Der Schwarm lebt – Hornets besiegen Geismar II mit 30:19 (11:10)

Nachdem die Hornets vor Wochenfrist bei ihrem Saisonauftakt in Moringen mit 32:17 böse unter die Räder gekommen war, sollte das das ersten Heimspiel für unsere C2 diesmal anders laufen… nach der Übergabe der neuen Trikots durch Sponsor Thomas Bohne, lieferten die Jungs eine bravouröse Leistung ab. Geismar hatte in den ersten 10 Minuten mehr vom Spiel, wobei sie einzig und allein von einem Landesligaspieler profitierten, der gem. der neuen Spielordnung für beide Teams spielberechtigt ist. Mit laufender Spielzeit konnte sich unsere Abwehr besser darauf einstellen und schaffte es, einen 1:7 Rückstand aufzuholen – vorallem, weil kein einziger Kopf oder Flügel nach unten ging. Ganz im Gegenteil: Gestützt auf unser neues Torwarttalent Häcki und in Angriff und Abwehr gleichermaßen angeführt vom „Kampfschwein Joke“ Robert zeigten die Hornets, was einen Schwarm ausmacht und Geismars Shooter (13 von 19 Toren) sah sich zunehmend mehr als einem Gegner gegenüber. Mit dem Ergebnis, dass seine Quote schwächer und seine Frustration größer wurde. In der zweiten Halbzeit stellten wir dann endgültig die Weichen auf Sieg. Insbesondere dass es keinen Bruch im Spiel gab und unser Spiel gleichbleibend druckvoll blieb, egal wer der 10 Feldspieler auf der Platte stand, macht Lust auf mehr. Letztenendes kam ein klarer Sieg zustande und wir sind gespannt, wie es nächste Woche in Plesse weiter geht, gegen die wir auf deren Turnier noch ganz gehörig auf die Mütze bekommen haben.  Für die Hornets spielten: Häcki im Tor; Robert, Nick, Aron, Phil, Luffe, Jannik, Jannis, Niklas Koch, Niklas Wolf und Kevin