Bitteres Unentschieden im ersten Heimspiel für den NHC!

Am zweiten Spieltag der Weststaffel der 3.Liga empfing der NHC mit dem TuS Spenge den nächsten Aufsteiger. Nach dem Auswärtssieg in Großenheidorn am vergangenen Wochenende wollten die Northeimer natürlich vor heimischer Kulisse die nächsten zwei Punkte einfahren.
Gut 400 Zuschauer sahen eine ausgeglichene temporeiche Anfangsphase. In der zehnten Spielminute beim Stand von 6:6 dann eine Schrecksekunde für die Gastgeber: Northeims Marlon Krebs sieht nach einem Foul, bei dem 2 Minuten schon eine harte Entscheidung gewesen wären, die direkte rote Karte. Das Team von Carsten Barnkothe ließ sich davon aber nicht beeindrucken und drehte bis zur Halbzeit noch einmal auf. Fünf Minuten vor dem Halbzeitpfiff konnte man sich auf 16:10 absetzen, vor allem immer wieder durch Torerfolge von Paul Hoppe und Efthymios Iliopoulos, die in dieser Phase durch die beiden Spielgestalter Tim Gerstmann und Paul Seekamp häufig in Szene gesetzt wurden.
Unmittelbar vor der Pause ließ der NHC aber einige Großchancen liegen, darunter zwei verworfene Siebenmeter, welche die Gäste aus Nordrhein-Westfalen nutzten um bis zur Halbzeit auf 16:12 zu verkürzen. Den besseren Start in die zweite Hälfte erwischten ebenfalls die Gäste.Mit nur vier Torerfolgen in 17 Minuten gerieten die Northeimer in dieser Phase in Rückstand (20:21), doch fingen sich anschließend wieder und eroberten die Führung zurück (23:21). In den letzten 10 Minuten wurde das Spiel noch einmal sehr hektisch, geprägt von einfachen Ballverlusten und überhasteten Abschlüssen auf beiden Seiten. 5 Minuten vor Schluss erzielte Christian Stöpler per Siebenmeter den letzten Treffer für die Gastgeber (25:23), die Gäste konnten aber in der 58. Spielminute zum Stand von 25:25 ausgleichen. Mit 40 verbleibenden Sekunden hatte der NHC noch einmal die Chance den Siegtreffer zu erzielen, aber auch dieses Mal fand ein früher Abschluss nicht den Weg ins Tor, sodass die Gäste ebenfalls noch einen Angriff ausführten, der aber passend zum restlichen Spiel in einem Stürmerfoul in den Schlusssekunden endete. So trennten sich beide Mannschaften am Ende mit einem gerechten 25:25, aus Northeimer Sicht unter Betrachtung des Spielverlaufs aber ein verlorener Punkt. Es fehlten verletzt: Jannes Meyer, Michael Dewald.

Kader: Stammer, Gobrecht (n. E.), Armgart; Bode (n. E.), Schlüter (n. E.), Iliopoulos 6, Krebs, Lange 4/2, Seekamp 4, Lutze, Hempel, Hoppe 4, Wilken, Gerstmann 4, Stöpler 3/1.

Am nächsten Samstag den 08.09. geht es für den NHC gegen das Team Handball Lippe 2. Bei der Zweivertretung des TBV Lemgo erfolgt um 18 Uhr den Anpfiff. Interessierte können sich für die Mitfahrt im Mannschaftsbus nach Augustorf bei marc.heine@northeimerhc.de anmelden.

Spieker Fotografie