1. Herren mit Heimsieg gegen Großsachsen

In einer spannenden und hart umkämpften Partie vor ca. 400 Zuschauern, konnte sich der NHC mit 32:29 (17:13) vor heimischen Publikum gegen den TV Germania Großsachsen durchsetzen. Der NHC konnte zu Beginn der Partie mit 3:2 in Führung gehen und diese in der zehnten Spielminute auf 6:4 ausbauen. Nach und nach schlichen sich in der Offensive jedoch Nachlässigkeiten und Unkonzentriertheiten ein. Diese führten dazu, dass der TVG Großsachsen beim 10:10 erstmals wieder ausgleichen und sogar mit 10:12 in Führung gehen konnte. Doch der NHC steckte nicht auf und konnte sich bis zur Halbzeit eine 17:13 Führung erspielen.
Auch zu Beginn der zweiten Hälfte war der NHC die spielbestimmende Mannschaft. Aus einer guten Abwehrarbeit konnten einfache Tore über die zweite Welle erzielt werden. Besonders Rückraumspieler Malte Wodarz, der hinterher zum Man-of-the-Match ausgezeichnet wurde, war die gesamte Spieldauer nicht zu stoppen. Bis zur 40. Spielminute wurde die Führung bis auf 24:17 ausgebaut. Doch dann riss im Angriff der Faden und Großsachsen konnte bis auf 26:25 verkürzen. Nach einer Auszeit von Trainer Carsten Barnkothe zehn Minuten vor dem Ende, gelang es wieder mit 29:25 in Führung zu gehen. Doch die Partie blieb bis zum Ende hart umkämpft, ehe Tim Gerstmann mit seinem Tor in der Schlussminute die endgültige Entscheidung brachte. Die Leistung war eine klare Verbesserung zur Vorwoche und macht Mut für die kommenden Aufgaben.

NHC: Ullrich, Gobrecht, Wenderoth; Schlüter 1, Iliopoulos 7 (Foto), Lange 2, Seekamp 4, Springer, Hempel, Wilken, Gerstmann 3, Bode, Stöpler 4/3, Wodarz 11.

Am kommenden Samstag reist der NHC nun zu seinem nächsten Auswärtsspiel zum SC DHFK Leipzig 2. Abfahrt ist am 07.09. um 11.45 Uhr an der Schuhwallhalle und der Anpfiff erfolgt um 18 Uhr.

Foto: Spieker Fotografie