Ungefährdeter Sieg (1. Damen)

Einen klaren Heimsieg konnten wir am vergangenen Sonntag gegen den Vfl Wolfsburg einfahren. Nach einem kurzen Beschnuppern in den ersten fünf Minuten konnten wir zunächst auf eine 7:3-Führung zurückgreifen, bis unsere Gäste die erste Auszeit nahmen. Unsere Deckung stabilisierte sich von Minute zu Minute und im Angriffsspiel konnten wir oftmals unsere Kreisläuferin Anna gut in Szene setzen. Gut ausgespielte Angriffe mit Torerfolgen und ein starker Deckungsverband mit einer super Franzi im Tor als Rückhalt gaben wenig Raum und Idee für die Damen aus Wolfsburg, sodass wir sie zu Fehlern bringen konnten und mit einem Halbzeitstand von 14:4 ziemlich zufrieden sein konnten. Die zweite Halbzeit sollte aber nicht auf die leichte Schulter genommen werden, denn das Spiel war gerade mal 30 Minuten jung. Dennoch stolperten beide Mannschaften nicht gerade glanzvoll in die zweite Hälfte. Nach einer Torflaute von fünf Minuten trafen wir dann auch endlich das erste Mal wieder. Unser Spiel gestaltete sich etwas verändert, da wir in der Aufstellung rotierten und nicht jeder auf der gewohnten Position mit eingespielten Mitspielerinnen stand. Der ein oder andere Abstimmungsfehler führte zu Ballverlusten, die aber Franzi zum größten Teil stark parieren konnte! Trotz dessen konnte die Abwehr weiterhin gut dagegenhalten, sich Bälle erarbeiten und diese in einfach Tore verwandeln.
Auch wenn kleine Hochs und Tiefs erkennbar waren, war dieses Spiel eine gute Chance für Veränderungen in der Besetzung mit Wettkampfcharakter und ein hilfreiches Spiel, um aus unserem kleinen Tief wieder herauszukommen. Im nächsten Spiel müssen wir auswärts beim TSV Hannover-Badenstedt ran, gegen die wir schon im letzten Pokalspiel spielten und eine gute Gegenwehr, trotz stark dezimiertem Kader, zeigten.

Eure 1. Damen

Foto: NHC