Souveräner Sieg (1. Damen)

Am vergangenen Samstag konnten wir einen souveränen Sieg gegen den Aufsteiger HSG Fuhlen-Hessisch Oldendorf einfahren und zwei Punkte mit nach Northeim bringen.
Zuvor hatte unser Trainer uns taktisch auf die wurfstarke Lisa Huch eingestellt, sodass es eine der großen Aufgaben war ihr keinen Spielfluss zu gewähren und kompakt in der Abwehr zu stehen.
Die erste Viertelstunde des Spiels war stark geprägt von technischen Fehlern unsererseits und nicht ausreichend genutzten Torchancen. Dadurch setzten wir uns nicht deutlich genug ab und ließen den Mädels der HSG das ein oder andere Mal die Chance zum Ausgleich. Unsere Abwehr jedoch stand sehr stabil und Franzi bildete zusätzlich einen guten Rückhalt im Tor. Daraufhin kam auch unser Angriffsspiel so langsam ins Rollen und auch die gegnerische Auszeit stoppte uns nicht. Die phasenweise Manndeckung von Tanja brachte unser Angriffsspiel zwischenzeitlich zum Stolpern, gefährdete uns jedoch nicht, denn Aline erkannte nun auch Lücken für sich sowie für unsere Kreisläuferin Anna. Zwei Sekunden vor Schluss machte Aline die 10:14-Führung perfekt.
Nach der Pause ließen wir nicht nach und konnten durch gute Abschlüsse von unseren Außenspielerinnen Denise und Marie eine 7-Tore-Führung ausbauen (13:20). Ab der 40. Spielminute jedoch regnete es zahlreiche 2-Minutenstrafen und Strafwürfe auf beiden Seiten. Ein Spielfluss war somit leider nicht mehr richtig vorhanden, wir konnten jedoch besser unser Tempospiel nach vorne spielen und schnelle Tore machen. Außerdem hatte unsere Kreisläuferin Anna nun größere Räume, wurde durch gute Pässe in Szene gesetzt und erzielte Tore vom Kreis oder holte Siebenmeter raus, die Tanja, so gut wie alle, unterbringen konnte. Schließlich konnten wir unseren zweiten Sieg in dieser Saison mit einem 22:31 Auswärtssieg feiern. Auch wenn die kräfteraubende 3-2-1-Deckung, die wir das gesamte Spiel durchgezogen haben, zuletzt noch einige Fehler in der Deckung zuließ, so können wir trotzdem von einer guten und vor allem konstanten Deckungsarbeit im Verband sprechen. Diese starke Mannschaftsleistung in der Defensive gab in der Offensive allen Feldspielerinnen das Selbstvertrauen sich in die Torschützenliste einzutragen! Auf diese Leistung werden wir in der kommenden Woche aufbauen, um im nächsten Heimspiel am 23.09. um 17 Uhr gegen den bisher stark aufspielenden Hannoverschen SC zu punkten. Die Spiele gegen den HSC sind meist hart umkämpft und sehr spannend, aber fair. Wir haben die Mädels vom HSC gern in unserer Halle, aber natürlich am liebsten, wenn sie zwei Punkte in der Schuhwallhalle lassen! Also kommt vorbei und unterstützt uns dabei! Wir freuen uns auf zahlreiche Unterstützung von der Tribüne!
Eure 1. Damen