5 gewinnt!

Wie so häufig, wenn Samstagabend nichts Gescheites im Fernseher läuft, treffen sich einige Kerle in der Schuhwallhölle und spielen ein bisschen Handball. Dieses mal kamen die Sportsfreunde der MTV Braunschweig in den Northeimer Handballtempel. Und das diese Jungs Bock hatten, unsere Serie zu von ungeschlagenen Spielen zuhause zu brechen, merkten wir sofort.
Zwar fingen wir ordentlich an, gingen wir doch mit 2:0 in Führung (unser Keeper Roman parierte einen Strafwurf der Gäste), doch glich Braunschweig diese Führung postwendend aus (zwei Tore in gerade mal 12 Sekunden). Ab da war uns klar, dass das hier kein ruhiger abendlicher Spaziergang werden sollte. Auf jedes Tor unsererseits, folgte eine unerfreuliche Antwort der Gäste. Ja, wir sind gute Gastgeber, das soll aber nicht heißen, dass wir keine Abwehr spielen und die Braunschweiger zu einfachen Toren einladen sollten. Als wir es dann mal schafften, uns mit 3 Toren abzusetzen, kam unsere aller abendliche Müdigkeit zu tragen. Vom 10:7 (14. Minute) schaffte es MTV Braunschweig in der 20. Minute zum 11:12. Auszeit Northeim. Das Trainerteam um Kai Strupeit erwischte die richtigen Worte und nun kamen wir in einen richtigen Lauf. Wir verbuchten die nächsten 4 Tore auf die Habenseite und schaukelten die Führung dann in die Pause (18:15).
Die zweite Halbzeit beginnt gleich mit einem Treffer unseres Capitanos Timo Effler zur 4 Tore Führung. Gute Voraussetzungen. Sollte man meinen. Nach insgesamt 45 gespielten Minuten wunderte sich der ein oder andere Fan in der Halle, wie wir diese Führung so leichtfertig in einen 2-Tore Rückstand verspielten. Abermals Auszeit Gastgeber. Es wurde auch Zeit. Sind wir doch eingeschlafen wie der eine Onkel in jeder Familie nach dem Mittagessen. Das Trainerteam rüttelte und schüttelte so lange und lautstark, dass wirklich jeder wach wurde. So erzielten wir in den nächsten 10 Minuten 7 Tore, dagegen kam eins der Braunschweiger (30:26, 54. Minute). Die letzten Minuten spielten wir den Stiefel runter und gewinnen am Ende verdient, aber hart erkämpft mit 34:29. Somit erhöhten wir unser Punktekonto auf 6:2 (3 Siege in Folge). Am Ende steht der 4. Platz der Landesliga Braunschweig zu buche (Spieltag 4 gegen Nord Edemissen holen wir noch nach).
An dieser Stelle bedanken wir uns bei den Schiedsrichtern, den Fair spielenden Gästen und vorallem bei den Fans in der Schuhwallhölle. Ohne euch, machen solche Samstagabende nur halb so viel Spaß. Also vielen Dank!
Jetzt haben wir erstmal ein paar Tage Pause, bis wir Ende Oktober zum Aufsteiger nach Bad Harzburg reisen. Bis dahin wünschen wir euch einen schönen, herbstlichen Spuktober.

Für die gelben Werwölfe erfolgreich waren: Althans, Armgart – Mick 8/1, K Bode, Effler 4, Palm 8, Osteroth 3, Hagemann, Dewald 7/2, Nowakewitz 3, Hertmann 1, Berninger, Mönnecke