Wieder nah dran (mD2)

HSG OHA 2 – mD2 21:18 (12:10)
Beim Start in die Rückrunde ging es für die mD2 leicht ersatzgeschwächt zur zweiten Mannschaft der HSG OHA. Den besseren Start in die Partie hatten dabei die Gastgeber. Nach 11 Minuten hieß es 9:4 für die HSG OHA. Nach einer Auszeit kamen die NHCler, angeführt von Linus und Felix, immer besser in Spiel und kämpften sich bis zur Halbzeit auf 12:10 heran. Auch nach der Pause zeigten die Jungs eine couragierte Leistung. Beim 14:14 und 15:15 gelang jeweils der Ausgleich. Die Partei drehen konnten die NHCler aber leider nicht, so dass am Ende eine knappe 21:18 Niederlage auf der Anzeigetafel stand. Wie in der Vorrunde waren die Jungs wieder nah dran. Bleibt zu hoffen, dass sie sich in den kommenden Spielen auch einmal für ihren tollen Einsatz mit einem Erfolgserlebnis belohnen. Ihr seid dafür auf einem guten Weg.
Es spielten: Luca Ethgen und Eike Splittgerber (Tor) – Linus Kiel (9), Felix Jahn (7), Milo Breuer (1), Jonas Knoll (1), Eusebios Bornemann, Hannes Hergesell, Justus von Roden, Joel Dorschner, Gabriel Papadopoulos.

Gelungener Start in Regionsliga (mD1)

mD1 – MTV Geismar 36:28 (18:14)
Zum Auftakt in die Regionsliga stand für die Jungs der mD1 ein Heimspiel gegen den MTV Geismar auf dem Programm. In der Vorrunde endete das Spiel in Geismar mit 30:30. Von daher waren die Jungs, die nach überstandener Verletzung wieder auf Stammgoalie Jasper zurückgreifen, hoch motiviert.
In den ersten Minuten entwickelte sich ein temporeiches und ausgeglichenes Spiel, so dass es nach 6 Minuten 5:5 stand. Hiernach spielten die NHCler überragend auf. Gutes Abwehrspiel gepaart mit starkem Zusammenspiel im Angriff bescherte bis zur Pause eine 18:14 Führung. Auch nach der Halbzeitpause blieben die Jungs konzentriert. Dank bärenstarker Abwehrarbeit und schnellem Spiel nach Vorne konnten die Jungs ihren Vorsprung immer weiter ausbauen. Am Ende gab es einen verdienten 36:28 Heimsieg. Im Torabschluss ragten am heutigen Tag Mark, Jakob, Leevi und Ben heraus.
Es spielten: Jasper Bierwirth (Tor) – Mark Rodin (11), Jakob Heise (9/1), Leevi John (9/1), Ben König (4), Hannes Möslein (1), Marcel Elsässer (1), Paul Mildner (1), Jonas Weißke und Moritz Funke.

mD1 holt Staffelsieg in Vorrunde

mD1 holt Staffelsieg in Vorrunde

mD1 – Tuspo Weende 28:27 (15:13)
Zur ungewohnten Zeit Montags um 17:30 Uhr stand das verlegte Vorrundenspiel gegen Tuspo Weende auf dem Programm. Leider musste man kurzfristig den krankheitsbedingten Ausfall von Jasper im Tor verkraften. Dafür sprangen Jonas Weißke und Eike Splittgerber aus der mE1 im Tor ein. Den Jungs war klar, dass das Spiel eine schwere Aufgabe darstellt, konnte sich Weende bei den Vorbereitungsturnieren immer knapp durchsetzen. Die NHCler gingen deshalb von Beginn an in Abwehr und Angriff couragiert zu Werke. Jonas entschärfte direkt ein paar Bälle und im Angriff wurde immer wieder der freie Mitspieler gefunden. Über 3:0 (Jakob, Ben und Hannes) gingen die NHCler Mitte der ersten Halbzeit durch ein Tor von Marcel mit 9:4 in Führung. Beim 11:5 durch Mark erspielten sich die Jungs die erste 6 Tore Führung. Hiernach kam allerdings Weende immer besser ins Spiel. Bis zur Pause verkürzten die Gäste so auf 15:13. Nach der Halbzeitpause legten die NHCler wieder furios los. Die Weender versuchten mit einer sehr offensiven Deckung den Rückraum des NHC aus dem Spiel zu nehmen. Doch die großen Freiräume nutzten insbesondere Jakob und Mark im Zusammenspiel. Beim 22:17 betrug der Vorsprung wieder 5 Tore. Doch wie in Halbzeit 1 ließ sich Weende nicht abschütteln. Beim 23:22 war Weende wieder in Schlagdistanz. Doch Leevi per 7 Meter, Jakob, Eusebios und erneut Leevi erhöhten im Gegenzug auf 27:23. Zudem waren Jonas und Eike in dieser Phase ein starker Rückhalt im Tor und auch Paul verdiente sich ein Extralob für eine starke Abwehrarbeit. Aufgrund einiger verworfener freier Bälle im Angriff, konnte Weende bis zum Schlusspfiff nochmals verkürzen. Mehr als das 28:27 mit dem Schlusspfiff war für die Gäste allerdings nicht mehr drin. Groß war die Freude der NHCler über den Heimsieg in einem starken D-Jugendspiel.
Es spielten: Jonas Weißke und Eike Splittgerber im Tor; Jakob Heise (8), Mark Rodin (5), Leevi John (5/2), Ben König (2), Marcel Elsässer (2), Paul Mildner (2), Hannes Möslein (2), Eusebios Bornemann (2), Linus Kiel und Milo Breuer.

mD1 – HSG Schoningen/Uslar/Wiensen 34:7 (17:3)
Im letzten Heimspiel der Vorrunde waren die Gäste der HSG Schoningen/Uslar/Wiensen zu Gast im verschneiten Northeim. Jasper und Luca bildeten an diesem Tag das Torhüterduo und konnten mit zahlreichen Paraden brillieren. Der NHC Express legte wieder fulminant los. Nach 10 Minuten hieß es 11:2 für die Heimsieben. Bis zum Pausentee erhöhten die NHCler auf 17:3. Nach der Halbzeit zeigte sich dasselbe Bild. Die Abwehr stand sicher und im Angriff wurde im Tempospiel immer wieder eine freie Wurfchance kreiert. Vor allem Mark am Kreis war von den Gästen nicht zu halten und war mit insgesamt 14 Treffern der erfolgreichste Torschütze. Die Trainer konnten gut durchwechseln, so dass alle Jungs ordentlich Spielanteile sammeln und sich in die Torschützenliste eintragen konnten. Am Ende fuhren die NHCler einen ungefährdeten 34:7 Heimsieg ein.
Es spielten: Jasper Bierwirth und Luca Ethgen im Tor; Mark Rodin (14), Ben König (4), Jakob Heise (4), Hannes Möslein (4), Marcel Elsässer (3), Leevi John (2), Jonas Weißke (2) und Paul Mildner (1).

MTV Geismar – mD1 30:30 (16:18)
Zum Abschluss der Vorrunde kam es zum Showdown der bis dato beiden verlustpunktfreien Teams aus Geismar und Northeim. Für den verletzten Jasper sprang wieder Eike aus der mE1 im Tor in die Presche. Und das Spiel hielt was es versprach. Temporeich mit schönem Handball auf beiden Seiten. Über 2:4, 6:5, 10:11 ging der NHC mit 16:18 und einer knappen 2 Tore Führung in die Halbzeit. Nach der Pause konnten die NHCler, angeführt vom bärenstarken Jakob, zunächst bis zur 31. Minute beim Stand von 22:25 eine 2-3 Tore Führung behaupten. Zudem zeigten sich Ben und Marcel treffsicher. Eine kurze Schwächephase nutzten die Gastgeber dann aber aus, um in der 34. Minute den 25:25 Ausgleich zu erzielen. In der spannenden Schlussphase legten die NHCler zwar immer wieder vor, Geismar erzielte aber jeweils den Ausgleich. Mit dem Schlusspfiff trennten sich beide Teams mit einem verdienten 30:30 Unentschieden.
Dank des etwas besseren Torverhältnisses sicherte sich der NHC Express mit 15:1 Punkten und einem Torverhältnis von 316:117 den Staffelsieg in der Vorrundengruppe 4 und qualifizierte sich damit gemeinsam mit dem MTV Geismar für die Regionsliga, in der die zehn stärksten Teams der Handballregionen Süd und Südost antreten. Von den Trainern ein großes Kompliment an alle Jungs für die gezeigten Leistungen und den Spaß den ihr mitbringt. Macht weiter so!
Es spielten: Eike Splittgerber im Tor; Jakob Heise (11/2), Ben König (4), Marcel Elsässer (4), Mark Rodin (3), Leevi John (3/1), Hannes Möslein (2), Paul Mildner (2), Jonas Weißke (1) und Justus von Roden.

neue T-Shirts (mD)

neue T-Shirts (mD)

Die männliche D-Jugend des Northeimer HC sagt “Danke” an den “Barbershop Lorenz” mit Geschäftsführer Eduard Lorenz, dem Barber unseres Vertrauens.
Eduard unterstützte uns zum wiederholten Male und stattete die komplette mD-Jugend mit einem Satz neuer T-Shirts aus.
Das ist heutzutage keine Selbstverständlichkeit mehr. Umso mehr freuen wir uns, dass sich Eduard erneut für unsere Kids und ihr Hobby engagiert.
Die männliche D-Jugend vom Northeimer HC sagt: “Vielen lieben Dank, Eduard – 1-2-3-NHC”

Fotos: NHC.

mD1 holt Staffelsieg in Vorrunde

unglückliche Auswärtsniederlage (mD2)

Zum Abschluss der Vorrunde musste die männliche D2 im Gastspiel bei der JSG Münden/ Volkmarshausen 2 einen sehr unglückliche 16:17 Auswärtsniederlage hinnehmen.
Aufgrund von vielen krankheitsbedingten Absagen, wurde die Mannschaft mit den drei E-Jugendspielern Ole und Lenni Micheletti und Moritz Funke verstärkt. Von Anfang an agierten die NHC-Jungs in der Deckung zupackend und vorne geduldig. Auch wenn nicht alle gelang, sah man guten Handball. Die E-Jugendspieler reihten sich ohne größere Anpassungszeit in das Spiel ein. Die Folge war eine dauerhafte Führung. Zur Pause lag man mit 8:5 vorne. Auch nach der Halbzeitpause hielt man den Gegner auf Distanz. Mal mit einem oder zwei Toren. Einen großen Anteil hatte NHC-Torhüter Luca daran. Er entschärfte unzählige Würfe der Heimsieben. Erst ganz am Ende, als die Kräfte ein wenig nachließen, konnte Münden zunächst ausgleichen (37:54) und dann sogar die erste Führung (39:00) erzielen. Es war die einzige Führung für Münden in diesem Spiel. Danach war Schluss. Ein Remis wäre mehr als Verdient für die aufopferungsvolle kämpfende NHC Jungs.

Für den NHC spielten:
Lenni Micheletti (1), Ole Micheletti, Moritz Funke (2), Milo Breuer (1), Karl Seraphin, Luca Ethgen, Niklas Denecke, Felix Jahn (7), Ferris Hoffmann (5), Joel Dorschner, Sam Lindemeier

NHC & Noel Humann Metalltechnik

NHC & Noel Humann Metalltechnik

Der Northeimer HC, speziell die Jugendmannschaften, freuen sich immer über die Unterstützung von Sponsoren vor Ort.

Es ist heutzutage keine Selbstverständlichkeit, dass sich ein regionales Unternehmen für unsere Kids und ihr Hobby engagiert.
Das Metallbauunternehmen Noel Humann, mit Geschäftsführer Noel Humann, war sofort bereit die männliche D-Jugend vom NHC mit einem neuen, kompletten Satz Zip-Hoodies auszustatten…

https://www.noelhumannmetalltechnik.de

Die mD-Jugend vom Northeimer HC sagt daher: “Vielen lieben Dank, Noel – 1-2-3-NHC”

Foto: NHC