3. Liga – Jetzt geht es los!

Mit dem letzten Spiel beim GSV Eintracht Baunatal (28:25 Auswärtssieg) wurde die Vorbereitung des Northeimer HC mit einem Erfolgserlebnis abgeschlossen.

Am Sonntag, den 05.09. um 17 Uhr, startet der NHC mit einem Auswärtsspiel bei der Bundesligareserve der TSV Burgdorf in die neue 3. Liga Saison 2021/22. In den vergangenen neun Wochen wurde versucht die 16 Feldspieler und 4 Torhüter fit zu machen und zu einem Team zu formen. Mit nicht weniger als 7 Neuzugängen bei 5 Abgängen wurde der Kader für die schwere Saison bewusst vergrößert. So stehen dem Trainerteam Carsten Barnkothe, Nicolai Hansen und Stephan Klein deutlich mehr Alternativen zur Verfügung und die Belastung kann besser verteilt werden. Der Altersdurchschnitt beträgt 23,8 Jahre. Die Mischung aus jungen und erfahren Spielern scheint zu passen. Unterstützt wird das Team durch die Physios Marc Lewandowitz und Kim Lea Wolf und den Betreuer Nicolas Brandt.

Neu dabei sind:
1) Raffael Pogadl: Der 21-Jährige Rückraummitte Spieler kam von der HSG Plesse-Hardenberg und und soll mit Tim Gerstmann zusammen die Spielsteuerung übernehmen.
2) Malte Sültmann: Der 28-Jährige Linksaußen Spieler kommt ebenfalls von der HSG Plesse-Hardenberg und bildet mit Christian Stöpler das Duo.
3) Joe Schuster: Der 20-Jährige Luxemburgische Nationalspieler kommt vom großen VfL Gummersbach und soll vornehmlich den Innenblock in der Abwehr stärken.
4) Yannis Pätz: Der 18-Jährige Torwart kommt aus der A-Jugend des TSV Burgdorf und will von den anderen beiden Torhütern lernen und seine Chance suchen.
5) Jan-Niklas Falkenhain: Der 29-Jährige Rückraum Allrounder kommt von der HSG Rhumetal und soll den jungen Spielern mit seiner Erfahrung helfen.
6) Paul-Marten Seekamp: Der 28-Jährige Rückraumrechte kommt nach einer Handballpause wieder zurück ins Team und soll als einer der Anführer vorangehen.
7) Milan Stancic: Der 29-Jährige Linkshänder soll auf Rückraumrechts vor allem das Angriffsspiel variabler gestalten.

In der kommenden Saison heißen die Gegner TSV Burgdorf II, SV Anhalt Bernburg, TuS Vinnhorst, SC Magdeburg II, MTV Braunschweig, SC DHFK Leipzig II, Handball Hannover Burgwedel, HC Burgenland, HC Eintracht Hildesheim, SV 04 Plauen-Oberlosa, HSV Hannover.

Das erste Heimspiel findet am Samstag den 11.09. um 18 Uhr in der Stadionsporthalle in Einbeck statt. Wir hoffen auf die Zulassung vieler Zuschauer und auch auf einige Einbecker Handball Interessierte. Von den 11 Heimspielen finden 8 in Einbeck, 2 in der Schuhwallhalle Northeim und eines in
der S-Arena Göttingen statt. Ein Highlight ist sicherlich das Derby am Freitag den 29.10.2021 um 20 Uhr in der S-Arena Göttingen. Hier rechnet der NHC mit über 1.000 Zuschauern.

Karten für die NHC-Spiele gibt es über den Ticketshop auf der Vereinshomepage unter dem Link https://www.northeimerhc.de/spielbetrieb/.
Der Hauptteil der Heimspiele des NHC findet in der Stadionsporthalle in Einbeck statt. Da der Ausnahmeantrag für die Schuhwallhalle in Northeim nicht verlängert wurde war der NHC auf der Suche nach einer alternativen und verfügbaren Halle. Hier viel die Entscheidung nach Prüfung verschiedener Kriterien auf die Einbecker Stadionsporthalle. Der NHC wurde in Einbeck sehr freundlich und mit offenen Armen aufgenommen, Frau Niemeier von der Stadt Einbeck und der Hausmeister der Stadionsporthalle Herr Hüneburg halfen und helfen wo es geht. Für diese Unterstützung möchten wir uns ganz herzlich bedanken, auch bei der Bürgermeisterin.

Das Team und die gesamte NHC-Familie fiebern dem Spiel in Burgdorf nun entgegen und hoffen bei der Bundesligareserve auf einen erfolgreichen Start. Sämtliche NHC-Spiele können auf Sportdeutschland TV live verfolgt werden.

 

Foto: NHC. Neuzugänge (v. l. n. r.: Paul-Marten Seekamp, Yannis Pätz, Milan Stancic, Raffael Pogadl, Malte Sültmann, Jan-Niklas Falkenhain und Joe Schuster.).

 

Foto: Spieker Fotografie