Buntes Treiben in der Corvi-Halle

Weit über 100 Kinder von sieben Grundschulen aus dem Northeimer Stadt- und Kreisgebiet verwandelten die Sporthalle des Gymnasium Corvinianum am Donnerstag in einen Handballtempel. Neun Mannschaften bedeuteten einen neuen Teilnehmerrekord beim diesjährigen NHC-Corvi-Handballturnier für Grundschulen. Kinder und begleitende Lehrkräfte waren einen ganzen Vormittag mit Feuereifer bei der Sache und den vielen Zuschauern boten sich spannende aber jederzeit faire Handballspiele auf erstaunlichem Niveau. Letztlich kam es zu äußerst knappen Endspielen: im kleinen Finale konnte die Schule am Sultmer die Burgbergschule aus Katlenburg besiegen, im Endspiel hatte die Schule im Kirchtal aus Langholtensen hauchdünn die Nase vorn gegen die Martin-Luther-Schule. Schulleiter Christoph Dönges und NHC-Vorsitzender Knut Freter würdigten alle Mannschaften mit Urkunden und beglückwünschten sie zu ihrem tollen Einsatz! Turnierkoordinator Mark-Oliver Wode, der zusammen mit seinem Sport-Abitur-Kurs und einer Delegation des NHC das Turnier vorbereitet und durchgeführt hatte, konnte sich über die Begeisterung aller Teilnehmer freuen. Teilnehmende Schulen waren: Astrid-Lindgren-Schule, Martin-Luther-Schule, Schule am Sultmer, Schule im Kirchtal, Burgbergschule Katlenburg und Leinetalschule Drüber. Die Finalisten nahmen erfreut zur Kenntnis, dass sie als besonderes Schmankerl die Einlaufkids für das mit Spannung erwartete Spitzenspiel am kommenden Samstag Northeimer HC gegen den VfL Hameln stellen dürfen und für jeweils ein Elternteil eine Freikarte bekamen. In der Halbzeitpause erfolgt dann die Pokalübergabe (siehe weitere Fotos).

Fotos: NHC und Spieker-Fotografie