Weibliche A-Jugend (Regionsoberliga Hannover)

Kurzer Rückblick: Zum Jahresstart mussten wir gleich Richtung Steinhuder Meer, zum MTV Auhagen, reisen, wo uns ein ungefährdeter 29:26 (16:11) Sieg gelang, zudem Ciara Meyer mit einem guten Tag schon 11 Tore beisteuerte!
Es folgte das Heimspiel gegen BW Hildesheim, das wir zum Ende dann recht deutlich mit 36:25 (15:8) gewinnen konnten. Mit einer tollen Mannschaftsleistung, erstmals auch mit unserem Neuzugang am Kreis, Miriam Otto, die sich gut einfügte und mit Hanne Zill aus der B Jgd. stand unsere Abwehr super.

Jetzt ging es zum Derby nach Geismar, das erste Duell konnten wir noch mit 35:30 gewinnen, aber dort erwischten wir ersatzgeschwächt einen rabenschwarzen Tag und gingen mit 13:36 (7:19) förmlich unter, wobei es zum Spiel passte, das Paula Turau nach ihrer 3. Zeitstrafe schon kurz vor der Halbzeit auf die Tribüne musste.

Im Heimspiel gegen die JSG Weserbergland 2 wollten wir es wieder besser machen und uns auch für das Hinspiel (20:44) revanchieren. Das gelang uns 20 min. auch ganz gut, aber durch einige Fehler konnte sich der Gast bis zur Hz 4 Tore (9:13) absetzen und danach ihre Führung auch auf 8 Tore ausbauen. Trotz allem Kampfgeist und 7 Toren von Sarah Klie und 5 von Chiara Meyer stand es am Ende leider 22:29 für die JSG.

Aktuell:
JSMG Moringen/Northeim gegen SC Germania List 31:35 (16:18)
Am letzten Donnerstag (05.03.) kam es endlich nach 4 Wochen Spielpause in Moringen zum Rückspiel gegen Germania List. Das Hinspiel ging trotz 6 Tore Führung durch unnötige Fehler noch mit 25:26 verloren. Also dieses mal wollten wir es besser machen, aber nach ausgeglichenem Start setzte List sich mehrfach 3 Tore ab, kurz vor der Hz konnte wir zum 14:14 ausgleichen, mussten aber doch mit 2 Toren Rückstand in die Pause gehen. Nach dem Wechsel hatten wir mehrfach die Möglichkeit das Spiel zu drehen, aber insgesamt 4 vergebene Strafwürfe und vieler freier Würfe verhinderten das. Dazu waren wir in der Abwehr auch einfach zu unaufmerksam und immer einen Schritt zu spät. Der kleine eingespielte Kader der Gäste lies sich auch durch 4 Zeitstrafen gegen sich in der 2. Hälfte nicht aus der Ruhe bringen, angeführt durch ihre starke Spielmacherin Lena Kropp (13 Tore) nutzten sie ihre Chancen konsequenter als wir aus, konnten sich etwas absetzen und waren am Ende ein nicht unverdienter Sieger.
Verlauf: 3:3 (7. Min.) / 10:11 (18. Min.) / 14:16 (26. Min.) / 19:21 (38. Min.) / 21:27 (48. Min.) / 27:31 (57. Min.)
Tore: Eyleen Rosenberg / Chiara Meyer 4 / Paula Turau 7/ Sarah Klie 9 / Charlotte Bode / Johanna Starre 8 / Hanna Bonkewitz / Miriam Otto / Melissa Weißmann 1 / Paula Skupin 1 / Hannah Zill 1 / TW Anna Fegebank

HSG Wennigsen/Gehrden gegen JSMG Moringen/Northeim 19:31 (11:15)
Wieder mit nur kleinem Kader wollten wir beim Tabellenletzten doch einiges besser machen als in den letzten Spielen, aber in der ersten 20. Min. merkte man dem Team doch die Verunsicherung an. Trotz eines schnellen 3:0 waren wir im Angriff dann zu drucklos und umständlich, unnötiges Festlaufen, dazu technische Fehler, bzw. Ballverluste nutzte die Heimsieben um im Spiel zu bleiben und glich sogar zum 8:8 (17 min.) aus. Aber dann ging es fast nur noch in eine Richtung, Miriam Otto beschäftigte am Kreis die Abwehr, Melissa Weißmann konnte sich dadurch immer wieder im 1 gegen 1 durchsetzen und warf 8 ihrer 12 Tore schon in der 1. Hz. , dazu einige Treffer von Paula Turau aus dem Rückraum, so ging es aber nur mit 15:11 in die Pause. Nach dem Wechsel ließen wir leider einige gute Chancen aus, so konnte die HSG erneut verkürzen, aber unsere Mädchen ließen sich auch von der harten Gangart der Heimsieben (keine Gelbe/keinen Zeitstr.) und damit der seltsamen Regelauslegung des Einzelschiris nicht mehr aus der Erfolgsspur bringen. Mit einer jetzt starken Mannschaftsleitung, dazu Sarah Klie wieder sicher vom Punkt, Emily Wassmann mit einer starken 2. Hz. und einer sichern Anna Fegebank im Tor, konnten wir uns immer weiter absetzen. In den letzten 15 min. gelangen der HSG dann auch nur noch 3 Gegentreffer zu, so geht unser Sieg auch in der Höhe in Ordnung.
Verlauf: 5:4 (13. Min.) / 11:9 (19. Min.) / 16:14 (36. Min.) / 20:15 (41. Min.) / 23:16 (48. Min.) / 28:18 (57. Min.)

Tore: Vanessa Rosenberg 1/ Miriam Otto 3 / Melissa Weißmann 12 / Emily Wassmann 4/ Paula Turau 6 / Sarah Klie 4 / Charlotte Bode 1/ Eyleen Rosenberg / Anna Fegebank TW
Schon am Dienstag geht es zum Nachholspiel um 18 Uhr in Hildesheim und am Sonntag das Rückspiel gegen Wenningsen.