Sieg in Weende (mE)

Am 31.03.2019 bestritt unsere männliche E1 ein weiteres Auswärtsspiel. Dieses Mal durch Krankheit deutlich dezimiert mit nur 8 Spielern. Doch unseren Gegnern, der Tupo Weende III ging es ganz ähnlich. Hier waren nur 7 Spieler da.

Schon die dreiviertel Stunde vor dem Spiel war von Chaos geprägt wegen zunächst fehlender Trikots. Während diese durch starken Einsatz von Anke organisiert wurden, machten sich unsere Jungs warm. Leider war es nicht zu vermeiden, dass sie von dem Chaos mitbekamen und so waren sie zu Beginn des Spiels etwas hektisch und es geschahen einige Fehler, die sonst eher nicht passieren. Dennoch konnten die Zuschauer in der ersten Hälfte ein ausgeglichenes Spiel beobachten, in der sich keine Mannschaft absetzen konnte. Mit einem 10:9 für unsere Jungs ging es in die Kabine. Dort wurden einige Fehler angesprochen, die in der zweiten Hälfte größtenteils vermieden wurden.

In die zweite Hälfte kamen beide Teams nun schwieriger. Wobei wir nur von Glück sprechen können, dass sich Weende hier nicht abgesetzt hat, denn mehrfach kamen einige Spieler der Tuspo frei zum Wurf, verfehlten aber das Tor. Nach einer Auszeit verlief unser Abwehrspiel besser und wir kamen vorne zu deutlicheren und besseren Torchancen. Und auch wenn einige ärgerliche Pfostentreffer mit dabei waren, schafften es unsere Jungs es nun, sich etwas abzusetzen, sodass wir das Spiel am Ende relativ deutlich mit 17:12 für uns entscheiden konnten.

Für uns Trainer war es ein stimmenbandbelastendes Spiel, aber es war trotzdem schön, unseren Jungs beim Spielen zuzuschauen.

Foto: NHC