. Doch das war das letzte Mal, dass unsere Gäste überhaupt in der Nähe eines Punktgewinn waren. Wir konnten ab diesem Zeitpunkt uns Stück für Stück zur Sensation werfen. Nach 49 Minuten stand auf der Anzeigetafel ein 20:14 für uns. Die zahlreichen Fans auf der Tribüne mussten sich wohl mehrfach die Augenreiben bei diesem Spielstand. Groß Lafferde versuchten in den letzten 10 Minuten nochmal alles in die Waagschale, doch die Routine und Erfahrung des Northeimer Mittelblocks, der mal wieder seinem Namen gerecht wurde, blieb in dieser Phase ruhig und ließen nicht mehr viel zu. So spielten wir den Stiefel bis zum Ende runter und konnten einen verdienten Sieg einfahren.
Glücklich über den Sieg und des Comebacks unseres Youngsterns Jannik, sowie unseres Keepers Philipp, mussten wir leider die Verletzung von Karsten hinnehmen. An dieser Stelle wünschen wir gute Besserung und eine schnelle Genesung!
Durch die 2 Punkte konnten wir unsere Tabellensituation merklich verbessern. Wir stehen nun als graue Maus der Liga mit 19:19 Punkte auf Platz 6 und haben auf Tabellenplatz 13 nun 6 Punkte Vorsprung. Bei noch 7 ausstehenden Spielen, davon ein Nachholspiel gegen eine weitere Spitzenmannschaft, sollten die ein oder anderen Punkte noch auf unsere Haben-Seite wandern.
Für den NHC spielten: Koopmann, Wode – Lechte, Kühn,J (5/1), Bode, Wittwer (1), Osteroth, Schmidt (8/3), Kühn,K (8), Kühn,A (1), Hertmann, Müller