Northeimer HC e.V.

Northeimer HC e.V.

Gelungener Start-Ziel-Sieg der wB1

Mrz 15, 2022Allgemein, Jugend, Weibliche B Jugend, Weibliche Jugend

Am vergangenen Samstag war der HV Lüneburg zu Gast, den wir im Hinspiel in Lüneburg ziemlich deutlich schlagen konnten. Allerdings waren die Gastgeberinnen dort extrem ersatzgeschwächt, konnten lediglich mit 7 Spielerinnen auflaufen, zudem fehlten wichtige Torgaranten im Rückraum. Dass der 16:35 Sieg aus diesem Hinspiel also genauso wiederholt werden konnte, war also quasi auszuschließen. Im Gegenteil: Die Gäste aus Lüneburg konnten zuletzt mit sehr achtbaren Ergebnissen gegen die Topmannschaften Burgdorf und Badenstedt sowie einem klaren Auswärtssieg in Warberg mit großem Selbstvertrauen anreisen. Trotzdem lag die Favoritenrolle in diesem Spiel natürlich bei den NHC-Mädels, die sie auch selbstbewusst annahmen.

Der Start verlief genau nach Maß, die Deckung stand am Anfang ziemlich sicher und die Gegenstoßmaschinerie lief sich warm, sodass wir über 5:1 und 8:3 bereits nach 9 Minuten die erste Auszeit der Gäste erzwingen konnten. Leider machten sich nun in der Abwehr viele Abstimmungsfehler breit, die Lüneburg konsequent zu einfachen Toren im Positionsangriff nutzen konnte. Da aber der Angriff weiterhin gut lief, konnte zumindest die 5 Tore Führung bis kurz vor der Halbzeit gehalten werden. Einige technische Fehler, mehrere Fahrtkarten im Abschluss und eine fahrlässige Abwehr führten aber dazu, dass wir den Sack nicht bereits in der ersten Hälfte zumachen konnten. Im Gegenteil kam Lüneburg sogar bis auf 3 Tore heran und konnte sich für die zweite Hälfte etwas ausrechnen.

In der Halbzeit wurden die Fehler in der Defensive dann klar analysiert und ein paar Feinjustierungen vorgenommen, sodass wir mit Vollgas aus der Halbzeit kamen und nach 8 Minuten beim 26:18 vorentscheidend davonzogen. Dieser kurze Zwischenspurt reichte aus, um den Rest des Spiels etwas angenehmer angehen zu können. Alle Spielerinnen konnten sich durch eigene Tore, klasse Anspiele oder gute Deckungsarbeit auszeichnen (ein Sonderlob verdiente sich hier Tagesrüpel Esther durch nicht immer optimale aber zumindest körperbetonte Deckungsarbeit mit insgesamt 4min Erholungspause), sodass sich am Ende ein letztendlich ungefährdeter Sieg verbuchen lässt, auch wenn die Gäste aus Lüneburg stets gut dagegenhielten.

Neele, Merle (Tor) – Betke 1, Knoke 7, König 2, Schütze 13/3, Sommer 2, Pormetter 1, Kobbe 3, Kirch 2, Schwede, Bodenstab, Penner 2/2.

 

Foto: NHC