NHC mit Heimsieg bei Einbeck-Premiere (1. Herren)

Nach dem Auswärts-Auftaktsieg gegen Burgdorf konnte der NHC nun auch das ersten Heimspiel der Spielzeit 2021/22 gegen den SV Anhalt Bernburg mit 30:26 (15:15) für sich entscheiden.
Zum ersten Mal wurde ein Heimspiel in Einbeck vor guten 250 Zuschauern ausgetragen, allerdings vor vielen bekannten Gesichtern im Zuschauerbereich, ebenso wie einigen dazugekommenen. Die Prämisse des Trainerteams Barnkothe/Hansen sowie der Mannschaft lag ganz klar auf Sieg, und dementsprechend wurde in den Anfangsminuten auch agiert. Mit dem 5:2 gelang Tim Gerstmann die erste Drei-Tore-Führung für den NHC, ehe der SV nach einem Vier-Tore-Lauf mit 5:6 in Führung gehen konnte. Im Anschluss entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, welches jedoch für den NHC mit einem höheren Aufwand verbunden war als für die SV, denn das Schiedsrichtergespann bestrafte auf Seiten des NHC in den ersten 30 Minuten zu früh mit Zeitstrafen, sodass man in dieser insgesamt 8 Minuten in Unterzahl agieren musste. Der SV hingegen wurde lediglich mit gelben Karten verwarnt. Nichtsdestotrotz ging es mit 15:15 in die Pause.
Nach dieser erwischte der NHC einen Traumstart und konnte sich auf 21:17 durch Malte Sültmann absetzen. In der Folge wurde allerdings nicht mit letzter Konsequenz agiert, sodass der SV noch einmal zum 23:23 ausgleichen konnte. Angepeitscht von den Fans konnte der NHC sich jedoch wieder fangen und sich erneut auf zwei Tore Differenz absetzen. Wichtige Treffer durch Sören Lange, Christian Stöpler und Malte Wodarz in den Schlussminuten sicherten den schlussendlich verdienten 30:26 Heimerfolg. Als Fazit kann man hier ziehen, dass der NHC in Einbeck bislang ungeschlagen ist, was gerne so bleiben darf, und dass die Stimmung in der Stadionsporthalle sicherlich mit der in der Schuhwallhalle mithalten kann. Mit 4:0 Punkten ist der NHC aktuell sehr guter Zweiter! So darf es gern weitergehen.

Für den NHC spielten: Eggert, Wenderoth; Pogadl, Meyer 3, Schuster 1, Lange 4, Neufing, Hoppe 3, Sültmann 1, Gerstmann 6, Bode 1, Stancic, Falkenhain 2, Stöpler 5/1, Wodarz 4.

Ein DANK geht auch an dieser Stelle schon mal an unseren Bierpartner und Spieltagssponsor von der Einbecker Brauerei. Es gab neben einer attraktiven Verlosung viele kleine Geschenke. Weitere Infos folgen.

Weiter geht es für das Team am kommenden Sonntag den 19.09. um 17:00 Uhr beim Aufstiegsfavoriten TuS Vinnhorst. Der TuS peilt mit seinem starken Kader und seinen unbegrenzten wirtschaftlichen Mitteln den Aufstieg an. Der NHC wird Vinnhorst dfie Punkte aber sicherlich nicht kampflos übergeben.
Das nächste Heimspiel in Einbeck findet am 25.09. um 18:00 Uhr gegen den Bundesliganachwuchs aus Magdeburg statt.

 

 

Foto: Spieker Fotografie