Knappe Niederlage im ersten Saisonspiel (1. Damen)

Am Samstag durften wir um 15:30 Uhr, nach 1,5 Jahren Pause, die Saison 2020/21 bei dem MTV Rosdorf eröffnen. Nach einer so langen Pause direkt ein Derby, dementsprechend war die Stimmung vor dem Spiel und wir waren heiß die Saison mit einem Derbysieg zu beginnen. Leider konnten wir die Stimmung und Entschlossenheit, die wir vor dem Spiel hatten, nicht mit ins Spiel nehmen und mussten uns knapp mit 21:20 geschlagen geben.
Viel zu holprig und nervös starteten wir in das Spiel und machten einen technischen Fehler nach dem nächsten. In der Abwehr ließen wir die Rosdorferinnen zu einfach den Ball weiter spielen und bekamen zu viele Tore über Außen. So konnten die Rosdorferinnen bis zur 18. Minute ihren Vorsprung auf 9:4 ausbauen. Doch wir gaben uns nicht auf, standen in der Abwehr nun besser und konnten uns bis auf 2 Tore wieder ran kämpfen, so dass wir mit einem Stand von 13:11 in die Halbzeit gingen.
In der zweiten Halbzeit ging dann die Jagd auf den Ausgleichstreffer los. Wir kamen direkt nach der Halbzeit auf 13:12 heran, dann auf 14:15, 15:16 und 16:17, doch der Ausgleich wollte uns einfach nicht gelingen. Wir ließen einfach zu viele Chancen liegen und blieben im Angriff zu unkonzentriert. Außerdem konnten wir unser Tempospiel nicht durchbringen, weshalb uns die „einfachen“ und schnellen Tore fehlten. 6 Minuten vor Schluss konnte sich Rosdorf wieder auf 4 Tore absetzen und wieder wollten wir uns noch nicht geschlagen geben und kämpften uns zurück. In der 57. traf Eli zum 21:18 und in der 58. Minute traf Tanne nach einem 7m zum 21:19. Wieder konnten wir den Ball der Rosdorferinnen abwehren und Eli traf in der 59. Minute erneut zum 21:20. Nun spielten die Rosdorferinnen die letzte Minute aus, weshalb wir leider nicht mehr die Möglichkeit hatten, den Ausgleich zu erzielen und mussten uns geschlagen geben. Wir machten einfach im Angriff zu viele Fehler, spielten zu hektisch und zu unkonzentriert und haben damit verdient verloren. Vielen Dank an die Zuschauer, die uns in Rosdorf unterstützt und angefeuert haben. Ihr wart klasse!
Hervorheben kann man allerdings unsere kämpferische Einstellung und das wir uns nie aufgegeben haben. Diese Einstellung sollten wir mit ins nächste Derby nehmen, welches bereits am Sonntag gegen den MTV Geismar stattfindet. Jetzt heißt es mit neuer Energie in die Traingswoche starten und die Niederlage mit einem Derbysieg gegen Geismar wieder gut machen. Wenn ihr also am Sonntag um 17 Uhr noch nichts vorhabt, kommt gerne in die Schuhwallhölle und unterstützt uns bei unserem ersten Heimspiel.

Für den NHC spielten: F. Post und E. Post im Tor; Weitemeier (6/2), Müller (7), Knoke (1), S. Barnkothe (1), Peters, Lösky (2), Lucenko (1), Strupeit (2), Freckmann.