Pleite zum Jahresbeginn

Ohne Punkte und enttäuscht über unsere schwache Leistung kehrten wir am Samstagnachmittag aus Geismar (II) zurück. Die ersten 30 Minuten waren im Angriff von Harmlosigkeit geprägt. Weder gelang es uns den Ball schnell durch die Reihen laufen zu lassen, noch machten wir uns annähernd torgefährlich. Da wir auch hinten die nötige Konsequenz vermissen ließen, ging es mit einem deutlich 13:7 Rückstand in die Pause.

Katja und Rainer stellten unsere Abwehr von einer 5:1 auf eine 6:0 Formation um und fanden deutliche Worte. In der Abwehr wurde nun endlich miteinander gesprochen und im Verbund geackert. Dazu kam eine sehr gut aufgelegte Caro im Tor, die uns durch ihre vielen guten Paraden ermöglichte, den Rückstand nach und nach zu verkürzen. Da wir nun auch im Angriff mehr Bewegung zeigten und uns durch präziseres Passspiel Chancen erspielten konnten wir den Abstand beim 15:13 sogar auf zwei Tore verkürzen. Doch zu mehr reichte es an diesem Tag leider nicht. Dazu war unsere Leistung in der ersten Hälfte einfach zu schwach. Positiv bleibt zu erwähnen, dass wir in der zweiten Hälfte eine tolle kämpferische Leistung zeigten und dieses Mal alle vier Siebenmeter sicher durch Sabrina verwandelt wurden. Also abhaken und auf ein neues nächste Woche!