Northeimer HC e.V.

Northeimer HC e.V.

Back to business – klarer Erfolg gegen Meerhandball (mB)

Jan 30, 2022Allgemein, Jugend, Männliche B Jugend

NHC männlich B1 – GIW Meerhandball 34:26 (12:11)

Nach den beiden Top Performances gegen die jeweiligen Tabellenführer tat sich der derzeitige Tabellenführer, nämlich der NHC, zunächst schwer gegen die Gäste vom Steinhuder Meer. Etwas zu behäbig im Mittelblock und nicht konsequent genug auf den Halbpositionen gelang es nicht, dem Spiel vom Start weg den eigenen Stempel aufzudrücken. Hinzu kamen unpräzise Abschlüsse, die dem gegnerischen Keeper zu einigen tollen Paraden verhalfen. Waren es bereits die nächsten wegweisenden Spiele gegen Stöckheim und Misburg, die in den Köpfen spukten? Bei Coach Wode war das definitiv der Fall – das Kritikbarometer schnellte schon kurz nach Anfang ungewollt nach oben. Allerdings konnte er sich schnell wieder beruhigen, obwohl die Meerhandballer sich bis zur 13. Minute einen 7:4-Vorsprung erarbeitet hatten. Durch einige Wechsel kamen die Schwarzen endgültig in die Spur und drehten das Spiel in eine erwartungsgemäße Richtung. Der Rückstand wurde aufgeholt und zu einem 12:11-Pausenstand umgedreht.
Von Beginn der zweiten Halbzeit an machte der NHC Dampf und setzte sich schnell auf 5 Tore ab (18:13, 31.) Diesen Vorsprung gaben sie nicht mehr aus der Hand, auch weil der Ball jetzt bedeutend besser lief und Meerhandball keine Antwort auf das Tempospiel und die Passgeschwindigkeit der Northeimer hatte. So wurde die Gästeabwehr nach Belieben ausgespielt und insbesondere Cedric Loch auf Rechtsaußen gekonnt in Szene gesetzt. Er bedankte sich mit einer 100%igen Trefferquote. Im Rückraum waren erneut Willem Baumbach und Basti Bialas nach ruhigem Beginn nicht zu stoppen und auch Serxho Ramazani sorgte für gute Impulse.
Yakup Bayer und Jan Tydecks spielten beide eine gute Partie. Insgesamt gab die qualitative Breite des Northeimer Kaders den Ausschlag für einen klaren 34:26-Sieg, den Willem Baumbach per Gewaltwurf mit dem Schlusspfiff einnetzte.
Das Team hat klar gezeigt, dass es auch Spiele gegen vermeintlich schwächere Gegner sicher nach Hause bringt.

Für den NHC spielten:
Finn Bode, Björn Dörflinger und Mika Großkopf im Tor;
Jan Tydecks (2), Willem Baumbach (10), Yakup Bayer, Theo Henning, Niklas Stoschek, Serxho Ramazani (6), Krister Brodmann (4), Lion Thormeier, Cedric Loch (5), Sebastian Bialas (7)