Northeimer HC e.V.

Northeimer HC e.V.

Heimspielniederlage gegen TSV Burgdorf (mB)

Sep 7, 2022Jugend, Männliche B Jugend, Männliche Jugend

Im ersten Saisonspiel der neuen eingleisigen Oberliga unterlag die neuformierte männliche B-Jugend des NHC mit 19:32 gegen den Bundesliga-Nachwuchs des TSV Burgdorf.

Bereits vor dem Spiel waren die Kräfteverhältnisse klar verteilt. Auf der eine Seite kam mit dem TSV Burgdorf ein eingespieltes Team und absoluter Titelaspirant, welches sich vor der Saison noch gezielt verstärkt hat, in die Schuhwallhalle. Auf der andere Seite ist für die neuformierte männliche B-Jugend des NHC der Prozess des Einspielens von Abwehr- und Angriffsautomatismen noch nicht abgeschlossen. Zusätzlich geschwächt wurde das Team durch das krankheitsbedingte Fehlen der beiden wichtigen Spieler Nils Juhle und Ilja Renner. Unterstützung erhielt die Mannschaft durch Haakon Guittonnet und Kjell Wode aus der C-Jugend des NHC.
Der TSV Burgdorf eröffnete auch den Torreigen durch seinen DHB-Auswahlspieler Leonard Zink, gefolgt durch den zweiten Treffer von Kreisläufer Ole Kurok. Die beiden Spieler waren es auch auf Seiten des Gegners, die immer wieder Lücken in der Abwehr unserer Jungs fanden oder Anspiele an den Kreis erfolgreich abschlossen. In dieser Phase fehlte vor allem in der Abwehr die letzte Entschlossenheit und Zuordnung. Im Angriff war es vor allem unser Rückraum mit Jan Tydecks, Serxho Ramazani, Yakup Bayer und Julian Wulf, der immer wieder mit Auslösehandlungen, 1-gegen-1-Aktionen und Würfen den Abwehrriegel der Gäste versuchte, zu knacken, was insbesondere Yakup Bayer und Serxho Ramazani in der ersten Halbzeit mit je 4 Toren gelingen sollte. Aber nahezu jeder Fehlwurf oder technische Fehler unserer Jungs wurde mit einem Tempogegenstoß der Gäste erfolgreich abgeschlossen, so das bereits zur Halbzeit beim Stand von 10:18 eine Vorentscheidung gefallen war.
Im zweiten Abschnitt konnten wir durch die Umstellung auf eine 6:0 Abwehr zunächst die Partie deutlich offener gestalten und den Abstand bis zur Mitte der zweiten Hälfte konstant bei 7 bis 8 Toren halten. Hier konnte sich unser Torwart Paul Meyer mit einigen schönen Paraden auszeichnen. Im Angriff zeigten wir nun etwas mehr Geduld und konnten freie Abschlüsse kreieren. Vor allem Felix Alsleben konnte in dieser Phase mit 4 sauberen Toren von Linksaußen die Angriffe erfolgreich abschließen.
Am Ende gewann der große Favorit trotz hervorragender Unterstützung von den Rängen durch Eltern, Freunde und die weibliche B-Jugend des NHC deutlich mit 19:32. Das Trainerteam war trotzdem mit leichten Abstrichen mit der Leistung und dem Auftreten des Teams zufrieden. Es gilt nun mit einer hohen Intensität in der aktuellen Trainingswoche die Erkenntnisse aus dem Spiel umzusetzen und mit positiver Grundstimmung und Selbstbewusstsein am kommenden Samstag zum ersten Auswärtsspiel gegen den ATSV Habenhausen Richtung Bremen aufzubrechen.

Für den NHC spielten: Meyer, Bode, Ramazani 6/1, Bayer 5, Alsleben 4, Tydecks 2/1, Thormeier 1, Rackwitz 1, Schnabel, Wulf, K. Wode, L. Wode, Guittonnet