Northeimer HC e.V.

Northeimer HC e.V.

Niederlage gegen den Tabellenführer (2. Damen)

Niederlage gegen den Tabellenführer (2. Damen)

Am vergangenen Sonntag, den 04. Dezember hatten wir, die 2. Damen, dass dritte Auswärtsspiel gegen den ungeschlagenen Tabellenführer, die 2. Damen von Geismar. Wir starteten hoch motiviert in das Spiel, jedoch blieb das Glück nicht lange bei uns. Durch fehlender Konzentration konnten sich die Gegner absetzen. So sind wir mit einem Stand von 18:12 in die Halbzeitpause gegangen. Die zweite Halbzeit starteten wir mit neuer Energie, da noch nichts verloren war. Doch immer wieder gab es Gegentore durch Ballverluste. In der 53. Minute hatten die Geismarinnen einen Durchhänger, den wir genutzt haben um auf 5 Tore ranzukommen. Dennoch hat es nicht gereicht und die Gegnerinnen konnten sich wieder absetzen. Das Spiel endete mit einer Niederlage von 35:28. Ein großer Dank geht noch an unsere A-Jugend Spielerin Lotte Betke.

Erster Auswärtssieg!  (2. Damen)

Erster Auswärtssieg! (2. Damen)

Am Samstag den 26.11 ging es für uns mit neun Feldspielerinnen und einer Torhüterin zu unserem zweiten Auswärtsspiel nach Uslar.
Wir starteten motiviert beim Aufwärmen durch und haben versucht die Energie mit in das Spiel zu nehmen. Das ist uns zu Spielbeginn leider nicht ganz gelungen und die ersten Minuten verliefen ausgeglichen.
Danach konnten wir durch ein paar Einläufer und Treffer von Außen in Führung gehen.
Aber erst ab der 25. Minuten konnten wir uns stärker absetzen und mit einem Halbzeitstand von 6:11 in die Pause gehen. So konnte es auch in der zweiten Hälfte weiter gehen.
In der zweiten Halbzeit spielten wir durch sechs 2-Minuten sehr lange in Unterzahl. Trotzdem konnten wir unseren Vorsprung weiter ausbauen. Unsere Torhüterin kämpfte sich auch nach einem Gesichtstreffer durch das Spiel und sicherte einige Bälle. Wir beendeten das Spiel mit einem Endstand von 18:24. Damit haben uns auch die ersten zwei Auswärtspunkte geholt.
Am 04.12 geht es für uns zu einem Derby gegen die bisher ungeschlagenen Geismarerinnen. Dafür geben wir die kommende Woche beim Training nochmal alles, um den bisherigen Tabellenführer zu schlagen.
Niederlage gegen den Tabellenführer (2. Damen)

Klare Worte in der Halbzeit (2. Damen)

Am Sonntag den 13.11. Ging es im nächsten Heimspiel gegen die Reserve des SV Schedetal Volkmarshausen. Die Ansage vor dem Spiel war klar: das besser machen was letzte Woche nicht geklappt hat, also so gut wie alles!
Leider starten wir denkbar schlecht und knüpften in den ersten Minuten an letzte Woche an. Die Abwehr war viel zu löchrig, der Angriff zu Ideenlos. Dazu kamen technische Fehler und der ein oder andere umstrittene Pfiff der Schiedsrichter. So dauerte es bis zur 6. Minute, eh wir unser erstes Tor über einen Gegenstoß erzielen konnten. In der Folge liefen wir dauerhaft einem Rückstand hinterher, weil wir uns das Leben selbst viel zu schwer machten. Mit einem drei Tore Lauf durch Chani, Nele und Emmi konnten wir in der 21. Minute den ersten Ausgleich erzielen. Hinten passte es jedoch weiterhin absolut nicht. Dementsprechend deutlich und laut fiel die Halbzeit Ansprache aus…
Dies sollte zumindest phasenweise Früchte tragen. Wir kamen mit einer positiveren Körpersprache aus der Kabine und der Wille und Kampfgeist waren zurück. Es war weiterhin ein offener Schlagabtausch bei dem sich keine Mannschaft mit mehr als 2 Toren absetzen konnte. In dieser Phase kamen einige fragwürdige Entscheidungen der Unparteiischen hinzu, die uns ein ums andere Mal verzweifeln ließen. Allerdings gingen die Köpfe in dieser Phase nicht runter und wir konzentrierten uns weiterhin auf uns. Die gegenseitige Motivation und Einstellung stimmten nun, sowohl auf dem Feld als auch auf der Bank wurde Stimmung gemacht.
In der 55. Minute warfen wir die erste 3 Tore Führung, die wir im Anschluss nicht mehr aus der Hand gaben und am Ende konnten wir das Spiel mit 29:24 für uns entscheiden.

Ein großes Dankeschön geht an die Unterstützung aus der A Jugend!
Am nächsten Wochenende sind wir spielfrei bevor wir am 26.11.22 in Uslar antreten.

Niederlage gegen den Tabellenführer (2. Damen)

Ein Satz mit X… (2. Damen)

Am Sonntag, den 06.11. trafen wir im ersten Auswärtsspiel der Saison auf die 2. Damen des MTV Rosdorf. Nach einem ausgeglichen Start bis zur 6. Minute, konnten sich die Gastgeber danach immer weiter absetzen. Zur Halbzeit ging es dann mit einem 17:7 in die Kabine. Das Ziel nach der Halbzeitansprache war klar: Kämpfen und mit einer starken Mannschaftsleistung wieder drankommen. Doch auch in der zweiten Hälfte des Spiels geling heute nur wenig und so musste man sich am Ende mit einem verdienten 32:17 geschlagen geben.
Jetzt heißt es, die heutige Niederlage schnell zu vergessen, die kommenden Trainingseinheiten zu nutzen und am nächsten Sonntag um 18:00 wieder die gewohnte Leistung auf die Platte zu bringen. Wir freuen uns im kommenden Heimspiel gegen den SV Schedetal Volkmarshausen II auf zahlreiche Unterstützung in der Schuhwallhalle.

 

Derby in der Schuwahllhölle (2. Damen)

Derby in der Schuwahllhölle (2. Damen)

Am Sonntag, den 30.10. spielte der Northeimer HC gegen die zweite Damen von Plesse-Hardenberg. Das Spiel startete mit einer starken Leistung der NHC-Mädels in der ersten Halbzeit (17:6). Leider verlor die Mannschaft danach durch ein schlechten Beginn in der zweiten Halbzeit ihren verdienten Vorsprung. Die letzten 20 Minuten wurde sich jedoch wieder gefangen und weitere 2 Punkte konnten auf dem Punktekonto gesichert werden. Der nächste Gegner wartet bereits, denn am Sonntag trifft die Mannschaft um 15 Uhr auf die 2. Damen des MTV Rosdorf.

Wir freuen uns, auf weitere Unterstützung von den Rängen.

Rabenschwarzen Tag in Rohrsen (2. Damen)

Am Samstag um 14:15 starteten wir zu unserer weitesten Auswartsfahrt in den Hamelner Stadtteil. Die Stimmujg war gut, hatten wir uns doch vorgenommen, an die Trainingsleistungen anzuknüfpen und das positive aus dem Spiel der vergangenen Woche mitzunehmen.
Leider erwischten wir durch die Bank einen rabenschwarzen Tag im Angriff. Die Abwehrleistung ließ insgesamt zumindest einen Aufwärtstrend erkennen, allerdings waren wir im Angriff zu ideenlos und statisch und ohne Zug zum Tor. Hinzu kamen zu viele technische Fehler, die Rohrsen ein ums andere Mal mit Tempogegenstößen bestrafte. Einzig caro im Tor konnte über weite Strecken noch schlimmeres verhindern.
In der Halbzeit nahmen wir uns vor, die erste Halbzeit abzuhaken und in der zweiten zu zeigen dass wir es besser können. Das gelang und zumindest phasenweise, wir gingen besser in die Lücken und zogen Richtung Tor, allerdings ließen auch die Kräfte sichtbar nach, sodass wir uns am Ende mit 31-13 geschlagen geben mussten.

Jetzt heißt es 3 spielfreie Wochenenden. Im Training gilt es an den Grundlagen zu arbeiten und Selbstvertrauen aufzubauen. Dies war heute leider durchweg nicht vorhanden.
Bei unserem nächsten Heimspiel am 07.11.2021 um 17 Uhr wollen wir dies wieder mit Freude und Spaß am Spiel auf die Platte bringen.


Bis dahin
Eure Zweite