Positiver Jahresausklang für den NHC III


Mit einem letztlich verdienten Heimsieg gegen Plesse-Hardenberg III, verabschieden sich die Männer des Northeimer HC III in die Weihnachtspause.

Diesen Sieg haben sich die Spieler um Coach Bruns-Micheletti wirklich erarbeitet. Insofern gab es nach dem Schlusspfiff ausschließlich zufriedene Gesichter bei den Northeimern. Jeder hatte gespielt und jeder hat seinen Anteil an diesem Sieg gehabt. Toll!

Zum Spiel:

Die jungen Plesser waren ein wenig unterbesetzt, so musste selbst der erfahrene Spielertrainer Jörg Pieper ins Spielgeschehen eingreifen. Diese Dezimiertheit spürte man in der Anfangsphase nicht. Überhaupt nicht. Angeführt durch den erfolgreichsten Werfer der Partie Bastian Bornemann, gingen die Leinetaler prompt mit 1:4 in Führung. Diesem Rückstand liefen die Northeimer anfangs stets hinterher…. Auch wenn Northeim immer wieder zu leichten Toren durch Julius Zech und Michel Stellmann kamen, bekam man die Gegenspieler in der Abwehr nicht richtig zu fassen. So wollte Bruns-Micheletti in der 20. Minute die Auszeit nehmen – doch der Spielertrainer auf Plesser Seiten kam ihm zuvor….ein folgenschwerer Fehler. Diese Auszeit – beim Spielstand von 13:16 für Plesse – war für den NHC sehr wichtig. Durch u.a. 3 Treffer in Folge durch Neuzugang Marcel Kollstedt, ging der NHC erstmals in Führung und baute diese sogar bis zur 29. MInute auf 19:16 aus. Mit dieser Führung ging man dann auch in die Halbzeitpause. Garant an diesem Führungswechsel war dann auch der stark aufspielende Torwart Roman Althans – der sonst eher unser Torjäger ist. Er entnervte die Plesser mit diversen Glanzparaden. Der Torjäger des NHC als bester Torwart – verrückte Welt! 🙂

Im zweiten Durchgang blieb Plesse durch Schlagwürfe von Jörg Pieper gefährlich, doch der NHC wusste stets ein Antwort. So hielt man Plesse mit einer 3-4 Tore Führung auf Distanz. Auf Plesser Seiten schwanden die Kräfte. Einzig Bastian Bornemann konnte treffen. Diesen liess Bruns-M. in der 48. Minute dann in kurze Deckung nehmen – und der NHC leitet einen 3:0 Lauf ein. Der Rest des Spiels war Formsache. In der 58. Minute führte man dann durch den Ehrentreffer des Langzeitverletzten Schulze mit 37:30, um dann letztlich das Spiel mit 37:32 zu gewinnen.

Eine insgesamt tolle und geschlossene Mannschaftsleistung. Einzelne hervorzuheben wäre falsch, da alle Spieler des NHC heute einen guten Tag hatten und miteinander und füreinander kämpften. So kann man nun mit einem schönen Gefühl in die verdiente Weihnachtspause gehen. Am 18.01.2020 geht es dann in Northeim zum dritten Mal gegen die Herren aus Schedetal (Anpfiff 17.00 Uhr).

Es spielten: Y. Diezemann (TW), R. Althans (TW), M. Kollstedt (8 Tore), M. Stellmann (7), J. Zech (6), J. Biermann (4), T. Berninger (3), K. Bullwinkel (2), T. Hoffmann (2), C. Funke (2), N. Tessling (2), A. Schulze (1), F. Laabs, N. Brandt


So, dann Euch auch schöne Feiertage!