Northeimer HC e.V.

Northeimer HC e.V.

1. Herren verliert in Erlangen

Nov 7, 20221.Herren, Allgemein, Herren

Niederlage für den NHC im Auswärtsspiel bei der Bundesliga-Reserve des HC Erlangen!
Nach einem guten Start zeigte sich der Qualitätsunterschied mit fortlaufender Spieldauer immer offensichtlicher, sodass der NHC schlussendlich deutlich mit 32:23 (15:12) verlor.
Vor Spielbeginn hielt das Trainerteam um Chefcoach Jürgen Bätjer und Tim Gerstmann, welche auf den krankheitsbedingt ausfallenden Jan Mattis Heyken verzichten mussten, ihr Team dazu an, dem starken Gegner so lange wie möglich auf Augenhöhe zu begegnen, was zu Beginn der Partie auch gelang. Finnian Lutze, Malte Wodarz und Christian Stöpler erzielten die ersten Treffer für den NHC, und über eine zu Beginn stabile Defensive konnte man das Spiel zunächst ausgeglichen gestalten. Bis zum 6:6 in der 16. Spielminute ging die Taktik, die der NHC fuhr, auf, bis der HCE auf 9:6 davonziehen konnte. Finnian Lutze konnte auf 9:7 verkürzen, ehe der HCE weiter davonziehen konnte. Der NHC ließ bis zur Halbzeitpause nicht weiter abreißen, sodass es mit 12:15 aus Sicht des NHC in die Kabinen ging.
Aus dieser startete der NHC in Halbzeit zwei mit einer unglücklichen Zeitstrafe für Malte Wodarz, welche der Gegner auch schnell nutzen konnte und auf 17:12 davonzog. Nichtsdestotrotz konnte der NHC durch Malte Wodarz und Deni Skopic auf 16:19 verkürzen. Nun machte sich jedoch die körperliche und spielerische Überlegenheit des jungen aber cleveren Erlanger Kaders bemerkbar, welche mit starken Offensivaktionen ein ums andere Mal den Northeimer Abwehrblock umspielen konnten und dem Torhütergespann Eggert, Wenderoth und Pätz keine Chance ließen. Nun geriet auch das Angriffsspiel des NHC ins Stocken, und der Gegner zog auf bis zu 30:21 davon (Minute 54). In den letzten Spielminuten stand der Sieger folgerichtig natürlich schon fest, hier konnte bereits das Fazit gezogen werden, dass eine Niederlage zwar gerechtfertigt war, in dieser Höhe allerdings etwas zu deutlich ausfiel, wo sich der NHC jedoch auch an die eigene Nase fassen darf. Dieses Fazit traf auch Trainer Bätjer nach Schlusspfiff. Die Mannschaft bedankt sich bei den mitgereisten Fans, welche ihre Mannschaft trotz der langen Auswärtsfahrt vor Ort unterstützten.

Für den NHC spielten:
Eggert, Pätz, Wenderoth; Fietz 1, Wodarz 5, Stöpler 4, Bode 2, Harder 2, Skopic 2, Lutze 4, Seekamp, Bransche 5, Schuster, Pogadl.

Am kommenden Wochenende steht das nächste Heimspiel des NHC an. Zu ungewohnter Zeit am Samstag den 12.11. um 18:00 Uhr und in der Stadionsporthalle in Einbeck erwarten wir den Bundesliganachwuchs von den SC Magdeburg YoungsterS als Gegner. Das Team braucht im Abstiegskampf weiterhin gerade daheim jede nur mögliche Unterstützung und hofft daher auch in Einbeck auf ähnlich hohen Fan-Zuspruch wie zuletzt! Der online Ticketverkauf startet am Montag um 18:00 Uhr über die Vereinshomepage www.northeimerhc.de.
Wer sich für alle vier Heimspiele in Einbeck (26.11., 03.12. und 17.12.) ein Ticket kauft bekommt das vierte kostenfrei dazu!

Foto: Spieker Fotografie