1. Herren mit unglücklicher Niederlage im ersten Saisonspiel

Mecklenburger Stiere Schwerin vs. Northeimer HC – 29:23 (13:14)

 

Nach fünf Stunden Anreise erwartete der Northeimer HC einen unbekannten Gegner mit vielen Neuzugängen. Nach den ersten Minuten zeichnete sich ab, dass heute ein Sieg durchaus möglich gewesen wäre. Aus einer guten Abwehr heraus funktionierte die erste Welle sehr gut, allerdings wurden hier in der zweiten Halbzeit einige Chancen zu viel liegen gelassen. Im Angriff wurden die geplanten Konzepte umgesetzt und die Achse Mateusz Rydz, Marc Bode und Malte Wodarz (Foto) konnte über die erste Halbzeit eine beständige Führung herausspielen. Glenn-Louis Eggert hatte im Tor ebenso großen Anteil daran. Kurz vor der Pause vergab der NHC in Unterzahl einen freien Wurf zur möglichen 15-12 Führung und ging nach einem Kontertor der Stiere nur mit einer 14-13 Führung in die Pause.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit konnte wie in der ersten Halbzeit stets eine knappe Führung behauptet werden. Ab der 38. Spielminute kam ein Bruch ins NHC Spiel und man lag plötzlich zurück. Durch diverse Wechsel im Tor und Feld konnte der zeitweise Anschluss wieder hergestellt werden. In der 54. Spielminute stand es nur 24-23 für Schwerin. Letztlich führten jedoch zu viele unnötige Fehler in den letzten Minuten zu Gegenstößen der Heimmannschaft, die das Endergebnis eindeutig zu hoch ausfallen ließen. Tim Gerstmann wurde aufgrund seines Trainingsrückstandes heute noch weites gehend geschont und die harte Regelauslegung der Schiedsrichter bekam besonders der NHC zu spüren. Aus dieser Niederlage kann das gesamte Team selbstbewusst hervorgehen und beim nächsten Heimspiel erfolgreicher sein.

NHC: Eggert, Wenderoth; Meyer, Lange 8/4, Rydz 1, Springer, Neufing, Hoppe 2, Wilken, Gerstmann, Bode 2, Buhinicek, Stöpler 3/2, Wodarz 7.

Am kommenden Sonntag den 11.10. um 17 Uhr findet das erste Heimspiel in der Schuhwallhalle statt. Gegner ist dann der Aufsteiger von der HSG Eider Harde aus Schleswig-Holstein. Die HSG verlor ihr erstes Heimspiel daheim gegen den Oranienburger HC mit 19-29. Für das Heimspiel sind gem. Hygienekonzept 160 Zuschauer zugelassen (nähere Infos auf www.northeimerhc.de). Bis Dienstag können sich Dauerkarteninhaber und Sponsoren verbindlich anmelden, im Anschluss gegen noch verfügbare Karten in den freien Verkauf.

Der NHC gibt noch bekannt, dass der Vertrag mit dem serbischen Spieler Nikola Becejac einvernehmlich aufgelöst wurde und der NHC nun wieder intensiv auf der Suche nach einem Linkshänder für den Rückraum ist.

Foto: Spieker Fotografie