Kleiner Kader, große Niederlage (1. Damen)

Am letzten Samstag konnten wir unsere Erfolgsserie der letzten drei Spiele leider nicht fortsetzen und verloren 13:28 (6:10) bei Hildesheim.

Die Voraussetzungen für das Spiel gestalteten sich – gelinde gesagt – suboptimal. Nieke und Nele krank, Kiara beruflich verhindert und einige Spielerinnen gesundheitlich angeschlagen. So traten wir mit nur zwei Auswechsel- und drei etatmäßigen Rückraumspielerinnen die Reise in die Hildesheimer Volksbankarena an. Dort erwischten wir einen Fehlstart und lagen in der 11. Minute 0:6 hinten. Kurz darauf erlöste uns Amy mit dem ersten Treffer. Spätestens durch die direkte rote Karte gegen Sina in der 18. Minute waren wir aufgerüttelt und fanden über 6:9 in der 21. Minute den Anschluss.

In der zweiten Hälfte wollten wir an diese Positivtendenz anknüpfen – es blieb aber leider nur beim Versuch. Der Gegner zog auf 8:18 (44.) und 11:26 (57.) davon. Mit Marie auf der ungewohnten Spielmacherposition versuchten wir noch ein paar Akzente im Angriff zu setzen. Allerdings machte sich der dezimierte und um Kraft ringende Kader mehr und mehr bemerkbar und wir agierten eher als der „zahnlose Tiger“ bis das Spiel mit 13:28 endete und wir – völlig verdient – die Punkte in Hildesheim lassen mussten.

An unserer Tabellensituation hat sich durch die Ergebnisse des Wochenendes nichts geändert – wir stehen nach wie vor auf dem sechsten Tabellenplatz – mit Luft nach oben und nach unten! Am kommenden Sonntag spielen wir in unserer Schuhwallhölle gegen den derzeitigen Tabellenletzten Lüneburg. Ein wichtiges Spiel, bei dem wir alles dafür geben werden, zwei Punkte mitzunehmen. Anpfiff ist um 17 Uhr – wir sehen uns!

Eure 1. Damen

Für den NHC spielten: Post, Hartlieb – Weitemeier 5, Barnkothe M. 1, Barnkothe S., Barnkothe A.1, Lösky 4, Bergmann, Lucenko, Peters 2.