Pflichtsieg für den NHC

Nachdem man am letzten Wochenende ein überragendes Spiel gegen Nordschaumburg abgeliefert hatte, wollte die Northeimer Mannschaft heute gegen Soltau auf dieser Leistung aufbauen. Nach solidem Start ins Spiel (6:3) wurde das Handballspielen von Northeimer Seite aus regelrecht eingestellt. Unkonzentriertheiten im Angriff und einfache Soltauer Tore gegen eine desolate Abwehr machten das Spiel in der ersten Halbzeit zu einer knappen Angelegenheit. Mit dem Halbzeitstand von 14:13 ging man nun in die Pause.Trainer Carsten Barnkothe schien wohl die richtigen Worte in seiner Ansprache gefunden zu haben, denn in der zweiten Halbzeit sahen die Zuschauer ein völlig anderes Spiel. Über starke Aktionen von Jannes Haberecht und Phillip Güthers (Foto: Spieker & Woschek) im Angriff und mit Lennart Gobrecht als sicheren Rückhalt im Northeimer Tor, gelang es dem NHC die zweite Halbzeit zu dominieren  und mit 19:7! für sich zu entscheiden. Am Ende stand dann doch ein deutliches 33:20 auf der Anzeigetafel und mit diesem Sieg heißt es weiterhin: Tabellenführung, welche am Abend noch beim Griechen gefeiert wurde. Der NHC hofft nach dem Ausfall von Sören Lange, dass die Fußverletzung von Jannes Haberecht nicht so schwerwiegend ist und wünscht beiden gute Besserung.
Kader: Marcel Armgart, Lennart Gobrecht; Jannes Meyer 2, Philipp Güthers 4, Paul-Marten Seekamp 4, Kai Kühn 2, Jannes Haberecht 6, Tim Gerstmann 3, Jan-Sebastian Wittwer 2, Finn Ozimek 1, Kai Strupeit, Michael Dewald, Christian Stöpler 9/2.
Am kommenden Sonntag den 02.10. um 17 Uhr steht bereits das nächste Heimspiel vor der Tür. Dann ist die Drittvertretung der TSV Burgdorf zu Gast in der Schuhwallhalle. Der Aufsteiger aus der Nähe von Hannover reist mit seinem überragenden Spielertrainer Andrius Stelmokas an. Der bullige Kreisläufer wird unsere Abwehr bis zum Äußersten fordern. Der NHC will mit einem weiteren Sieg seine hervorragende Position verteidigen.