Vorbereitung Teil II – Bald geht es wieder los! (1. Damen)

Nach einer sehr laufintensiven ersten Vorbereitungsphase ging es ab dem 15.08. nach einer zweiwöchigen Trainingspause noch einmal an das Eingemachte. Es standen vermehrte kleine Trainingslager an den Wochenenden an, die auch die ersten Testspiele beinhalteten und es wurde ordentlich im Hallentraining geackert. Doch wer glaubt, dass nun endlich das Lauftraining zu Ende war, hat sich geirrt. Kombiniert mit dem Handballtraining in der Halle standen weitere Laufeinheiten an und auch von der BBS blieben wir nicht verschont. Cooper- Test und Dauerläufe standen noch auf dem Programm. Wenn das Wetter den Plänen mal einen Strich durch die Rechnung machte, wurde unser Trainer kreativ und dachte sich Kraftzirkel und kleine Sprintparcours für die Halle aus.

Aber der Reihe nach: Am Wochenende 15./16. 08. wurden wir nach der Pause von unserem Trainer ins Hallentraining gebeten. Zwei intensive Trainingseinheiten standen an, in denen sich ums Passen, Werfen und erste Abwehransätze gekümmert wurde. In den nächsten Trainingseinheiten wurde das Abwehrtraining dann intensiviert und so standen am 29. und 30. 08. nach einer halbjährigen Handballspielpause unsere ersten beiden Testspiele an.

Samstags empfingen wir den Hannoverschen SC, den wir noch aus Oberligen-Zeiten kennen und nächste Saison in seine zweite Drittliga-Saison starten wird. Für das erste Spiel nach der langen Spielpause schlugen zeigten wir uns in einem Spiel auf Augenhöhe schon wieder gut eingespielt. Die Absprache in der Abwehr zeigt sich gut, die Verwertung der Torchancen war ausbaufähig. Elli, unsere Nachwuchsspielerun aus der weiblichen B-Jugend warf ihre ersten Tore für die Damenmannschaft! Schön, dass du bei uns bist!

Sonntags folgte nach einer ersten Trainingseinheit noch ein Test gegen unsere Zweite. Hier erprobten wir primär unsere offensive Deckung, über die wir unsere 1. und 2. Welle ordentlich schulen konnten. Doch wieder zeigten sich Probleme im Abschluss, zu viele Tore wurden aufgrund von Pfostentreffern liegen gelassen. Die Deckungsarbeit verlief über 45 Minuten sehr konzentriert, jedoch schlichen sich am Ende vermehrt Fehler ein. Es galt für die anstehenden Tests, die Konzentration über 60 Minuten halten zu können.

Im Training wurde weiter an der Abwehrarbeit gefeilt, Auslösehandlungen wurden in verschiedenen Konstellationen eingeübt, um auf den Positionen variabel zu werden. Am 06.09. testeten wir gegen die Damen der TSV Vellmar und am 12.09 gegen die Damen vom Nachbarn Rhumetal. In beiden Spiele wurden gute Ergebnisse eingefahren. Es zeigte sich in beiden Spielen, dass die offensive Abwehr gut steht und viele Bälle gewonnen werden konnten, sodass einfache Tore geworfen wurden. Bei einer Umstellung auf eine defensive Deckung zeigten sich jedoch vermehrt Abstimmungsschwierigkeiten. Auch der Torabschluss war wieder nicht konsequent genug.

Es gilt für die letzten Wochen der Vorbereitung nun, an den Problemen zu arbeiten. Alles in allem liegt jedoch eine intensive, aber gute Vorbereitungszeit hinter uns. Am kommenden Wochenende steht noch ein Test gegen die Damen aus Söhre an, bevor es am Freitag, den 9. Oktober mit dem ersten Saisonspiel gegen den MTV Rosdorf losgeht. Dann heißt es im ersten Spiel seit März auch gleich: Derby-Time!!