wE gegen Worbis

Samstag, 29.2.20, 13.00h Anpfiff in Worbis. Wir haben viel trainiert und wollten das nun auch zeigen. In der ersten Halbzeit gelang uns das hervorragend, die langen Bälle die Worbis spielte konnte wir gut verteidigen und haben uns vorne viel getraut und wurden auch belohnt. Konnten sogar 4:5 in Führung gehen, so ging es dann leider doch mit einem 6:5 Rückstand in die Halbzeit.
Anpfiff zur zweiten Halbzeit, irgendwie war nun der Wurm drin. Die Abwehr funktioniert, die Mädels aus Worbis versuchten weiter durch lange Pässe zu Torerfolgen zu kommen, die wir aber gut deckten. Nur 14 Gegentor ist gut. Aber durch die leider sehr defensive Abwehr der Heimmannachaft schafften wir es sehr schwer vernünftige Wurfchancen zu bekommen und wenn wir dann doch mal den Abschluss schafften, scheiterten wir an der guten Torfrau, einzig Hedi gelang es ein Tor zu werfen.
So hieß es am Ende : 14:6.

Am Sonntag spielen wir in der Schuhwallhalle um 10.25h gegen die HSG Rhumetal.

Es spielten: Johanna Nöhre (1), Elsa Seeger (Tor), Lilith Seidel (1), Inka Johannes, Finja Wollert (Tor), Jara Erichsen, Emma Neumann, Hedi Seeger (3), Mathilda von Roden, Sophia Wertheim (1), Laura Rieseberg, Lia Steinhoff (Tor), Tabea Busse und Pia Sprenger