Erfolgreiches Wochenende für die NHC Damen (Bericht 2. Damen)

Nachdem unsere 1. Damen bereits am Samstag einen Punkt beim derzeitigen Tabellenführer MTV VJ Peine entführen konnte (23:23), haben wir am Sonntag das zweite Derbey der Saison 2019/2020 für uns entscheiden können. In heimischer Halle behielt man klar die Überhand und gewann am Ende 33:27 gegen den Aufsteiger HSG Plesse-Hardenberg II.

Zu ungewohnter Anwurfzeit (12.00 Uhr) standen wir am Sonntag dem Aufsteiger, der HSG Plesse-Hardenberg II, gegenüber. Plesses schärfste Waffe, Nele Behrends, hatten wir von Beginn an gut im Griff (8/4). Zunächst konnte die HSG die Herausnahme von Nele Behrends gut kompensieren. Sie nutzen jede noch so kleine Lücke und schlossen sicher ab. Bis zur 08. Minute (4:4) konnte sich keiner der Mannschaften absetzen. Bis dato ein Spiel sahen die rund 150 Zuschauer ein Duell auf Augenhöhe.

Ab der 09. Minute nahm unser Spiel langsam Fahrt auf. Die Abwehr stand nun sicherer und wir erkämpften uns immer häufiger den Ball, die wir durch Tempogegenstöße in einfache Tore umwandelten. Im Positionsspiel glänzte ein ums andere Mal unsere liebe Nele, die insgesamt 12 Tore zum Sieg beisteuerte. Im Tor wieder sicher zwischen den Pfosten stand Caro, die ebenfalls an die herausragende Leistung aus dem letzten Spiel anknüpfen konnte.Bis zur Pause erspielten wir uns so ein sicheres Polster (19:11).

Die Torgefahr von Nele hatte nun auch Plesse erkannt und nahm Nele fortan kurz. Durch das Auflösen an den Kreis stellten wir unseren Gegner allerdings vor neue Aufgaben und blieben mit unserem Rückraumspielerinnen, Anna (5), Püppi (4) und Dana (4) auch weiterhin torgefährlich. So konnten wir unseren Vorsprung aus der Halbzeit noch weiter ausbauen und in der 40. Minute mit 26:15 davonziehen.

Unser Trainergespann brachte nun auch unsere Youngstars Pivi, Chani, Henrike und Marie auf die Platte. Alle vier knüpften nahtlos an die gute Leistung der Mannschaft an und sammelten wichtige Spielerfahrung. Marie und Henrike verewigten sich zudem mit jeweils einem Tor in der Torschützenliste.

Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung behalten wir am Ende die Oberhand und gewinnen am Ende mit 33:27 gegen die HSGPH.

Am kommenden Sonntag dürfen wir erneut in heimischer Halle ran. Zu Gast ist dann die SG Zweidorf/Bortfeld.