25:26 – NHC III erneut mit Auswärtssieg in Plesse!

Mit einer lupenreinen Leistung haben sich die Mannen des NHC III am heutigen Sonntag gegen HSGPH III selbst für die Leistung belohnt.

Zwar fuhr man mit vollem Kader nach Bovenden, um das 4. letzte Spiel gegen die Plesser zu bestreiten, doch waren die Plesser ,gespickt mit jungen landesligaerfahrenen Spielern, klarer Favorit. Auch wenn der NHC bislang gegen Plesse 5:1 Punkte holte.

Coach Bruns-Micheletti warnte die Mitspieler vor Torjäger Bastian Bornemann der HSGPH, schließlich ist er bester Torschütze der Regionsliga. Doch war nicht nur er gut aufgelegt, sondern auch sein Bruder Jonas Bornemann. So lag man nach 12 Minuten mit 5 Toren, 9:4 zurück. 7 Tore von beiden Bornemanns.

Der dann vollzogene Torhüterwechsel zeigte Wirkung. Roman Althans, der selbst früher in Plesse spielte, kam ins Spiel und entschärfte etliche 100%-ige Chancen der Plesser. Gestützt durch diesen Rückstand kämpfte man sich heran. In dieser Phase glänzte u.a. Edwin Penner in der Offensive und auch die Abwehr stand nun besser. So schaffte man das, woran keiner in der Bovender Halle dachte – 12:12 zur Halbzeit.

Man merkte den jungen Spielern der Plesser (letztes Jahr noch A-Jugend) den Respekt vor den erfahrenen NHC-Akteuren an. Michael Stellman und Tobias Berninger zogen den Angreifern im Mittelblock den Zahn. Ferner überzeugten beide auch in der Offensive mit wichtigen Toren. Dies, gestützt durch viele Glanzparaden des erneut eingewechselten Lennart Koch, sorgte dann sogar für die Wende im Spiel. Nach 15:13 Rückstand, ging man in der 38. Minute mit 15:17 in Führung. Diese Führung bauten die NHC´ler dann sogar auf 16:19 aus (41. Minute).

Dann warfen allerdings diverse 2-Minutenstrafen in einem insgesamt fairen Spiel die Northeimer zurück. Zu allem Überfluss bekam Nils Tessling die 3. Zweiminutenstrafe und sah „Rot“. Plesse kam zurück – mittlerweile auch durch diverse Zuschauer angefeuert – und führte zur 54. Minute mit 24:22.

Bruns-Micheletti nahm die Auszeit und schwor seine Mannschaft noch einmal ein. Er stellte Marcel Kollstedt auf die Spitze der 5:1 Deckung und liess ihn in der Mitte Regie führen. Dieser Joker stach! Plesse verlor die Bälle und Kollstedt machte Tempo. Berninger per 7m und 2x Kollstedt per Gegenstoss und 1x Michael Stellmann sorgten dann für einen 0:4 Lauf aus Plesser Sicht und man führte überraschend aber verdient mit 24:26 in der 59. Minute. Plesse erzielte noch einen Treffer, der Rest war dann ganz clever runtergespielt. Endstand: 25:26 für den NHC!!!

Wirklich Bärenstark! Bruns-Micheletti ist sehr stolz auf die Leistung seiner Spieler. Die Mannschaft findet sich immer mehr. Die Abwehr und die gesunde Mischung aus Jung und Alt wird immer besser. Mal sehen, was noch so geht. Den direkten Vergleich gegen HSG Plesse-H. III hat man zumindest eindrucksvoll gewonnen 7:1 Punkte aus vier Spielen. Plesse ist immerhin Tabellenzweiter.

Weiter so, Jungs!

Es spielten und siegten:

L. Koch, R. Althans (beide TW), T. Berninger (8 Tore), M. Stellmann (5), L. Müller (4), E. Penner (3),M. Kollstedt (3), C. Funke (2), J. Biermann (1), T. Hoffmann, F. Laabs, N. Tessling, K. Bullwinkel