Northeimer HC e.V.

Northeimer HC e.V.

mE1 Staffelsieger der Regionsliga

mE1 Staffelsieger der Regionsliga

Nach einer erfolgreichen Hinrunde mit 5 Siegen in 5 Spielen, standen von Ende November bis Ende Januar für die Jungs die Rückspiele in der Regionsliga statt.

mE1 – MTV Geismar 1 39:8 (20:2)

Bei Eiseskälte Sonntagmorgen um 9 Uhr waren die Gäste aus Geismar zum Rückrundenauftakt zu Besuch in Northeim. Dabei mussten die Gäste auf einige Spieler verzichteten und traten mit lediglich 7 Spielern an. Bei den NHCler sah die Personaldecke zum Glück etwas besser aus. Da krankheitsbedingt kurzfristig zwei Stammkräfte (Ben und Justus) fehlten, sprang Jannes aufgrund des Spielausfalls bei der mE2 spontan bei der mE1 ein. Im Spiel 2 mal 3 gegen 3 zeigten sich die Jungs im Vergleich zur Vorwoche deutlich verbessert und sehr spielfreudig. Immer wieder wurde der freie Mitspieler gefunden, so dass sich bereits in der ersten Hälfte alle Jungs in die Torschützenliste eintragen konnten. Bis zur Pause bauten die Jungs ihre Führung so bis auf 20:2 auf. Auch nach der Halbzeit hielten die NHCler das Tempo hoch und kamen dank gutem Zusammenspiel immer wieder zu freien Torabschlüssen. Über 29:5 (30. Minute) erhöhten die Jungs bis zum Spielende auf 39:8.
Es spielten: Jonas Weißke (3), Jakob Heise (13), Hannes Möslein (4), Linus Kiel (3), Milo Breuer (2), Sam Lindemeier (2), Moritz Funke (3), Lenni Micheletti (2). Ole Micheletti (3) und Jannes Heise (4).

HSG Plesse/Hardenberg 1 – mE1 10:21 (5:11)
Krankheitsbedingt waren in den beiden Wochen vor dem Spiel einige Ausfälle zu beklagen. Bis zum Spiel waren dann zum Glück die meisten Jungs wieder fit, nur Ole und Linus fehlten. Auch bei den Gastgebern fehlten einige Jungs krankheitsbedingt. Den besseren Start in die Partie erwischte dann zunächst das Heimteam. Nach 5 Minuten hieß es 3:1 für Plesse. Von Minute zu Minute kamen die NHCler nun aber besser ins Spiel. Durch Treffer von Moritz und Jakob gelang der 3:3 Ausgleich. Ben und Hannes glichen dann zum 4:4 bzw. 5:5 aus. Beim 5:6 in der 11. Minute durch Sam gelang den NHClern die erste Führung. Bis zur Pause ließen die Jungs dank gutem Abwehrspiel und einiger Paraden von Jonas keinen weiteren Treffer mehr zu. Und auch im Angriff lief das Kombinationsspiel deutlich besser. Mit einer schönen Täuschung erzielte Lenni den 5:11 Halbzeitstand. Nach der Pause machten die Jungs schwungvoll weiter. Mit schnellen Pässen erspielten sich die NHCler viele freie Wurfmöglichkeiten, die fast alle von Jakob verwertet werden konnten. In der Abwehr erzielten Sam, Hannes und Ben zahlreiche faire Ballgewinne, so dass die NHCler ihre Führung über 6:15 und 7:18 bis zum Spielende auf 10:21 ausbauen konnten. Den finalen Treffer erzielte Jonas, der in den letzten 10 Minuten von Jakob im Tor abgelöst wurde. Zum Abschluss holten sich dann die beiden Teams den verdienten Applaus der Zuschauer für ein schönes und faires Spiel ab.
Es spielten: Jonas Weißke (1), Jakob Heise (12), Ben König (3), Hannes Möslein (1), Moritz Funke (2), Sam Lindemeier (1), Lenni Micheletti (1), Justus von Roden und Milo Breuer.

mE1 – MTV Rosdorf 1 23:13 (13:5)
Im ersten Spiel im neuen Jahr kam es direkt zum Aufeinandertreffen des Tabellenersten aus Northeim mit dem direkten Verfolger aus Rosdorf (der bislang auch nur knapp das Hinspiel mit 12:14 gegen den NHC verlor). Während die NHCler aus dem Vollen schöpfen konnten, müssten die Gäste den Ausfall zweier Leistungsträger verkraften. Die NHCler legten im 2 mal 3 gegen 3 fulminant los. Ben, Linus, Ole, Sam und Jakob sorgten schnell für eine 5:0 Führung. In der Abwehr wurden klug Bälle abgefangen oder herausgespielt und auch Jonas zeigte die ein oder andere schöne Parade im Tor. Im Angriff wurde dann schnell umgeschaltet und immer wieder freie Wurfmöglichkeiten kreiert. Moritz, Milo und Hannes erhöhten so gegen den starken Gästekeeper auf 11:2 in der 13. Minute. Hiernach kam Rosdorf besser ins Spiel und gestaltete das Spiel von nun an ausgeglichener. Mit einem 13:5 ging es in die Halbzeitpause. Nach der Halbzeitpause im 6 gegen 6 entwickelte sich dann weiter ein intensiv, aber fair geführtes gutes Handballspiel auf beiden Seiten. Geschickte Abwehraktionen gefolgt von schön vorgetragenen Angriffen waren bei beiden Teams zu bestaunen. Vor allem Ben, Jakob und Linus waren dabei sehr treffsicher. Über 20:11 nach 30 Minuten hieß es am Ende 23:13 für den NHC.
Es spielten: Jonas Weißke, Jakob Heise (7), Ben König (8), Linus Kiel (3), Hannes Möslein (1), Moritz Funke (1), Sam Lindemeier (1), Ole Micheletti (1), Milo Breuer (1). Lenni Micheletti und Justus von Roden.

JSG Münden/Volkmarshausen 1 – mE1 12:19 (7:8)
Als Tabellenführer der Regionsliga fuhr die mE1 zur JSG Münden/Volkmarshausen. Zumindest auf dem Papier war die Favoritenrolle zuvor klar auf Seiten des NHC. Wir entschieden uns dazu von Beginn an den Spielern des Jahrganges 2013 eine Chance zu geben die Verantwortung zu übernehmen. Die Torjäger Jakob und Ben blieben zunächst draußen. Nach einer kurze Eingewöhnungsphase und einem 3:0 Rückstand kamen die NHCler besser ins Spiel. Ein 0:4 Lauf sorgte in der 11. Minute für die erste 3:4 Führung. Münden blieb aber der erwartet unangenehme und hart spielende Gegner. So kam es zu drei Penaltys für den NHC und zwei Zeitstrafen auf Seiten der Mündener. Unsere Jungs waren von dieser Spielweise in der ersten Halbzeit sichtlich überrascht und so beendete man die 1. HZ mit einer knappen 7:8 Führung. Neben dem Gegner hatten unsere Jungs allerdings die größten Probleme mit dem rutschigen Hallenboden. Etliche Versuche per Körpertäuschung Richtungswechsel vorzunehmen scheiterten und wir verloren dadurch sehr häufig den Ball. Die Spieler schlidderten mehr, als dass sie liefen. Hierauf stellten wir uns in der Halbzeitpause ein. Auch bereiteten wir uns auf den weiterhin zähen Gegner vor und hielten dagegen. Dies sorgte für Entspannung im Ergebnis. Besonders Ben, Jakob und Milo übernahmen die Verantwortung und sorgten mit wichtigen Treffern für den richtigen Spielausgang. Am Ende siegten wir 12:19 und feierten den wirklich hart umkämpften Auswärtssieg. Trauriger Höhepunkt war allerdings, dass ein paar wenige Fans der Heimmannschaft so lautstark den wirklich guten Schiedsrichter Thomas Dörfler kritisierten, dass dieser das Spiel erst wieder Anpfiff nachdem der Heimverein über Ordner für Ruhe sorgen musste. Unglaublich!
Wir sind stolz, dass die Jungs des NHC in diesem hitzigem Spiel die Ruhe behalten haben und einen völlig verdienten Sieg eingefahren haben. Unsere Jungs haben dabei gelernt, dass es beim Handball auch mal härter zur Sache gehen kann.
Es spielten: Jonas Weißke (2), Jakob Heise (7), Ben König (4), Hannes Möslein (1), Sam Lindemeier (1), Lenni Micheletti (1), Milo Breuer (3). Moritz Funke, Ole Micheletti, Justus von Roden und Jonah Hampe.
Tuspo Weende 1 – mE1 29:31 (17:17)

Mit einem 29:31 Auswärtssieg in Weende beendete die männl. E1 des NHC am Freitag die Hinrunde in der Regionsliga Südniedersachsen als ungeschlagener Tabellenführer!
Bereits vor dem Spiel wusste man um die technisch guten und flinken Spieler des Tuspo Weende. Es war zu erwarten, dass die Weender im 3 vs. 3 der 1. HZ eine große Herausforderung für uns sein würden. Dennoch gingen unsere Jungs konzentriert zu Werke. Angeführt von unseren Torjägern Ben König und Jakob Heise gingen wir prompt in Führung und bauten diese im Zuge von 1:3, 3:5 dann auf 4:6 aus. In dieser Phase war besonders Jonas Weiske im Tor ein sicherer Rückhalt, da er diverse Bälle halten konnte. Dennoch bekam man Anton Hartdegen nicht in den Griff, so dass dieser fast im Alleingang Weende im Spiel hielt. Zur HZ trennte man sich 17:17 unentschieden. In der Pause zeigten wir den Spielern noch einmal wie man in der Deckung agieren sollte. Dies sorgte dann dafür, dass man Anton besser in den Griff bekam. Allerdings nutzten nun seine Mitspieler – allen voran Alexander Dellas – die sich ergebenden Räume. In der Offensive überzeugten unsere Spieler stets. Tolle Kurzpässe sorgten für freistehende Mitspieler, die dann wichtige Tore erzielten. Wieder einmal Jakob und Ben übernahmen Verantwortung, wenn es an der Zeit war. So war es ein munteres Offensivspiel auf beiden Seiten zweier wirklich gleichwertiger Mannschaften. Defensivtaktiker hätten vermutlich nicht zuschauen dürfen. 🙂 Am Ende siegten wir in Weende mit 29:31 und feierten zufrieden den Sieg und das letzte Spiel der Hinrunde – und damit auch nach zehn Spielen die ungeschlagene Hinrundenmeisterschaft der Regionsliga! Wir sind unglaublich stolz, dass die Jungs auch in diesem Spiel in hitzigen Phasen immer wieder Antworten fanden und letztlich Weende immer eine Nasenlänge voraus waren. Wirklich klasse, Jungs!

Es feierten: Jonas Weißke, Jakob Heise (11), Ben König (10), Linus Kiel (5), Hannes Möslein (1), Ole Micheletti (2), Moritz Funke (2), Lenni Micheletti, Justus von Roden und Jakob Sprenger.

mE2 unterliegt Rhumetal

mE2 unterliegt Rhumetal

mE2 – HSG Rhumetal 10:33 (4:11)
Im zweiten Saisonspiel hatte unsere mE2 die HSG Rhumetal zu Gast. Die mE2, die sich an diesem Tag aus vier Jungs des jüngeren Jahrgangs und sechs Jungs aus den Maxis zusammensetzte, hatte gegen die körperlich deutlich überlegenen Gäste einen schweren Stand. Dabei hielten die Jungs bis kurz vor der Halbzeit im 2 mal 3 gegen 3 gut mit. 4:8 hieß es in der 18. Minute. Bei einer besseren Chancenverwertung gegen den starken Gästekeeper wäre sogar ein knapperes Ergebnis möglich gewesen. Einige leichte Fehler im Aufbauspiel nutzten die Gäste dann aber konsequent, so dass es mit einem 4:11 Rückstand in die Halbzeit ging. Im 6 gegen 6 in der zweiten Halbzeit konnten die Gäste ihre Überlegenheit nun von Minute zu Minute besser ausspielen. Trotz allem kämpften die NHCler beherzt weiter und zeigten im Offensivspiel einige schöne Angriffe, die vor allem Jannes und Jakob erfolgreich abschlossen. Am Ende gab es gegen starke Gäste eine 10:33 Niederlage.
Es spielten: Jannes Heise (5), Jakob Sprenger (4), Julian Weir (1), Jonathan Moll, Linus Kühn, Emilio Blawe, Jonah Hampe, Nikita Fritzler, Hendrik Cierpka und Ben Labuhn.

mE1 mit zwei deutlichen Heimsiegen

mE1 mit zwei deutlichen Heimsiegen

Nach den Herbstferien hatte die mE1 zum Abschluss der Vorrunde die JSG Münden/Volkmarshausen und zum Beginn der Rückrunde den MTV Geismar zu Gast in der Schuhwallhölle. Beide Spiele gestalten die Jungs erfolgreich und bleiben mit 6 Siegen aus 6 Spielen weiterhin ungeschlagen an der Tabellenspitze.

mE1 – JSG Münden/Volkmarshausen 25:6 (8:3)
Nach der Ferienpause war zum Abschluss der Vorrunde zu Beginn des Spiels noch etwas Sand im Getriebe der NHCler. Ungewohnt viele Pass- und Fangfehler führten im 2 mal 3 gegen 3 zu zahlreichen Ballverlusten, so dass sich bis zum 4:3 nach 10 Minuten ein ausgeglichenes Spiel entwickelte. Nach einer Auszeit wirkten die Jungs nun deutlich wacher und konnten bis zur Pause dank starker Abwehrarbeit gegen die um jeden Ball kämpfenden Gäste eine 8:3 Pausenführung erspielen. Nach der Pause im 6 gegen 6, das den Jungs in dieser Saison deutlich besser liegt, zeigten die NHCler ein stark verbessertes Angriffsspiel. Der Ball lief gut, so dass die Jungs viele gute Wurfmöglichkeiten herausspielten, die nun auch deutlich besser verwertet wurden. Insbesondere Jakob, Ben und Jonas zeigten sich sehr treffsicher. In der Abwehr erzielten Linus und Hannes viele Ballgewinne. Und auch Justus, der in der zweiten Halbzeit Jonas im Tor ablöste, konnte sich mit einigen schönen Paraden in Szene setzen. Über 19:5 (30. Minute) bauten die Jungs so ihre Führung bis zum Ende auf 25:6 aus.
Es spielten: Jonas Weißke (4), Jakob Heise (9), Ben König (6), Hannes Möslein (2), Linus Kiel (1), Milo Breuer (1), Moritz Funke (1), Justus von Roden (1) und Lenni Micheletti.

mE1 – MTV Geismar 39:8 (20:2)
Bei Eiseskälte Sonntagmorgen um 9 Uhr waren die Gäste aus Geismar zu Besuch in Northeim. Dabei mussten die Gäste auf einige Spieler verzichteten und traten mit lediglich 7 Spielern an. Bei den NHCler sah die Personaldecke zum Glück etwas besser aus. Da krankheitsbedingt kurzfristig zwei Stammkräfte fehlten, sprang Jannes aufgrund des Spielausfalls bei der mE2 spontan bei der mE1 ein. Im Spiel 2 mal 3 gegen 3 zeigten sich die Jungs im Vergleich zur Vorwoche deutlich verbessert und sehr spielfreudig. Immer wieder wurde der freie Mitspieler gefunden, so dass sich bereits in der ersten Hälfte alle Jungs in die Torschützenliste eintragen konnten. Bis zur Pause bauten die Jungs ihre Führung so bis auf 20:2 auf. Auch nach der Halbzeit hielten die NHCler das Tempo hoch und kamen dank gutem Zusammenspiel immer wieder zu freien Torabschlüssen. Über 29:5 (30. Minute) erhöhten die Jungs bis zum Spielende auf 39:8.
Es spielten: Jonas Weißke (3), Jakob Heise (13), Hannes Möslein (4), Linus Kiel (3), Milo Breuer (2), Sam Lindemeier (2), Moritz Funke (3), Lenni Micheletti (2). Ole Micheletti (3) und Jannes Heise (4).

Foto: NHC

mE2 unterliegt Rhumetal

Mit toller Moral zum Auswärtserfolg (mE1)

MTV Rosdorf – mE1 12:14 (10:5)

Am vergangenen Samstag reiste unsere mE1 zum Auswärtsspiel nach Rosdorf. Drei Siege aus drei Partien hieß die Bilanz der beiden Teams nach den ersten Saisonspielen. Und wer sich an den POT in Geismar und die Spiele im Vorjahr zurückerinnerte wusste das Spiel wird wieder spannend werden.
Nach zwei schnellen Toren stand es nach zwei Minuten 1:1. Von nun an dominierten aber zunächst einmal die beiden starken Abwehrreihen und die Torhüter das Spiel 2 mal 3 gegen 3. Zwar erspielten sich die NHCler einige gute Torchancen, scheiterten aber leider immer wieder am bärenstarken Rosdorfer Keeper. Da unsere Verteidigung samt Jonas im Tor aber auch stark aufspielte, fiel erst nach 12 Minuten der nächste Treffer zum 1:2. Leider schließen sich nun einige Unkonzentriertheiten in unserem Spiel ein, so dass Rosdorf mit drei schnellen Toren nach mit 4:2 (14. Minute) in Führung gehen konnte. Im weiteren Verlauf baute Rosdorf seine Führung bis zur Halbzeit sogar auf 10:5 aus.
Nun galt es die Jungs in der Pause wieder aufzurichten. Verunsicherung weg, Köpfe hoch und mit einem Lächeln, Spaß und Selbstvertrauen in die zweiten 20 Minuten starten war die Devise. Und das gelang den NHCler nach der Pause im 6 gegen 6 direkt blendend. Mit schönem Zusammenspiel und guten Abschlüssen verkürzten Jakob, Linus, Ben und Hannes innerhalb von vier Minuten auf 10:9. Nach dem 11:9 durch Rosdorf, gelangen Sam und 2 mal Jakob mit einer Dreierserie die erste Führung zum 11:12 (29. Minute). Rosdorf konnte dann noch einmal zum 12:12 in der 31. Minute ausgleichen. In den Schlussminuten ließen die NHCler aber keinen weiteren Treffer der Rosdorfer mehr zu. Hierbei kämpfte das gesamte Team um jeden Ball, wodurch zahlreiche faire Ballgewinne erzielt wurden und auch Jonas glänzte mit zahlreichen Paraden. Im Angriff erzielte schließlich unser Angriffsmotor Jakob mit einem verwandelten Penalty und einem schönen Wurf gegen die Laufrichtung des Keepers die 12:14 Führung, die die Jungs als Team bis zum Schlusspfiff aufopferungsvoll verteidigten.
Ein großes Lob an alle Jungs für die gezeigte Leistung. Nach dem Offensivspektakel gegen Weende haben die Jungs nun auch gezeigt, dass man mit einer starken Verteidigung und einer tollen Moral als Mannschaft Spiele erfolgreich gestalten kann.
Für die mE1 spielten: Jonas Weißke (Tor); Jakob Heise (7), Ben König (3), Sam Lindemeier (1), Hannes Möslein (1), Moritz Funke (1), Linus Kiel (1), Milo Breuer, Justus von Roden, Ole Micheletti, Lenni Micheletti.

mE2 unterliegt Rhumetal

Saisonauftakt gegen Plesse II (mE2)

Am Sonntagmorgen ging auch die Saison für die neuformierte mE2 los. Zu Gast in der Schuhwallhalle war die HSG Plesse/Hardenberg 2. Die mE2 setzt sich vorwiegend aus Jungs des jüngeren Jahrgangs (2013) und Maxis (2014) zusammen. Für alle Jungs war es somit das erste Spiel auf dem großen Handballfeld in der heimischen Schuhwalle. Erwartungsfroh, aber auch etwas aufgeregt ging es in das Spiel. Die Jungs legten gut los und gingen durch Jonathan mit 1:0 Führung. Bis zum 3:4 in der 13. Minute entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. Leider belohnten sich die Jungs bei einigen schön vorgetragenen Angriffen nicht mit einem Torerfolg gegen die gut aufgelegten Gästekeeper. Auch im Angriff kamen die körperlich überlegenen Gäste nun vermehrt zu freien Würfen, so dass sich Plesse bis zur Pause auf 3:9 absetzen konnte. Mit dem Ziel nun besser abzuschließen gingen die NHCler in die zweite Halbzeit. Doch zunächst erhöhten die Gäste auf 3:12 (25.). Hiervon ließen sich die Jungs aber nicht unterkriegen. Jannes durchbrach das wie zugenagelte Gästetor zum 4:12. Von nun hatten die Jungs wieder deutlich mehr Selbstvertrauen, in der Abwehr wurde gerackert und so auch einige Bälle erkämpft. Bis zum Ende verkürzten die Jungs schließlich über 9:15 (34.) bis auf 12:17 (40.). Nach Spielende holten sich beide Teams den verdienten Applaus der Zuschauer ab.
Bleibt festzuhalten: Je länger das Spiel dauerte, desto besser fanden die Jungs ins Spiel. Vor allem am Zusammenspiel auf dem Großen Feld, bei dem der ein oder andere Pass mehr das Spiel deutlich erleichtert hätte (hier merkte man deutlich die Umstellung vom Querfeld auf das große Feld), sowie am Torabschluss werden wird bis zum nächsten Spiel nach den Ferien arbeiten. Aber keine Sorge: Die lernwilligen Jungs sind auf einem guten Weg.

Für die mE2 spielten: Hannes Hergesell (1), Jannes Heise (7), Jonathan Moll (3), Jakob Sprenger(1), Nikita Fritzler, Hendrik Cierpka, Adrian Ernst, Linus Kühn, Julian Weir, Ben Labuhn und Emilio Blawe.

mE2 unterliegt Rhumetal

Offensivfeuerwerk am Sonntagmorgen (mE1)

Wer sich am Sonntagmorgen um 9:00 Uhr in der Schuhwallhalle einfand, hatte das frühe Aufstehen nicht bereut. Tuspo Weende war zu Gast in Northeim. Und von Beginn zeigten beiden Teams sehr sehenswerten Offensivhandball mit viel Tempo. Eine 3:1 Führung durch Hannes in der 3. Minute wurde von Weende auch aufgrund einiger technischer Fehler in ein 3:5 in der 6. Minute umgewandelt. Nach einer kurzen Verschnaufpause mit dem Hinweis erst vernünftig Fangen, dann Werfen, kam die NHC-Offensive in Schwung. Nach 10 Minuten gelang Ole beim 8:7 wieder die erste Führung. Beim 13:9 in der 15. Minute durch Linus erspielten sich die NHCler erste vier Tore Führung. Doch angetrieben von der Achse Hartdegen/Dellas blieb Weende bis zur Pause dran. Mit 14:12 wurden die Seiten gewechselt. Nach der Halbzeit blieb Weende bis zum 18:17 (24.) weiter in Schlagdistanz. Danach machte sich aber die Breite im Kader der NHCler bemerkbar. Angeführt von Jakob und Ben im Angriff und den stark verteidigenden Linus und Sam bauten die Jungs jetzt von Minute zu Minute ihren Vorsprung aus. Auch Jonas im Tor entschärfte nun einige freie Bälle. Über 22:17 (27.) und 29:19 (32. Minute) bauten die NHCler ihre Führung immer weiter aus. Am Ende trugen sich wieder alle Jungs in die Torschützenliste ein und belohnten sich mit einem 35:23 Heimsieg. Eine temporeiches Spiel das allen Beteiligten Spaß gemacht hat!

Für die mE1 spielten: Jonas Weißke (1), Jakob Heise (11), Ben König (8), Sam Lindemeier (2), Milo Breuer (1), Linus Kiel (2), Hannes Möslein (2), Moritz Funke (1), Lenni Micheletti (1), Ole Micheletti (4) und Justus von Roden (2).