Northeimer HC e.V.

Northeimer HC e.V.

Jahresabschluss der B-Jugenden

Jahresabschluss der B-Jugenden

Gelungener Jahresabschluss der NHC B-Jugend weiblich und männlich bei einem gemeinsamen Mixed-Turnier

Die vier gemischten Teams Traktor Schwiegershausen, 1. FC Stützpunkt, Kokosnuss Hawaii und Schuhwallspor Northeim lieferten sich enge Spiele auf hohem Niveau. Am Ende siegte die Cleverness und der Spielwitz von Schuhwallspor Northeim. Auch die Trainerteams beider Mannschaften zeigten ihr Können auf der Platte.
Dank der weiblichen B-Jugend gab es beim gemeinsamen Jahresausklang leckere und reichhaltige Sportlernahrung. Ein entspanntes und gemütliches Abschlusstraining für beide B-Jugendteams, die ab Januar wieder mit Vollgas, Elan und Konzentration in der eingleisigen Oberliga um Punkte kämpfen werden.

Foto: NHC

Mit Heimsieg in die Winterpause (mB)

Mit Heimsieg in die Winterpause (mB)

Mit einem knappen 25:24 (13:10) -Sieg holen die Jungs vom NHC ihre nächsten beiden Punkte in heimischer Halle und gehen mit 9:7 Punkten in die Winterpause. Verzichten musste das Team erneut aus unterschiedlichen Gründen (Krankheit, Verletzung etc.) auf mehrere Spieler, diesmal traf es Lion Thormeier, Nils Juhle und Linus Schnabel. Da auch die beiden Torhüter Finn Bode und Ole Melzer erkrankt ausfielen, stand mit Paul Meyer und Fabian Triller ein reines C-Jugend-Torhütergespann zur Verfügung. Am Kreis musste Trainer Arne Schlausch durch den Ausfall von Nils Juhle improvisieren und stellte neben Bennett Rackwitz auch Julian Wulf auf die für ihn ungewohnte Position.

Zu Beginn des Spiels konnte sich keine der beiden Mannschaften entscheidend absetzen, unsere NHC-Abwehrreihe versuchte noch, die richtigen taktischen Mittel zu finden. Mit 10:8 führte der Northeimer HC nach 21 Minuten das erste Mal mit 2 Toren gegen den Gegner aus dem Landkreis Osnabrück. Die Northeimer wussten in dieser Phase insbesondere über Tore aus dem Rückraum durch Jan Tydecks und Yakup Bayer zu überzeugen. Die 6:0-Abwehr stand immer besser, in der vor allem Serxho Ramazani mit Einsatz und Kampfgeist überzeugte. Über die Stationen 11:8 durch Bennett Rackwitz, 12:8 durch Ilja Renner und 13:10 durch Jan Tydecks konnten die NHC-Jungs mit einer 3 Tore-Führung in die Halbzeit gehen. Insgesamt spielten die Jungs eine gute erste Hälfte, wobei sich der NHC jederzeit auf seinen starken Torhüter, Paul Meyer verlassen konnte.

Im zweiten Durchschnitt agierte der NHC weiter mit einer sehr stabilen 6:0-Abwehr und konnte nach Wiederanpfiff schnell auf 15:10 (27. Minute) erhöhen. Bis zum 18:13 in der 31. Minute durch einen verwandelten Siebenmeter von Yakup Bayer konnte man den Gegner auf 5-Tore-Abstand halten. Wer nun dachte, mit diesem 5-Tore-Vorsprung im Rücken würde der NHC weiter konsequent und souverän in der zweiten Halbzeit agieren, wurde schnell enttäuscht. Durch Abstimmungsprobleme in der Abwehr und reihenweise ausgelassene freie Würfe durch fehlende Konsequenz im Tempogegenstoß brachte man die Jungs aus Bissendorf wieder zurück ins Spiel und so stand es in der 41. Minute plötzlich 20:20.

Nun besann sich das Team wieder auf seine Stärken, auf eine robuste und aggressive Abwehr, auf Tempospiel und Konzentration im Abschluss. Mit dem Treffer zum 24:22 durch Serxho Ramazani zwei Minuten vor Schluss konnten sich die NHC-Jungs wieder ein kleines Polster erarbeiten, welches sie bis zum Ende nicht mehr aus der Hand gaben.

Mit dem HC Bremen wartet am 14. Januar zu Beginn des neuen Jahres 2023 gleich ein richtiger Brocken auf das Team vom NHC. Sollte es den Jungs gelingen, über 50 Minuten als Team gemeinsam aufzutreten und Einsatz, Kampfgeist, Spielwitz und Engagement zu zeigen, ist auch hier mehr möglich, als nur ein Tagesausflug an die Weser. Unsere Jungs freuen sich auch im kommenden Jahr wieder auf die Unterstützung von den Rängen und möchten mit weiteren starken Spielen den Platz in der oberen Hälfte der Tabelle behaupten.

Es spielten: Paul Meyer (TW), Fabian Triller (TW), Jan Tydecks (10 Tore), Yakup Bayer (8), Serxho Ramazani (3), Ilja Renner (2) Felix Alsleben (1), Bennett Rackwitz (1), Julian Wulf, Tobias Kreft, Linus Wode

Foto: NHC

Sieg gegen Horneburg (mB1)

Sieg gegen Horneburg (mB1)

Mit einem starken 32:27 (15:12) -Sieg holen die Jungs vom NHC ihre nächsten beiden Punkte in heimischer Halle und gehen mit 7:7 Punkten in das letzte Spiel des Jahres am kommenden Samstag gegen den TV Bissendorf-Holte. Verzichten musste das Team aus unterschiedlichen Gründen (Krankheit, Verletzung etc.) auf Ilja Renner, Julian Wulf und Linus Schnabel.

Zu Beginn des Spiels konnte sich keine der beiden Mannschaften entscheidend absetzen, unsere NHC-Abwehrreihe versuchte noch, die richtigen taktischen Mittel zu finden. Mit 8:6 führte der Northeimer HC nach 15 Minuten das erste Mal mit 2 Toren gegen den Gegner aus dem Landkreis Stade. Die Northeimer wussten in dieser Phase insbesondere über Tore aus dem Rückraum durch Jan Tydecks und über die beiden Außen zu überzeugen. Die 6:0-Abwehr stand immer besser, in der vor allem Serxho Ramazani mit Einsatz und Kampfgeist überzeugte. Eine kurze Spielunterbrechung musste genutzt werden, um nach einem unglückglichen Zusammenprall einen ausgefallenen Zahn eines Horneburger Spielers auf dem Spielfeld zu suchen. Der Zahn wurde gefunden und der Spieler medizinisch versorgt, an dieser Stelle nochmal Gute Besserung nach Horneburg.

Über die Stationen 10:7 durch Felix Alsleben, 12:8 durch Yakup Bayer und 13:8 durch Lion Thormeier konnten die NHC-Jungs erstmals mit 5 Toren in Führung gehen, wobei sich der NHC jederzeit auf seinen starken Torhüter, Paul Meyer (aus der C-Jugend des NHC), verlassen konnte. Nach einer kurzen Schwächephase konnten sich die Northeimer Jungs mit einem 15:12 in die Pause begeben.

Im zweiten Durchschnitt agierte der NHC weiter mit einer sehr stabilen 6:0-Abwehr und konnte über einen 10:4-Lauf (25:16, 38. Minute) die Zeichen voll auf Heimsieg stellen. In dieser Phase konnte der Gastgeber immer wieder einfache Tore über ihr Tempospiel erzielen und wusste von allen Positionen zu überzeugen, vor allem in der Abwehr stand der Innenblock mit Nils Juhle, Jan Tydecks und Bennett Rackwitz sehr kompakt und konnte den Gegner aus Horneburg mehrmals durch angezeigtes Zeitspiel unter Druck setzen. Dahinter überzeugte Paul Meyer mit sehenswerten Paraden. Unser Linksaußen Lion Thormeier, der bis zu diesem Zeitpunkt den erkrankten Ilja Renner hervorragend vertrat, verletzte sich kurz vor Schluss am Knie. Die zunächst befürchtete schwere Verletzung scheint die erste Diagnose zum Glück nicht zu bestätigen, es gab eine erste leichte Entwarnung aus der medizinischen Abteilung. Am Ende stand ein ungefährdeter 32:27 Heimsieg, den sich unsere Jungs durch eine geschlossene und engagierte Mannschaftsleistung verdient haben.

Am kommenden Samstag wartet in der heimischen Schuhwallhalle das letzte Spiel des Jahres auf unsere Jungs. Mit dem TV Bissendorf-Holte kommt der direkte Tabellennachbar nach Südniedersachsen, der mit einem knappen Heimsieg gegen den starken HC Bremen für Aufsehen sorgte. Unsere Jungs freuen sich wieder auf die Unterstützung von den Rängen und möchten mit einer kämpferischen, engagierten und spielerisch starken Partie das Jahr 2022 beenden.

Es spielten: Paul Meyer (TW), Finn Bode (TW), Ole Melzer (TW), Jan Tydecks (9 Tore), Yakup Bayer (8), Serxho Ramazani (8), Felix Alsleben (4), Lion Thormeier (2), Bennett Rackwitz (1), Haakon Guittonnet, Nils Juhle, Tobias Kreft, Linus Wode

Männliche B-Jugend dankt den Sponsoren

Männliche B-Jugend dankt den Sponsoren

Nach langer Wartezeit ist die männliche B-Jugend vom NHC komplett ausgestattet. Die dezenten gelben Aufwärmshirts waren bereits vor Saisonbeginn einsatzbereit und wurden auf dem Turnier von NARVA Berlin im August erstmals ausgeführt. Hier geht unser herzlicher Dank an Tobias Schnabel von EDEKA Schnabel für das Sponsoring der Shirts.

Nachdem die ersten Saisonspiele noch die alten Oberliga-Meistertrikots aus der Saison 2021/22 übergestreift wurden, an denen die Spuren von harten Zweikämpfen unter viel Einsatz (von Harz) erkennbar waren, laufen wir jetzt in den neuen Trikots im gewohnten Schwarz auf. Wir danken unserem Sponsor TILCH für die Bereitstellung der Trikots.

Da das Wetter nun auch mitbekommen hat, dass es Herbst ist und die Hallen sich aktuell an die Außentemperatur anpassen (müssen), waren Trainingsjacken Pflicht. Auch hier fand sich mit Bayer Karosseriebau und Autolackiererei GmbH ein toller Sponsor, der sich ebenfalls erneut für die Ausrüstung vom NHC stark gemacht. Ein ganz großer Dank an Berkan Bayer, der seit Jahren die Handballregion Südniedersachsen tatkräftig mit seinem Sponsoring unterstützt.

Die männliche B-Jugend dankt allen Sponsoren vom Northeimer HC!

Niederlage nach starker 1. Halbzeit (mB)

Niederlage nach starker 1. Halbzeit (mB)

25 Minuten lang konnten die Jungs vom NHC das Nachholspiel gegen den Tabellenführer MTV Braunschweig offen gestalten, konnten allerdings in der zweiten Halbzeit der Leistungssteigerung des Gastgebers nichts mehr entgegensetzen und unterlagen am Ende deutlich mit 33:20.

Zu ungewöhnlicher und später Zeit durfte sich die B-Jugend vom Northeimer HC am Mittwochabend, 16.11.2022, beim Tabellenprimus aus Braunschweig vorstellen. Nach verschlafenen ersten Minuten und einem Rückstand von 3:0, drehten die Northeimer Jungs – begünstigt durch harte Zwei-Minuten-Strafen – auf und gingen sogar in der 12. Spielminute erstmal mit 2 Toren durch Yakup Bayer in Führung (5:7). Die kompakte 6:0-Abwehr der Northeimer mit einem gut aufgelegten Finn Bode dahinter machte es den Braunschweigern schwer einfache Tore zu erzielen, auf der anderen Seite hatten die NHC-Jungs allerdings ebenso Mühe Tore gegen die starke 3:2:1-Deckung der Gastgeber zu erzielen, so dass es mit einem torarmen 11:12 in die Pause ging.

In der zweiten Halbzeit legte die Braunschweiger Deckung nochmal an Kompaktheit zu und so wusste der Tabellenführer der Oberliga jeden Fehler bzw. Fehlwurf der Northeimer mit Tempogegenstößen oder Toren aus dem Positionsangriff zu bestrafen. Ein 7:0-Lauf kippte das Spiel und sorgte bereits nach 6 Minuten in der zweiten Halbzeit für eine Vorentscheidung. Erst Jan Tydecks, der sowohl im Angriff als auch in der Abwehr eine starke Leistung zeigte, konnte den NHC mit einem Tor vom 7-Meter-Punkt erlösen (19:12, 33. Minute). Anschließend war es vor allem der überragende Jan Mudrow (15 Tore) auf Braunschweiger Seite der durch starke Schlagwürfe und schöne Kreisanspiele die Northeimer Deckung vor (an diesem Tag) unlösbare Aufgaben stellte. Der NHC steckte allerdings nie auf, musste sich an diesem Mittwochabend allerdings am Ende klar geschlagen geben.

Ole Benett Melzer feierte kurzfristig sein Northeimer Debüt im Tor (Erstspielrecht bei HSG OHA) und konnte sich direkt mit einigen Paraden auszeichnen. In der ersten Halbzeit hat das Team sein Potential wieder einmal aufzeigen können, in der insbesondere die Abwehr stark überzeugen konnte. Das Team wird weiter hart an sich arbeiten, um beim nächsten Heimspiel am Sonntag, 27.11.2022, um 17 Uhr gegen den VfL Horneburg um zwei Punkte zu spielen. Wir würden uns über lautstarke Unterstützung von den Rängen in der Schuhwallhalle freuen!

Eure B-Jugend

Foto: NHC

mB gewinnt deutlich gegen den SV Stöckheim

mB gewinnt deutlich gegen den SV Stöckheim

Mit einem deutlichem 29:16 (15:9) -Sieg holen die Jungs vom NHC ihre ersten beiden Punkte in heimischer Halle und verabschieden sich mit 5:5 Punkten in die Herbstpause.

Schon schnell zeichnete sich ab wer an diesem Tag als Sieger vom Platz gehen sollte. Mit 8:1 führte der Northeimer HC nach 10 Minuten gegen den Gegner aus Braunschweig, die sich anfangs mit dem Harz am Ball schwertaten. Die Northeimer wussten das insbesondere über Tore von Linksaußen (Ilja Renner, am Ende 7 Tore) und Rückraum Rechts (Yakup Bayer, 8 Tore) zu nutzen. Nach einer Auszeit der Gegner pendelte sich das Spiel mehr und mehr ein, wobei sich der NHC jederzeit auf seinen starken Torhüter, Paul Meyer (eigentlich C-Jugendlicher), verlassen konnte. Nach kurzer Schwächephase (12:7, 21. Minute) und Auszeit konnten sich die Northeimer Jungs mit einem 15:9 in die Pause begeben.
Im zweiten Durchschnitt agierte der NHC nun über eine 6:0-Abwehr und konnte über einen 8:0-Lauf (24:10, 41. Minute) die Zeichen voll auf Heimsieg stellen. In dieser Phase konnte der Gastgeber immer wieder einfachere Tore über ihr Tempospiel erzielen und wusste von allen Positionen zu überzeugen. Auch der zweite C-Jugendliche im Team, Haakon Guittonnet, der erst 90 Minuten vor Anpfiff von seiner Kadernominierung erfuhr, konnte in den letzten Minuten dem Spiel mit zwei schönen Toren über Rechtsaußen seinen Stempel aufdrücken.
Nach Niederlagen gegen den TSV Burgdorf und die JSG Wilhelmshaven, einem Unentschieden gegen die JSG Fredenbeck/Stade und zwei Siegen gegen den ATSV Habenhausen und SV Stöckheim geht die B-Jugend des Northeimer HC mit ausgeglichener Bilanz in eine fünfwöchige Spielpause bevor am 12. November der derzeitige Ligaprimus, der MTV Braunschweig, zu sich einlädt.

Es spielten: Paul Meyer (TW), Finn Bode (TW), Yakup Bayer (8 Tore), Ilja Renner (7), Jan Tydecks (4), Haakon Guittonnet (2), Serxho Ramazani (2), Julian Wulf (2), Nils Juhle (1), Tobias Kreft (1), Bennett Rackwitz (1), Linus Wode (1), Felix Alsleben, Lion Thormeier