NHC III verliert gegen Einheit Worbis

Das erste Tor zum 1:0 war gleichzeitig die einzige Führung Northeims in diesem Spiel. Leider sagt dies alles aus. Auch wenn man sich stets mühte und teilweise auch mal sehenswerte Spielzüge darbot, war an diesem Tag einfach kein Kraut gegen die Eichsfelder gewachsen. Nach der Führung zog Worbis auf 1:5 und später 6:12 davon. Zu viele Fehlwürfe und überhastete Abschlüsse des NHC luden den Gegner zu leichten Toren aus der ersten und zweiten Welle ein. Hier war auch das Hauptmanko des NHC an diesem Tag. Das Rückzugsverhalten war einfach nicht gut. Worbis konnte zu viele einfache Tore dadurch erzielen. Halbzeitstand 13:17. In der zweiten Hälfte nahm man den Spielmacher und oberligaerfahrenen Spieler Tetzlaff in Manndeckung und kam besser ins Spiel. Doch leider kam man nie näher als 4 Tore an Worbis heran. Endstand 29:33. Erfreulich ist, dass jeder Verantwortung übernahm und sich auch in die Torschützenliste eintrug. Am Abwehrverhalten muss allerdings gearbeitet werden. Egal, Mund abgewischt und auf das nächste Spiel in Plesse gefreut.

Es kämpften: Maik Wilfer (TW), Lennart Koch (TW), Alexander Bruns-Micheletti (5), Roman Althans (5), Nils Tessling (5), Leon Müller (4), Edwin Penner (3), Timo Hoffmann (2), Nicolas Brandt (2), Michael Stellmann (2), Fabian Laabs (1)