Northeimer HC e.V.

Northeimer HC e.V.

Ein durch und durch gebrauchtes Spiel (1. Damen)

Ein durch und durch gebrauchtes Spiel (1. Damen)

Am Freitag den 23.09 um 20:30 hieß es wieder Heimspielzeit für uns gegen die SC Germania List.
Das Spiel startete und wir fanden nicht gut ins Spiel, denn schon nach 3 Minuten lagen wir 0:3 hinten, ehe Tanne und Jette uns zum 2:3 brachten. Dennoch taten wir uns weiterhin bis zur 15. Minute schwer. Langsam fingen wir uns und fanden gute Lösungen im Angriff und die Abwehr stabilisierte sich, sodass es zur Halbzeit 12:12 stand.
In der Halbzeitpause haben wir uns klare Ziele gesetzt und wollten weiter spielen, wie wir aufgehört haben!
In der zweiten Minute der zweiten Hälfte konnte Jette erstmals die Führung zum 14:13 erreichen, dies war jedoch auch die einzige Führung. Ab diesem Zeitpunkt gelang uns leider gar nichts mehr. Zu viele technische Fehler, schlechte Pässe und Fehlwürfe führten zu einem Sechs-Tore-Lauf von der Germania List. Danach war nichts mehr zu holen, da wir nun auch auf unsere Marie verzichten mussten, die sich bei einem Angriff an der Schulter verletzte, wodurch wir nur noch zwei Rückraumspielerinnen hatten. An dieser Stelle auch gute Besserung!
Am Ende stand es 21:27 und unsere Gegner durften jubeln. Es war ein durch und durch gebrauchter Tag, der einfach abgehakt werden muss.
Wir haben gesehen, woran wir arbeiten müssen und bereiten uns nun voll und ganz auf unser Auswärtsspiel gegen Hildesheim am Samstag den 01.10. vor!
Ein riesen Dankeschön geht auch an Mascha Sommer, die uns unterstützt hat!

Für den NHC spielten: F.Post und E.Post im Tor, Weitemeier 3, Wehrmaker, Knoke 8, Brandes, Barnkothe 5, Starte 1, Sommer, Lösky 1, Lucenko 2/2, Strupeit 1

 

Foto: Anna Schaper / ASportfotografie

Keine Punkte trotz kämpferischer Leistung (1. Damen)

Keine Punkte trotz kämpferischer Leistung (1. Damen)

Am Samstag den 17.09.2022 ging es für uns auf die erste Auswärtsfahrt zu der zweiten Mannschaft des TV Hannover Badenstedt. Uns war von Anfang an bewusst, dass dies kein einfaches Spiel werden wird, da wir ersatzgeschwächt mit nur zwei Auswechselspielern für das Feld anreisten, darunter unsere reaktivierte Aline.
Das Spiel startete und wir waren wach. Bis zur 10. Minute war es ausgeglichen (4:4), doch dann konnten wir bis zur 18. Minute einen Vorsprung von 6 Toren (5:11) aufbauen.
Aufgrund einiger Fehler kamen die Badenstedterinnen immer weiter ran, aber unsere Führung gaben wir weiterhin nicht ab. So stand es zur Halbzeit mehr als verdient 15:18 für uns. Das Ziel für die zweite Halbzeit war klar. Unsere kämpferisch, starke Leistung der ersten Halbzeit beibehalten und einfach so weiterspielen.
Gesagt, getan. Auch wenn wir den Vorsprung nicht mehr weiter ausbauen konnten, blieben es immer 1-3 Tore vor für uns. Doch in der 40. Minute kam es erstmalig zum Ausgleich durch Badenstedt zu einem Ergebnis von 22:22. Ab diesem Punkt konnten wir die Führung nicht wieder zurück erlangen, sondern nur noch ausgleichen oder wir liefen einem kleinen Rückstand hinterher. Doch wir gaben nicht auf zu kämpfen und gaben weiter hin alles. Das Endergebnis hieß 32:29, spiegelt aber nicht unsere kämpferisch starke Leistung wieder. Besonders hervorzuheben ist an diesem Tage das Spiel mit dem Kreis und Jules Treffsicherheit aus jeder Situation. Am Ende fehlten uns dann einfach die Auswechselspieler, um der ein oder anderen wieder Luft zu verschaffen.
Ein großes Dankeschön geht an Aline, die kurzfristig reaktiviert wurde, um unsere verletzte Marie und Anni zu kompensieren.
Jetzt heißt es Mund abwischen und sich am Dienstag voll und ganz auf unseren nächsten Gegner einstellen. Denn dieses mal heißt es schon am Freitag den 23.09.2022 Heimspiel, hier geht es um 20:30 Uhr um die nächsten zwei Punkte gegen die SC Germania List. Wir freuen uns über eure Unterstützung!

Für den NHC spielten: F.Post und E.Post im Tor; Weitemeier (7), Wehrmaker (1), Knoke (5), Barnkothe A., Starre, Thiele (4), Lösky (11), Lucenko (1/1)

NHC Fantrikotbestellung 2022

NHC Fantrikotbestellung 2022

Liebe NHC-Fans,

die nächsten Geburtstage stehen vor der Tür und Weihnachten ist auch nicht mehr so fern. Wenn Ihr noch ein Geschenk sucht dann haben wir hier genau das Richtige für Euch. Ein Fantrikot der Oberliga Damen und 3. Liga Herren. Das Damen Trikot gibt es mit Nummern und Namen für 64,95€ und das Herren Trikot für 69,90€. Torwarttrikots kosten 5€ extra.

Bitte teilt uns unter oliver.kirch@northeimerhc.de Eure Bestellungen bis zum 25.09.2022 mit Angabe der Größe, der Nummer und dem Namen zu. Die Lieferzeit beträgt ca. 8 Wochen.

Wer ein Fantrikot der Herren kurzfristig benötigt kann dieses auch für 69,90€ ohne Nummern und Namen aus der Trikotreserve des NHC bekommen. Nummern und Namen kosten dann 12,50€ extra.

Euer NHC

Keine Punkte trotz kämpferischer Leistung (1. Damen)

Ein Sieg zum Saisonstart (1. Damen)

Letzten Sonntag starteten wir direkt mit einem Sieg in die neue Saison.
Lange war die Vorbereitung und nun ging es endlich los. Etwas nervös aber dafür umso motivierter ging es Zuhause gegen den MTV Braunschweig. Der Gegner war uns unbekannt weshalb wir auf eine spezifische Vorbereitung verzichten mussten. Doch die Spielzüge saßen und wir konnten unseren Gegner letztendlich mit 35:22 (19:11) eindeutig schlagen.

Direkt zu Beginn setzten wir mit einer 2:0 Führung durch Jette und Marie ein Zeichen bevor wir das erste Gegentor kassieren mussten. Doch weiterhin spielten wir einen starken Angriff. Auch wenn unsere Abwehr immer wieder Lücken zuließ konterten wir direkt mit einem Tor. Klar war: der Angriff würde uns keine Probleme bereiten. Durch unser schnelles Spiel konnten wir mit 19 Toren in die Halbzeit gehen. Leider mussten wir gleichzeitig 11 Tore einstecken. Eine konsequentere Abwehr war unser Ziel für die 2. Halbzeit. Unsere Torhüterinnen nahmen sich das zu Herzen und spielten eine super Partie. Den Feldspielerinnen sollte es jedoch nur teilweise gelingen. Immernoch überwog unser starker Angriff. Insbesondere nach einem 5 Tore Lauf ab der 36. Minute setzten wir uns nochmals auf 27:15 ab. Wir spielten das Spiel konsequent zu Ende und gewannen am Ende verdient gegen den Aufsteiger. Wir bedanken uns bei Kiara und Emily, die uns unterstützen, da wir leider mit einigen Verletzten in die Saison starten mussten, sowie auf Cosima und Lena verzichten müssen, die erst ab ihrem 16. Geburtstag spielen dürfen.
Wir haben und sehr über den guten Start in die Saison und die vielen Zuschauer gefreut und nehmen nun die ersten Erfahrungen mit, um uns umso besser auf das kommende Spiel am Samstag gegen den TV Hannover-Badenstedt II vorzubereiten.

Für den NHC spielten: F. Post und E. Post im Tor; Weitemeier (12/4), Wehrmarker, Knoke (5), Freckmann, Barnkothe (6), Starre (1), Thiele (4), Lösky (7), Lucenko, Strupeit

Saison Opening mit dem NHC

Saison Opening mit dem NHC

Impressionen zur Veranstaltung (von Spieker Fotografie) finden Sie HIER.

Am vergangenen Donnerstag fand die diesjährige Präsentation der 3. Liga Herren – und Oberliga Damen Mannschaften im BMW Autohaus Becker-Tiemann Leinetal in Northeim, Hirschberger Str. 2 statt. Mehr als 35 Sponsoren & Partner waren der Einladung des NHC ins BMW Autohaus gefolgt und alle sollten ihr Kommen nicht bereuen. Zunächst begrüßte Gastgeber Steve Wery alle Gäste in seinem Autohaus. Dann übernahm NHC-Vorsitzender Guido Mönnecke und stellte u. a. den NHC-Vorstand vor. Kevin Schiffer führte im Anschluss gekonnt durch einen kurzweiligen Abend. Er stellte die kompletten Kader beider Teams vor und interviewte die Neuen etwas intensiver. So kam so manche unterhaltsame Anekdote zum Vorschein und sorgte für Erheiterung. Bei guten Gesprächen ließ man den Abend ausklingen. Der NHC bedankt sich an dieser Stelle bei allen Sponsoren & Partnern für ihre Unterstützung und bei Steve Wery und seinem Team für die Möglichkeit dieses Abends.

 

Fotos: Spieker Fotografie

1. Damen in der Saisonvorbereitung

1. Damen in der Saisonvorbereitung

Seit Anfang Juli befinden wir uns in der Vorbereitung auf die Saison 2022/2023 in der Oberliga Niedersachsen.

Starten wir unseren Ausblick mit einem kleinen Rückblick: Die letzte Saison kann man wohl als eine unserer schwierigsten bezeichnen. Mitte August erhielten wir Besuch vom Verletzungsgespenst, das uns in Form eines Meniskusschadens, diverser Fußverletzungen und zwei Kreuzbandrissen bis zum Ende der Serie ein treuer Begleiter sein sollte. Hinzu kamen eine erneute, zweimonatige Spielpause und anschließend unzählige Spiel-Verschiebungen aufgrund der Corona-Pandemie. So sah sich die Liga in den letzten Wochen mit einem eindeutig über die Belastungsgrenze hinausgehenden Programm (zeitweise 4 Spiele in 10 Tagen) konfrontiert. Mit einer bis dahin sehr mäßigen Hinrunde (8 von 24 möglichen Punkten) ging es in unserem Fall nicht nur darum, dass Programm vernünftig hinter sich zu bringen, sondern um nichts weniger als den Klassenerhalt; auch weil unklar war, wie viele Mannschaften absteigen würden.

In dieser Phase zeigte sich einmal mehr der starke Charakter unserer Mannschaft: Wir erkämpften wir uns wichtige Punkte vor allem gegen die direkten Gegner aus dem unteren Tabellendrittel, „gekrönt“ durch das Unentschieden beim auf dem Papier klar überlegen Gegner Hildesheim. Letztlich schlossen wir die Serie auf dem 8. von 13 Plätzen ab (22:26). Neben dem unbändigen Kampfgeist konnten wir auf unser starkes Torhütergespann Franziska Post/ Emma Post und Maries Tempogegenstoßstärke bauen und stellten die drittbeste Abwehr der Liga. Schön zu sehen war auch, wie die erst 17-jährige Jette Knoke sich über die Saison hinweg immer mehr im Team etablierte und zum Ende stark aufspielte.

Zum Ende der Saison haben wir mit Amy Peters, Kiara Freckmann (Handballpause) und Aline Barnkothe (Karriereende nach über 20 Jahren im NHC) drei Abgänge zu verzeichnen. Gleichzeitig freuen wir uns, dass wir mit Lena Kobbe, Cosima Schütze und Johanna Starre gleich drei Neuzugänge aus der eigenen Jugend verkünden können. Alle drei trainieren schon seit längerem, wie auch andere Jugendspielerinnen, immer mal wieder im Team der ersten oder zweiten Mannschaft, um einen möglichst guten Übergang vom Jugend- ind den Seniorenbereich zu gewährleisten.

Darüber hinaus stößt Katharina Thiele, langjährige Spielerin in der 2. Damen des NHC, zu uns. Sie wird mit Cosima das Gespann auf Linksaußen bilden, da Sina mit einem Kreuzbandriss für die gesamte Saison ausfallen wird. Früher wird es wieder für Elisa Müller losgehen, die sich nach ihrer schweren Knieverletzung im Oktober in der intensiven Aufbauphase befindet!

Mehr über unsere Saisonvorbereitung und unsere Neuzugange erfahrt ihr den kommenden Wochen.

Kader 1. Damen Saison 2022/2023:

Franziska Post, Emma Post, Marie Barnkothe, Lena Kobbe, Jette Knoke, Juliana Lösky, Alina Lucenko, Elisa Müller, Cosima Schütze, Annika Strupeit, Johanna Starre, Katharina Thiele, Tanja Weitemeier

Trainer- und Betreuerteam: Carsten Barnkothe, Uwe Kurzawa, Nicolas Brandt