Northeimer HC e.V.

Northeimer HC e.V.

Klassenerhalt mit 25:25 gesichert (1. Herren)

Mai 16, 20221.Herren, Allgemein, Herren

Klassenerhalt! Nach einem Spiel zum Vergessen trennen sich der NHC und der VfL Fredenbeck 25:25 (11:13), sodass der NHC die Klasse aus eigener Kraft halten konnte. Nach Spielschluss siegte die Freude über den Verbleib in der 3.Liga über den etwaigen Frust aufgrund des leicht misslungenen Saison-Heimspielabschlusses.
Der NHC startete mit zwei Gegentoren in die Partie, und konnte somit direkt erkennen, dass der VfL, gegen den noch vor einer Woche mit zehn Toren plus gewonnen wurde, heute nicht auf eine Kaffeefahrt die weite Stecke nach Northeim auf sich genommen hatte. Northeims wurfgewaltigen Malte Wodarz gelang das 1:2 aus Sicht des NHC, ehe der VfL weiter auf 1:4 davon zog. Nun kam der NHC besser ist Spiel, der heute alles überragende Raffael Pogadl konnte mit einem seiner acht Treffer auf 6:7 verkürzen. Doch durch Fehlwürfe und Unkonzentriertheiten auf Seiten des NHC konnte Fredenbeck weiterhin in Front bleiben, und so ging es beim Spielstand von 11:13 in die Pause.
Nach dem Seitenwechsel gelang Sören Lange, welcher neben Yanik Springer, Malte Sültmann, Paul Hoppe und Milan Stancic sein vorerst letztes Heimspiel im Dress des NHC bestritt, der Anschlusstreffer. Weitere Treffer, unter anderem durch Paul Hoppe und Christian Stöpler, hielten den NHC im Spiel, der VfL konnte jedoch über weiter Teile der Partie die Oberhand behalten. In Minute 57 hieß es 23:25 aus Sicht des NHC, zwei Treffer mussten her, um aus eigener Kraft den Klassenerhalt festzumachen. Diese Treffer gelangen den zwei Toptorschützen des NHC, Wodarz und Lange. Wenige Sekunden vor Schluss führte ein Ballverlust zu der letzten Chance des Spiels für den VfL, doch Yannis Pätz konnte den freien Wurf von der Rechtsaußenposition in letzter Sekunde heldenhaft parieren, sodass es 25:25 hieß. Den großen Jubel in der Schuhwallhalle wird man wohl in ganz Northeim gehört haben, und so findet die Saison 21/22 einen versöhnlichen Abschluss.
Nach Spielende galt die Aufmerksamkeit nunmehr den Ehrungen der ehrenamtlichen Helfer, welche nicht nur bei Spielen der ersten Herren, sondern auch allen anderen Mannschaften des NHC tatkräftig anfassen, und es nur so den vielen Spielern und Spielerinnen des NHC ermöglichen, diesen tollen Sport so aktiv zu betreiben. Hierfür möchten wir uns sehr herzlich bedanken!
Außerdem folgten die Verabschiedungen derjenigen Spieler, die den NHC zur kommenden Saison verlassen. Neben den bereits erwähnten Spielern gehört auch Jan-Niklas Falkenhain dazu, der aufgrund einer Coronainfektion leider nicht am letzten Heimspiel teilnehmen konnte. Schlussendlich wurden noch das Trainergespann Nicolai Hansen und Carsten Barnkothe verabschiedet, letzterem wurde unter anderem in einem emotionalen Video für seine lange Tätigkeit als Cheftrainer der ersten Herren gedankt.

Für den NHC spielten:
Eggert, Pätz; Pogadl 8 (Foto), Mandel, Schuster, Lange 4, Seekamp 2, Neufing, Springer, Hoppe 4, Sültmann, Bode, Stancic, Bialas, Stöpler 1, Wodarz 6.

Zum letzten Spiel reisen die NHC-Männer nun am kommenden Sonntag zum TV Bissendorf-Holte. Im Anschluss wird noch ein wenig abtrainiert bevor es in die verdiente Pause geht. Im Hintergrund wird eifrig am Team für die neue Saison 2022/23 gebastelt. Demnächst werden die ersten Neuzugänge und Verlängerungen präsentiert.

Foto: Spieker Fotografie (Raffael Pogadl).