Finale Furioso! 8-Tore-Rückstand aufgeholt! (3. Herren)

TV Jahn Duderstadt II – Dritte Herren 29:29 (18:12)

Mit stark ausgedünntem Kader ging es am Sonntag in die Eichsfeldmetropole. Erfreulicherweise standen aus der Zweiten Edwin Penner und die U21er Pascal Schieffer und Leon Müller zur Verfügung, so dass wir immerhin die Möglichkeit zum Auswechseln hatten.

In der ersten Halbzeit blieben wir zunächst einige Zeit auf Schlagdistanz. Den Duderstädtern, die sich glücklicherweise auch einige Unkonzentriertheiten leisteten, gelang es nicht, sich entscheidend abzusetzen. Erst zum Ende von Halbzeit eins legten die Gastgeber einen 4:0-Lauf hin und erwarben sich so einen vermeintlich komfortablen 6-Tore-Vorsprung. Das war jedoch nichts, womit wir nicht gerechnet hätten…aufgeben war nicht unser Plan. Halbzeit zwei dauerte noch nicht lange, als Frank Brandt bei einer Abwehraktion etwas unsanft niedergestreckt wurde und fortan nicht mehr zur Verfügung stand. Das war zwar auch nicht Teil des Plans, aber offenbar hat das die Kämpferherzen weiter beflügelt. Dass sich die Mannschaft selbst in dieser Situation bei einem Rückstand von 8 Toren (24:16, 40. Spielminute) nicht aufgegeben und sich innerhalb von zehn Minuten wieder auf ein Tor herangekämpft hat, spiegelt die tolle Moral wieder. In der 52. Spielminute gelang dann erstmalig der Ausgleich, der zugleich das letzte Kapitel des Spiels öffnete. Die Gastgeber gingen sodann dreimal wieder in Führung, mussten aber postwendend wieder den Ausgleichstreffer hinnehmen. Beim Stand von 29:28 war dann Leon an der Reihe, mit dem letzten Tor des Tages per Siebenmeter erneut den Ausgleich zum Endstand herzustellen und damit auch seine insgesamt starke Leistung zu unterstreichen.

Es spielten: Maik Wilfer, Edwin Penner (4 Tore), Fabian Laabs, Oliver Strupeit (5), Alexander Bruns (4), Frank Brandt (2), Pascal Schieffer (2), Leon Müller (9), Marcel Hertmann (3).