Northeimer HC e.V.

Northeimer HC e.V.

NHC mit Auswärtsniederlage beim SV Anhalt Bernburg (1. Herren)

Dez 5, 20211.Herren, Allgemein, Herren

Nachdem der Gegner in der ersten Halbzeit unter Kontrolle gehalten wurde, konnte die Mannschaft diese Leistung im zweiten Durchgang leider nicht bestätigen und verlor mit 32:28 (13:16).

Im Kampf um den sechsten Tabellenplatz wartete mit dem SV Anhalt Bernburg der Tabellenfünfte auf den NHC. Dieser zeigte in den vorherigen Spielen stetig verbesserte Leistungen, sodass der NHC der Herausforderung durchaus mit der angebrachten Ernsthaftigkeit begegnete. Dementsprechend erwischte der NHC einen guten Start und führte nach gut drei Minuten mit 3:1 durch Jannes Meyer. Es entwickelte sich ein temporeiches Spiel auf Augenhöhe, in dem das Schiedsrichtergespann vor allem die Akteure des NHC früh verwarnte. So erhielt Joé Schuster nach bereits zehn gespielten Minuten die rote Karte. Trotz dieser Schwächung hielt der NHC in der gut gefüllten Bernburger Sporthalle mit dem SV Anhalt mit, und konnte sowohl über die erste als auch die zweite Welle aus einer gut funktionierenden Abwehr heraus immer wieder erfolgreich abschließen. Ein gut aufgelegter Glenn-Louis Eggert leistete hier ebenfalls seinen Teil im Tor des NHC. Hervorzuheben ist hier außerdem Christian Stöpler, der mit zwei Treffern in Folge dem NHC eine 9:7-Führung einbrachte. Zur Pause führte der NHC folgerichtig mit 16:13.
Da der erste Durchgang so erfolgreich gestaltet werden konnte, ist es umso bitterer, dass in der zweiten Halbzeit keine weitere Spitzenleistung des NHC folgte. Die in der ersten Halbzeit noch gut funktionierende Abwehr merkte nun deutlich das Fehlen des ausgeschiedenen Joé Schusters, sodass der Gegner immer wieder zu leichten Erfolgen kam. Der Drei-Tore-Vorsprung des NHC schmolz somit kontinuierlich dahin, in der 45. Minute hieß es sogar 23:20 für die Heimmannschaft. Trotz vereinzelt guten Aktionen von Jannes Meyer oder Malte Wodarz im Angriff, sowie in der Defensive durch Paul-Marten Seekamp, gewann die Defensive weiterhin nicht an Kompaktheit. In der Schlussphase lief man einem Vier-Tore-Rückstand hinterher, welcher schlussendlich uneinholbar sein sollte. Es ist der Mannschaft zugute zu halten, dass sie trotz spielerischen Defiziten an diesem Tage nie die Motivation verlor und bis zum Ende mit viel Engagement agierte. Für einen Erfolg war die Fehlerzahl in Summe allerdings zu hoch.
Trainer Barnkothe betonte nach dem Spiel, dass vor allem die zweite Halbzeit in der kommenden Woche aufgearbeitet werden müsse, um die verbleibenden Spiele dieses Jahres erfolgreicher bestreiten zu können.

Für den NHC spielten: Eggert, Wenderoth, Pätz; Pogadl 1, Meyer 7, Schuster, Lange 4, Seekamp 5/1, Hoppe 3, Sültmann 1, Bode 1, Stancic, Buhincek, Falkenhain 1, Stöpler 3, Wodarz 2.

Am kommenden Samstag den 11.12. um 19:00 Uhr heißt es wieder Heimspielzeit in Stadionsporthalle in Einbeck. Als Gast erwartet der NHC dann keinen Geringeren als den Aufstiegsfavoriten vom TuS Vinnhorst aus dem Norden von Hannover. Der TuS verfügt über einen mit ehemaligen 2. Liga Spielern gespickten Kader und gilt als großer Anwärter auf den 2. Liga Aufstieg. D. h. der NHC hat nicht zu verlieren und will zu Haus gern den Kampf David gegen Goliat annehmen und den Favoriten mächtig ärgern. Hiervor hofft das Team auf eine gut gefüllte Halle. Es wird für Erwachsene nach der 2G+ Regel verfahren. Nähere Infos auf www.northeimerhc.de. Der Onlinekartenverkauf startet am Montag um 19:00 Uhr. Tickets gibt es online HIER. Die Tageskasse öffnet um 18:00 Uhr.

 

Foto: Hubert Jelinek