Jugend forscht – Teil 2 (mC2)

Jugend forscht – Teil 2 (mC2)

HSG Langelsheim/Astfeld – NHC männlich C2 – 32:39 (13:19)

Das vermeintliche Saison-Abschlussspiel der männlichen C2 mutierte erneut zu „Jugend forscht“. Nach zum Teil äußerst kurzfristigen Absagen blieben noch Anjo Borchers, Timo Polinski und Noah Willamowski als „faithful (not even) Handful“ aus dem Jahrgang 2009. Dafür waren Ben König, Mark Rodin und Felix Jahn mit z. T. nicht mal 30 Minuten Vorlaufzeit mit dabei und lieferten allesamt ein tolles Spiel – DANKE DAFÜR!!!
Der Gastgeber war zwar im Vergleich zum Hinspiel in Bestbesetzung, aber die SPEZIalisten ließen den Ball gut laufen und erarbeiteten sich so die nötigen Chancen für einen recht ungefährdeten Start-Ziel-Sieg. Timo Polinski zeigte sich dabei als treffsicherer Leitwolf (11). Aber auch Leon Leupold (9), Jonathan Binnewies (7) und Küken Ben König (5) machten den NHC Rückraum jederzeit gefährlich.
Matchwinner war allerdings dieses Mal Keeper Sam Preßler, der viele Paraden lieferte und in seiner unaufgeregten Art immer dann zur Stelle war, wenn der Gastgeber Morgenluft witterte.

Insgesamt war es ein tolles Handballspiel und würdiger Abschluss für Trainergespann Binding/Wode, dessen Wege sich damit trennen.

Für den NHC spielten und trafen:
Samuel Preßler und Noah Willamowski im Tor; Anjo Borchert ( 4), Jonathan Binnewies (7/1), Lenn Müllner, Ben König (5/2), Timo Polinski (11), Mark Rodin (3), Leon Leupold (9), Felix Jahn

Auswärtssieg im letzten Spiel (mE1)

Auswärtssieg im letzten Spiel (mE1)

Männliche E1 des NHC feiert Auswärtssieg in Salzgitter/Thiede und Vize-Staffelsieg in der Regionsliga-Süd

Zum letzten Mal in dieser Saison haben unsere Jungs der männlichen E1 ihre Schuhe am Samstag, den 04.05.2024, schnüren müssen. Es ging zur bislang sieglosen Viktoria aus Salzgitter Thiede.Auch wenn wir bereits im Hinspiel einen deutlichen Heimsieg verbuchen konnten wussten wir das es uns nicht einfach gemacht werden wird. Thiede hat eine überragende Torhüterin, die mit Ihrer Körpergröße bereits als Seniorenspielerin durchgehen könnte. Ferner überzeugten die Gastgeber im Hinspiel mit einer griffigen Abwehr, an die sich unsere Jungs erst gewöhnen mussten.
Thiede ging mit 1:0 und 2:1 jeweils in Führung, doch dann setzte sich der ausgeglichene Kader unserer Mannschaft erneut durch. Diesmal unterstützt durch 3 Akteure der E2 – Malo, Emilio und Marlon – spielten wir sehr ausgeglichen und mannschaftlich. Wir schafften erneut das, was keine andere Mannschaft unsrer Staffel hinbekam: Jeder der zwölf Feldspieler trug sich in die Torschützenliste ein! Ein wirklich toller Erfolg, der uns Trainer sehr stolz macht. Wir haben es geschafft jeden einzelnen Spieler so zu entwickeln, das er Torgefahr darstellt und so die Mannschaft nie auszurechnen ist. So kam es wie erwartet: Der NHC setzte sich bis zur Halbzeit mit 7:13 ab. In der zweiten Halbzeit erhöhten wir auf 8:21 bis zur 18-Tore Führung mit 10:28 durch Torschütze Hendrik. Der Endstand war dann verdient 14:29. Auswärtssieg!

Es spielten: Eike „Hexer“ Splittgerber (Tor), Emilio Blawe (2 Tore), Jannes Heise (5), Lenni Micheletti (2), Ole Micheletti (3), Moritz Funke (2), Marlon Braukmüller (1), Justus von Roden (2), Jakob Sprenger (3), Jonathan Moll (4), Malo Kühn (2), Noah Lohmann (2), Hendrik Cierpka (1)

Durch diesen letzten Sieg sicherte sich die 1. Mannschaft der NHC E-Jugend den zweiten Platz in der Regionsliga-Süd und feiert damit den Vize Staffelsieg in der Regionsliga-Süd. Eine Leistung, die uns alle sehr stolz macht! Vielleicht wäre auch mehr drin gewesen, da wir gegen den letztlich verdienten Staffelsieger Tuspo Weende immerhin 2 von 3 Partien in dieser Saison gewinnen konnten. Doch insgesamt hatten wir in den entscheidenden Momenten ein wenig Verletzungspech und auch nicht immer den richtigen Kopf, den man in diesen Druckphasen benötigt. Eine sehr wichtige Erfahrung im wohl schönsten Mannschaftssport der Welt! Die Jungs haben gelernt, dass auch Niederlagen zum Sport dazugehören. Das aber eben genau diese Erfahrung sehr wichtig ist, um sich als Mannschaft weiter zu entwickeln. Gerade jetzt, wo die Mehrheit des Teams nun in die D-Jugend wechseln wird, in der nun Handball ohne kleinere Tore und ein 3 vs. 3 in der ersten Halbzeit gespielt wird. Jetzt kommen die Jungs in einen neuen Abschnitt, in dem die Mannschaftsleistung umso wichtiger wird. In diesen Abschnitt können sie aber gestärkt und voller Selbstbewusstsein gehen! Das haben sie bereits jetzt zeigen können.Wir werden Euch dabei begleiten, Jungs. Klasse gemacht!
Eure Trainer

„Jugend forscht…“ erfolgreich! (mC2)

„Jugend forscht…“ erfolgreich! (mC2)

NHC männlich C2 – HSG Langelsheim/Astfeld 31:27 (14:15)
„Ja is‘ denn scho‘ neue Saison?“ hätte sich der Kaiser ob des NHC C2-Kaders gefragt. Mit Jasper Bierwirth (Tor), Marcel Elsässer, Kjell Weißenborn, Jakob Heise und Ben König standen nicht weniger als fünf D-Jugendliche im Kader. Krankheit, Verletzung und C1 sorgten dafür, dass die im NHC so viel gepredigte Durchlässigkeit im letzten Heimspiel voll zur Anwendung kam.
Und die Frechdachse zeigten in einem spannenden Spiel, dass sie Bock auf mehr haben. Gemeinsam mit dem Rumpf der C2 wurde die HSG Langelsheim niedergerungen. Waren anfangs noch Nervosität und etwas Schüchternheit erkennbar, so steigerte sich das gesamte Team mit fortlaufender Spieldauer. Der Ball lief gut, Störelemente wurden gut weggesteckt und bei etwas mehr Wurfglück hätte der Sieg durchaus auch höher ausfallen können. Macht nichts, denn was bleibt, ist die Gewissheit, dass im Geburtsjahrgang 2011 und 2012 einige Talente nach vorn drängen!
Für den NHC spielten und trafen:
Jasper Bierwirth (1 geh. 7m) im Tor; Marcel Elsaesser (1), Jakob Heise (8), Lars Bauer (7), Kjell Weißenborn (2), Anjo Borchert, Jonathan Binnewies (3), Thore Boie (5), Lenn Müllner, Ben König (4/1), Lasse Splittgerber, Timo Polinski (1)„Jugend forscht…“ erfolgreich!

Ein (fast) perfekter Abschluss (wC)

Ein (fast) perfekter Abschluss (wC)

Zum letzten Saisonspiel erwarteten uns die Mädels der HSG Plesse-Hardenberg. Topspiel in Nörten, denn die Mädels belegen Platz zwei in der Liga und könnten uns den ersten Platz noch streitig machen. Diese Hoffnung wollten wir ihnen allerdings von Anfang an nehmen und zeigen dass wir zu recht ganz vorne stehen und die Meisterschaft mit nach Hause nehmen werden. Das letzte Spiel genießen und allen Eltern, Fans und Freunden nochmal zeigen was möglich ist – und natürlich für unsere verletzte Juna, die quasi direkt aus dem Krankenhaus auch den Weg in die Halle gefunden hat.Die Mädels spielten eine gute Abwehr, erkämpften sich viele Bälle, konnten dies aber leider oft nicht ausnutzen und warfen die Bälle unnötig weg, verdaddelten sie oder scheiterten an der gegnerischen Torfrau. Das Selbstbewusstsein der Mädels sank dadurch leider, aber sie kämpften sich immer wieder zu Chancen und auf unsere Emma war heute im Abschluss Verlass. Mit einer knappen 2 Tore Führung ging es in die Kabine. Die Spannung war förmlich greifbar, denn sowohl Spieler, als auch Trainer wollten diesen Sieg, um als ungeschlagener Tabellenführer die Saison zu beenden. Also ging es mit neuer Motivation in die zweite Halbzeit und der Knoten lockerte sich nach und nach, die Abwehr leistete weiterhin gute Arbeit, Lia wurde zu einem starken Rückhalt und vorne wurden wir etwas souveräner sodass wir uns nach und nach einen 5 Tore Vorsprung erkämpfen konnten und am Ende mit 25:20 gewinnen konnten.Dieses Spiel zeigte, was Team und Zusammenhalt bedeutete, auch wenn einige Mädels weniger Spielanteile erhielten, war der Rückhalt von der Bank und der Tribüne spürbar und am Ende lagen sich alle Spieler und Trainer in den Armen und im Kreis wurde lautstark ’staffelsieger, sstaffelsieger‘ gerufen.
Das Trainerteam kann nur den Hut ziehen und danke sagen. Danke für eine phantastische Saison, eine grandiose Trainingsbeteiligung, viel Bereitschaft, tolle Spiele und eine super Einstellung. Danke auch an die Eltern ohne die vieles überhaupt nicht möglich gewesen wäre!
Aufgrund der starken Leistung können wir uns Staffelsieger Süd nennen. In einem noch ausstehenden Hin- und Rückspiel dürfen wir uns nun im Mai mit dem noch auszuspielenden Staffelsieger Nord messen, um die Regionsmeisterschaft auszuspielen.
Somit steht unser Abschluss noch aus und wir freuen uns, noch zwei Spiele mit diesen tollen Mädels bestreiten zu dürfen.
Es spielten Lia im Tor, Elsa (3), Tabea, Hannah, Sophia (4), Nina, Mathilda (4), Emma (7), Klara (5), Luisa, Charlotte (1), Hedi (1), Suzan

Auswärtssieg im letzten Saisonspiel (mE2)

Auswärtssieg im letzten Saisonspiel (mE2)

Das letzte Auswärts- und Saisonspiel der mE2 stand am Samstag auf dem Programm und der Gegner war die HSG Langelsheim/Astfeld.
Die Jungs waren motiviert bis in die Haarspitzen und hatten richtig Bock, in ihrem letzten Saisonspiel wieder alles zu geben. Auf der Tribüne gab es tatkräftige Unterstützung von den mitgereisten Eltern. Das Hinspiel ging mit einem klaren Sieg an die mE2 vom Northeimer HC.
Vor dem Spiel in der Kabine waren sich die Spieler und der Trainer einig, dass wir uns nicht an dem Hinspiel orientieren, sondern die Karten neu mischen und alles in dieses letzte Saisonspiel reinhauen. Die erste Halbzeit ging mit einer 10 Tore Führung (3:13) an den Northeimer HC. In der zweiten Halbzeit drehten die Jungs nochmal ordentlich auf. Es war eine tolle geschlossenen Mannschaftsleistung, wo jeder für den anderen gekämpft und mitgearbeitet hat und am Ende ging das Spiel mit 12:29 an die mE2 vom Northeimer HC.