Doppelspieltag männlich D

Tigers müssen sich Geismar beugen, Hornets fegen HGRG weg.

Beide Teams waren am Sonntag im Einsatz.
NHC Tigers – MTV Geismar 15:40 (10:16)
Mit Geismar war eines der zwei dominanten Teams zu Gast in der Schuhwallhölle. die Tigers hatten sich vorgenommen, den ärgsten Verfolger der Hornets zumindest ein wenig zu ärgern- was anfangs auch gut gelang. Die Abwehr arbeitete gut und der Angriff lief überlegt und fehlerfrei (5:5, 10.min). Doch schon Mitte der ersten Halbzeit zeichnete sich ab, dass wir uns gegen die körperlich weit überlegenen Gäste jedes Tor hart erarbeiten mussten und so schwanden dann langsam aber sicher die Kräfte, so dass es mit 10:16 in die Halbzeit ging.
In der 2. HZ erwischte uns der Gast direkt kalt und zog uns mit einer super Abwehrleistung den Zahn. Bei uns häuften sich technische Fehler, die Geismar konsequent bestrafte. Konzentration uist nun mal Kondition und da war uns der MTV einfach über. Die 15:40 Niederlage ist kein Beinbruch, auch wenn wir den Hornets gern etwas Luft verschafft hätten. In den zwei kommenden Begegnungen gegen unsere Freundschaftsrivalen aus Weende wird sich zeigen, ob das Rudel im oberen Tabellendritte verbleiben wird…
TIGERS: Thilo im Tor, Jannik, Fynn, Jonas, Karl, Luca B., Luca L., Kevin, Hendrik und Niklas

NHC Hornets – HG Rosdorf/Grone 43:11 (24:5)
Ginge es darum, in diesem Bericht Mängel aufzuzeigen, wäre er genau hier zu ende…
Ein GEILES Spiel!!! Nach kurzem Abtasten (7:4, 8. Min) ging es ab wie die Feuerwehr und wir setzten uns durch eine tolle Abwehr (beeindruckend: Jannis und seine chirurgische Präzision beim Ballherausspielen) und spielerischer Leichtigkeit im Agriff auf 24:5 zur Halbzeit ab. In der 2. Halbzeit ging es weiter – schlichtweg schön anzusehen. Hendrik, der aushalf, machte einen tollen Job am Kreis. Schließlich endete das Spiel 43:11 für uns, wobei sich alle Feldspieler in die Torschützenliste eintrugen und Ole im Tor eine gewohnt sichere Quote hatte.
HORNETS: Ole im Tor; Jannis B., Benni, Aron, Robert, Tom, Phil, Hendrik, Jan-Niclas und Nick