1. Herren unterliegt nach guter erster Halbzeit dem Titelfavoriten aus Großwallstadt

Der Northeimer HC musste sich am Samstagabend dem TV Großwallstadt mit 22:33 (14:15) geschlagen geben. Besonders in ersten Halbzeit zeigte der NHC eine gute Leistung. Im Angriff wurde mit viel Geduld und Übersicht gespielt und überlegt abgeschlossen. Auch in der Defensive zeigte man sich deutlich verbessert gegenüber der Vorwoche. Aus einer guten Defensivleistung mit einem guten Torwart dahinter konnten immer wieder einfache Tore über die 1. und 2. Welle erzielt werden. Über die Stationen 2:4 und 5:8 stand es zwischenzeitlich 9:9. Bis zur Halbzeitpause blieb es ein Spiel auf Augenhöhe. Der Titelfavorit konnte sich zu keiner Phase absetzen.
Den besseren Start in die zweite Halbzeit erwischten dann aber die Gastgeber. Der TV stand nun deutlich stabiler in der Deckung und konnte durch einfache Ballgewinne sein gefürchtetes Tempospiel aufziehen. Dem NHC unterliefen in dieser Phase zu viele einfache Fehler, die die Gastgeber eiskalt bestraften und sich letztendlich deutlich und Vorentscheidend absetzen konnten. Negativ bemerkbar machte sich in dieser Phase das Ausscheiden von Tim Gerstmann nach einem Kopftreffer. Die Northeimer gaben jedoch nicht auf und versuchten noch etwas Ergebniskosmetik zu betreiben.
Nun gilt es auf die Leistung der ersten Halbzeit aufzubauen und die positiven Aspekte mit in die neue Trainingswoche zu nehmen um am kommenden Sonntag den 20.10. um 17 Uhr die nächsten zwei Pluspunkte im Heimspiel gegen die HSG Dutenhofen/Münchholzhausen 2 zu sammeln.

NHC: Ullrich, Gobrecht, Wenderoth; Schlüter, Iliopoulos 2, Lange 4/1, Seekamp 2, Springer 2, Hempel, Wilken 1, Gerstmann 2, Nowak 4, Stöpler 3/1, Wodarz 2.

Foto: Spieker Fotografie