Favoriten geärgert (2. Damen)

Am Sonntag sind wir leider ganz knapp an der Sensation, Geismar zu schlagen, vorbeigeschrappt. In einem umkämpften und spannenden Derby stand es am Ende 21:22.

Dass es so eng werden würde, war zu Beginn des Spiels noch nicht absehbar. Durch einige vergebene Chancen und etwas zu wenig Mut im Angriff konnte Geismar in der 24. Minute auf 5:10 davonziehen. Doch wie so oft ließen wir die Köpfe nicht hängen und kämpften uns nach genommener Auszeit zur Halbzeit auf 9:10 heran, woran auch eine starke Caro im Tor maßgeblich beteiligt war! Jetzt war uns klar, dass in diesem Spiel mehr drin ist! Hoch motiviert und entschlossen, Geismar die ersten Punkte abzunehmen, kamen wir aus der Kabine. Es folgte eine Phase, in der sich keine Mannschaft auf mehr als ein Tor absetzen konnte. Zu Mitte der zweiten Halbzeit fingen wir allerdings wieder an, die Bälle wegzuwerfen und zu viele kleine Fehler zu machen, sodass Geismar auf 16:20 davonziehen konnte. Wir wollten uns allerdings noch nicht geschlagen geben und kämpften weiterhin um jeden Ball, um das Unmögliche doch noch möglich zu machen. Nach 59:41 stand es 21:22 und wir versuchten durch eine offensive Manndeckung noch einen Ball abzufangen, doch die Damen aus Geismar blieben ruhig und erlaubten sich keinen Fehler mehr.

Das Fazit des Spiels war: Stark gekämpft, doch zu viele kleine Fehler kosteten uns am Ende den Sieg, der heute definitiv drin gewesen wäre!

Doch das Spiel gibt auch Mut für die kommenden Spiele! Das wird nächste Woche Lehre sein, die wir am Sonntag um 17 Uhr wieder zu Hause empfangen! Über erneute lautstarke Unterstützung von der Tribüne würden wir uns freuen!

 

Bis dahin! Eure 2. Damen