Derbysieg Nr.4

Nach der Winterpause wartete im ersten Spiel der Rückrunde wieder einmal ein Derby auf uns. Mit der HSG Göttingen hatten wir einen nicht ganz so angenehmen Gegner zu Gast, da sich ihr Handballstil doch etwas vom gängigen Bild unterscheidet. Dementsprechend hatten wir direkt in der ersten Woche des neuen Jahres das Training wieder aufgenommen und zudem ein Trainingsspiel gegen die HSG Wesertal bestritten, um schnell unseren Rhythmus wiederzufinden. So richtig konnten wir diesen Rhythmus allerdings nicht mit ins Spiel nehmen und machten aus der ersten Halbzeit eine kleine Holperpartie. Kleine Glanzpunkte, in denen sich mit druckvollem Angriffsspiel schöne Torchancen erarbeitet wurden, wechselten sich mit unschöneren Momenten ab. Mit einigen technischen Fehlern, liegengelassenen Einwurfmöglichkeiten und kleinen Unkonzentriertheiten in der Abwehr machten wir uns das Leben unötig schwer. Die Folge war, dass wir mit einem 10:10 in die Kabine gingen und von unserem Trainerteam deutlich auf die Defizite unseres Spiels hingewiesen wurden. Fest entschlossen die Punkte unserer Schuhwallhalle zu behalten, wollten wir deshalb so Einiges besser machen in der zweiten Halbzeit. So recht wollte uns dieses Vorhaben bis zu 50. Minute nicht gelingen, denn wir konnten uns nicht mit mehr als einem Tor absetzen. Doch dann schien unseren Gästen so langsam aber sicher die nötige Kraft zu verlassen, was wir direkt ausnutzten und zu einem Endspurt ansetzten. Hinten ließen wir nur noch zwei Tore zu, während wir den Ball noch ganze 5 Mal im gegnerischen Tor unterbringen konnten. Damit konnten wir Derbysieg Nummer 4 der laufenden Saison unter Dach und Fach bringen und freuen uns über die Hälfte der Derbys gewonnen zu haben. In diesem Spiel konnte vor allem Merle durch schöne Tore aus dem Rückraum und eine aufmerksame Deckungsleistung überzeugen. Wir nehmen nun Kurs auf das nächste Derby, das uns am Samstag nach Bovenden führt. Dort wollen wir alles daran setzen Derbysieg Nr. 5 einzufahren und den Tabellenführer etwas zu ärgern.
Eure 1.Damen